Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Leto » 12. Jul 2018, 08:34

...interessant wie sich Hoffnung hält auch wenn Tesla seinen Stores gesagt hat das M III kommt mit MS/X identischem Anschluss in Europa. Ich wünsche es mir auch aber mir fehlt der Glaube. Zu groß sind die Implikationen auf SuC Netz und Bestandsflotte.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Snuups » 12. Jul 2018, 08:50

Ich denke, viele Annahmen zum Thema Stecker und Buchsen kommen einfach nicht hin. Tesla kann die Supercharger nicht mit CCS Steckern versehen. Schon aus dem Grund, dass damit alle vorhandenen Fahrzeuge nicht mehr geladen werden können. Die Supercharger werden also weiterhin mit DC-Mid betrieben werden müssen. Das gilt natürlich nicht für die Fahrzeuge selbst. Die können ja ohne weitere Probleme mit einer CCS Buchse ausgestattet werden, ohne dass es zu Kompatibilitätsproblemen jeglicher Art kommt.

Für Europa ist das die einzige denkbare Lösung die Tesla voranbringen wird. Alternativ weiterhin nur noch den DC-Mid Standard zu unterstützen halte ich für wenig zukunftsträchtig.

Hinzu kommt doch, dass die vorhandenen Fahrzeuge von neuen Supercharger Installationen mit höheren Ladeleistungen nicht profitieren. Daher muss man da erst einmal auch gar nichts ändern. Auch die neue Supercharger Version wird weiterhin den gleichen Stecker haben müssen.
Liebe Grüsse
Snuups

04.18 - 35.000 km Tesla Model S P85 in weiss 12/13 CPO gekauft
09.18 - 58.000 km Batterie gewechselt
05.19 - 93.000 km Vorderes Radlager getauscht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3204
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Hein Mück » 12. Jul 2018, 09:24

Ich sehe das wie Snuups. Sollte der CCS-Stecker mechanisch passen (wird ja von einigen auch angezweifelt :-)), dann wird das EU-Modell mit CCS-Stecker kommen. Da auch in den USA Ingenieure keine Vollpfosten sind, wird die M3-Ladesteuerung modular aufgebaut sein. D. H. bis auf eine Steuerplatine und den Stecker sind alle non US Ladegeräte identisch. Fraglich ist aus meiner Sicht eher, ob das Model 3 als "Volksmodell" dann _zusätzlich_ auch am SuC laden kann, da diese Funktion die Komplexität (Erkennung und Routing DC-Mid) und somit die Kosten für das Teil deutlich erhöht.
An ein _zusätzliches_ CCS-Kabel an den SuCs glaube ich - zumindest mittelfristig - nicht.

  • Meine Spekulation für die EU-Version des M3: CCS; keine SuC-Ladung möglich.
  • Meine Spekulation für die SuCs: Mittelfristig nur Model S/X; Next Gen S/X mit Premiumlader (Mixed CCS/SuC); im Anschluss werden alle SuCs sukzessive auf CCS umgerüstet (natüüürlich Eichrecht- und LSA-konform :-))
Bye Thomas
Benutzeravatar
 
Beiträge: 734
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Abgemeldet 05-2019 » 12. Jul 2018, 09:44

Hein Mück hat geschrieben:Meine Spekulation für die EU-Version des M3: CCS; keine SuC-Ladung möglich.

Das halte ich für abwegig.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Dr. Schiwago » 12. Jul 2018, 09:50

Das Model 3 hat natürlich den gleichen Anschluss wie das Model S - vielleicht sehen wir in 2 oder 3 Jahren, beim nächsten Facelift des Model S und darauf vielleicht auch am 3er den Kombiport - vorher niemals !
Tesla Model S 70D
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/till9938
 
Beiträge: 386
Registriert: 20. Jul 2015, 23:41

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Mytoys » 12. Jul 2018, 10:26

Dass das Model 3 nicht an Superchargern geladen werden kann, halte ich auch für abwegig. Das würde für mich persönlich das canceln der Vorbestellung bedeuten.
Model 3 Performace white/white 20" mit AP
- schwarzer Alcantara Dachhimmel
- in Arbeit: Fensterverdunkelung, Radhausdämmung, Innenraumdämmung
 
Beiträge: 266
Registriert: 14. Mär 2018, 10:44

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von tomswerkstatt » 12. Jul 2018, 10:30

Hein Mück hat geschrieben:
  • Meine Spekulation für die EU-Version des M3: CCS; keine SuC-Ladung möglich.
  • Meine Spekulation für die SuCs: Mittelfristig nur Model S/X; Next Gen S/X mit Premiumlader (Mixed CCS/SuC); im Anschluss werden alle SuCs sukzessive auf CCS umgerüstet (natüüürlich Eichrecht- und LSA-konform :-))


wenn das Model3 keinen strom vom supercharger akzeptiert (außer in USA und Kanada), dann könnte es doch was werden mit der unter kritikern so herbeigesehnten teslapleite...
Zero DS
Volvo V70 (verkauft) teslataxi bis mein Model3 fertig ist
 
Beiträge: 308
Registriert: 15. Feb 2016, 10:17

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von faheus » 12. Jul 2018, 11:16

Hein Mück hat geschrieben:
  • Meine Spekulation für die EU-Version des M3: CCS; keine SuC-Ladung möglich.


Das macht einen der Wenigen großen Vorteile eines Teslas aus, das Netzwerk das einfach funktioniert ohne 30 Ladekarten zu haben, für Ladesäulen die ständig defekt sind.

Wäre das nicht hätte ich garnicht erst reserviert und es würde seit einem halben Jahr ein Ioniq vor der Tür stehen.

Ich denke nicht das Tesla das so macht, und einen Shitstorm und stornierte Reservierungen nur für ein klein wenig gespartes engineering riskiert.
Model 3, blau, schwarz, 18", FSD, soon
 
Beiträge: 130
Registriert: 30. Aug 2012, 14:52

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von nevadabeige » 12. Jul 2018, 11:18

Ist doch alles ganz einfach, u.a.:
- Tesla hat mit den Superchargern ein sehr gut funktionierendes "Ökosystem" für seine Kunden geschaffen, und wird alles versuchen, seine Kunden darin zu halten => kein CCS
- Tesla möchte Geld verdienen, gäbe es an den Fahrzeugen CCS Buchsen, würden mehr Käufer auf LR verzichten, und zum SR greifen => kein CCS
- Auch für steigende Ladeströme (525A in einem Dokument) ist DC-mid anscheinend ausreichend => kein CCS
- Die Akkugrößen werden auch in Zukunft steigen, Schnelladen unterwegs wird zunehmend unwichtig => kein CCS

Wichtiger als CCS wäre mir AC Ladung mit mindestens 22kWh, dafür würde ich auch Aufpreis zahlen.
Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf
Elektromobilität: für Fahrspaß, Komfort und Individualverkehr, gegen Verbots- und Ökowahn
Benutzeravatar
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Mai 2015, 11:51

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Snuups » 12. Jul 2018, 11:31

ChrisB III hat geschrieben:
Hein Mück hat geschrieben:Meine Spekulation für die EU-Version des M3: CCS; keine SuC-Ladung möglich.

Das halte ich für abwegig.


Das ist nicht nur abwegig sondern wird nicht kommen. Das M3 ohne Supercharger währe in Europa kaum verkäuflich, und das zurecht.

Dr. Schiwago hat geschrieben:Das Model 3 hat natürlich den gleichen Anschluss wie das Model S - vielleicht sehen wir in 2 oder 3 Jahren, beim nächsten Facelift des Model S und darauf vielleicht auch am 3er den Kombiport - vorher niemals !


Warum sollte das so kommen? Die CCS Buchte ist ja zum Supercharger Stecker kompatibel. Das bisschen Technik was benötigt wird ist auch nicht teuer.

tomswerkstatt hat geschrieben:wenn das Model3 keinen strom vom supercharger akzeptiert (außer in USA und Kanada), dann könnte es doch was werden mit der unter kritikern so herbeigesehnten teslapleite...



Pleite nicht unbedingt, aber das Europa Geschäft währe zum Teufel, inclusive das Vertrauen in das Unternehmen. Damit wären auch Modell S und Model X kaum noch zu verkaufen.

nevadabeige hat geschrieben:Ist doch alles ganz einfach, u.a.:
- Tesla hat mit den Superchargern ein sehr gut funktionierendes "Ökosystem" für seine Kunden geschaffen, und wird alles versuchen, seine Kunden darin zu halten => kein CCS
- Tesla möchte Geld verdienen, gäbe es an den Fahrzeugen CCS Buchsen, würden mehr Käufer auf LR verzichten, und zum SR greifen => kein CCS
- Auch für steigende Ladeströme (525A in einem Dokument) ist DC-mid anscheinend ausreichend => kein CCS
- Die Akkugrößen werden auch in Zukunft steigen, Schnelladen unterwegs wird zunehmend unwichtig => kein CCS

Wichtiger als CCS wäre mir AC Ladung mit mindestens 22kWh, dafür würde ich auch Aufpreis zahlen.


Dieser Argumentation kann ich überhaupt nicht folgen. Gerade im AC Bereich sind hohe Ströme eher unnötig, da AC ja überall vorhanden ist. DC wird auf den Fernstrecken immer wichtiger. Gerade da liegt der Vorteil von CCS. Langfristig wird es mit CCS DC-High möglich sein höhere Ströme als mit CCS DC-Mid Bereitzustellen.

Schon in nicht allzu ferner Zukunft dürfte das Laden mit Wechselstrom an fast jedem Parkplatz möglich sein.
Dateianhänge
Typ2.jpg
Zuletzt geändert von Snuups am 12. Jul 2018, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
Snuups

04.18 - 35.000 km Tesla Model S P85 in weiss 12/13 CPO gekauft
09.18 - 58.000 km Batterie gewechselt
05.19 - 93.000 km Vorderes Radlager getauscht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3204
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Manuel_Winkel, maxtd, MitchMitchel23, Oberfranke, schueppi, Skyzero, Stromkutscher und 9 Gäste