Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von marlan99 » 11. Jul 2018, 10:34

Wim hat geschrieben:vielleicht haben die techniker einfach einen internen wettbewerb laufen: wessen falschmeldung schafft es am schnellsten in die medien/foren ...

wenn bisher die ladesäulenverordnung tesla nicht zu ccs-anschlüssen an ladesäulen gezwungen hat, gibt es (ich kenne keine änderung der lsv) auch jetzt keinen grund, an den suc´s eine deutsche lösung einzubauen und diese für nicht-tesla´s zu öffnen. außerhalb von deutschland hat wohl keiner ein problem mit den jetzigen tesla-systemen.
eine zukaufpflichtige adapterlösung für die tesla-fahrer, die glauben, soetwas zu brauchen, wäre die smartere lösung.

aber: alles nur orakel


Es ging nicht darum um LSV konform zu werden, sondern, damit die europäischen Model3 da laden könnten.

korrekt ist, dass es Vermutungen bleiben, solange kein offizielles Statement seitens Tesla kommt.
https://www.teslafi.com/signup.php?referred=marcel3261 - 30 Tage gratis TeslaFi
https://ts.la/marcel3261 - 1500 km free SuC
Model S90D AP2 Obsidian Black (29/09/2017), 2018.50.6 (seit 03.02.)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1650
Registriert: 2. Jun 2017, 20:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Cupra » 11. Jul 2018, 11:04

Geht auch nicht um die SuC oder ne LSV. Sondern daran dass Tesla ausser den SuC noch andere Ladestationen verwenden können. Klar können Sie bei DC Mid bleiben. Dann sind sie bald aber auf gleichem Level wie Typ1 Autos heute.
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2019.4.3 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3087
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von ChrisB III » 11. Jul 2018, 11:26

CCS beim Model 3 würde auf jeden Fall für eine Entlastung des SuC-Netzes und zu weniger hypertensiven Entgleisungen bei S- und X-Fahrern führen. :D
 
Beiträge: 1621
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von atosch » 11. Jul 2018, 11:34

Die Rechnung von Tesla ist doch einfach. Ist es günstiger die SuC mit CCS Kabel nachzurüsten oder in jedes M3 für Europa eine Junction Box einzubauen.
Immer vorausgesetzt ccs ist als Verkaufsargument “ Das M3 kann an allen Ladesäulen ohne Zusatzaufwand laden” für Tesla relevant.
Kostenloses Supercharging für 1500km: https://ts.la/christoph27633
 
Beiträge: 48
Registriert: 2. Apr 2016, 06:46

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Wim » 11. Jul 2018, 11:36

das habe ich schon verstanden ;-)

ich glaube nicht, dass es zukünftig an deutschen suc´s ccs-stecker gibt. für wen? die bestands-tesla´s können den nicht verwenden. ich vermute, dass zukünftige tesla´s auch keinen passende dose haben. und wenn doch, dürfte diese kompatibel zu den jetzigen steckern sein.

das einzige, was dann zu ccs-steckern an den ladesäulen führen würde, wäre eine ausdehnung der lsv-gültigkeit auf die suc´s (sprich: zwang). dabei hätten die alten suc´s eventuell bestandsschutz. nur neubauten wären eventuell betroffen. sofort würden begehrlichkeiten bei nicht-tesla-ccs-fahrern entstehen. warum sollte tesla sich das auf den tisch ziehen?

eine öffnung der suc´s für fremd-ccs-fahrzeuge bringt tesla keinen vorteil. die planbarkeit der suc-größen und standorte auf grund des klar definierten nutzerkreises ist gold wert. der vorteil gegenüber allen anderen kfz-anbietern, ein verfügbares europaweites ladenetz zu bieten ist platin. (an abrechnungsmodalitäten für fremdfahrzeuge möchte ich dabei noch garnicht denken)

aber: alles nur orakel....
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Frank » 11. Jul 2018, 11:49

Das M3 kann doch CCS bekommen und die SUC bleiben (erst mal wie sie sind). M3 könnte ja wie MS/X über den Typ2 im CCS DC laden. Zusätzlich kann man dann auch "goldenen" Strom an CCS-Säulen kaufen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 362
Registriert: 6. Nov 2013, 17:29

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Oberfranke » 11. Jul 2018, 11:59

Frank hat geschrieben:Das M3 kann doch CCS bekommen und die SUC bleiben (erst mal wie sie sind). M3 könnte ja wie MS/X über den Typ2 im CCS DC laden. Zusätzlich kann man dann auch "goldenen" Strom an CCS-Säulen kaufen.

Dann würde man einen der wenigen technischen Vorteile die CCS bietet (Pins sind eindeutig AC oder DC, keine Umschaltung im Auto nötig) verlieren.
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
 
Beiträge: 1048
Registriert: 22. Okt 2015, 12:48

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Naheris » 11. Jul 2018, 12:05

Elon Musk sprach doch von 220 kW (oder mehr?) SuC V3. Wenn dafür der Typ-2 selber nicht ausreichen und angepasst werden müsste, könnte man auch gleich auf CCS wechseln und das Problem mit der drohenden EU-Direktive umgehen und gleichzeitig den eigenen Kunden einen Mehrwert zum eigenen Netzwerk bieten.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von just_cruise » 11. Jul 2018, 12:11

Klar wird das M3 in Europa CCS bekommen (+ die SuC nutzen können) - alles andere macht doch langfristig für Tesla überhaupt keinen Sinn. Ziel von Tesla kann doch nur sein, dafür zu sorgen, dass ein möglichst großer Teil aller verkauften Fahrzeuge eben möglichst NICHT an den SuC lädt. Sonst würde der Druck auf Tesla, immer mehr SuC zu bauen, nie aufhören.

Genauso klar ist, warum Tesla JETZT noch nicht ankündigt, dass das M3 mit CCS kommen wird: das würde die MS-Verkäufe kannibalisieren. Denn manche, die sich fragen 'jetzt MS kaufen oder auf das M3 warten?' würden sich wohl für 'auf das M3 warten' entscheiden, wenn sie heute wüßten, dass sie mit einem M3 in Zukunft zusätzlich zu den SuC auch noch CCS-Stationen zur Auswahl bei den (Schnell-)Lademöglichkeiten haben werden.
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
 
Beiträge: 692
Registriert: 27. Apr 2014, 21:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von caipitonio » 11. Jul 2018, 12:30

just_cruise hat geschrieben:Klar wird das M3 in Europa CCS bekommen (+ die SuC nutzen können) - alles andere macht doch langfristig für Tesla überhaupt keinen Sinn. Ziel von Tesla kann doch nur sein, dafür zu sorgen, dass ein möglichst großer Teil aller verkauften Fahrzeuge eben möglichst NICHT an den SuC lädt. Sonst würde der Druck auf Tesla, immer mehr SuC zu bauen, nie aufhören.

Genauso klar ist, warum Tesla JETZT noch nicht ankündigt, dass das M3 mit CCS kommen wird: das würde die MS-Verkäufe kannibalisieren. Denn manche, die sich fragen 'jetzt MS kaufen oder auf das M3 warten?' würden sich wohl für 'auf das M3 warten' entscheiden, wenn sie heute wüßten, dass sie mit einem M3 in Zukunft zusätzlich zu den SuC auch noch CCS-Stationen zur Auswahl bei den (Schnell-)Lademöglichkeiten haben werden.


Ich glaube das gut besuchte SuC ein Teil des Businessplans von Tesla ist. Denn auch wenn die kwh dort günstiger als zu Hause ist wird Tesla damit immer noch Geld verdienen wollen/müssen. Von daher kann an leeren SuC kein Interesse bestehen...
Model S 85 von 02/2018 - 09/2018.... & Model 3 storniert...s70D ab 2/2019...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 153
Registriert: 28. Dez 2017, 11:10
Wohnort: Prittriching

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: bedburg, joken und 3 Gäste