Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von sce2aux » 23. Okt 2017, 16:18

Naheris hat geschrieben:Diese würde aber eine zusätzliche Verkabelung im Auto benötigen und die Baukosten erhöhen.


Die Notwendigkeit für eine zusätzliche Verkabelung besteht nicht sofern die Umschaltung in das Anschlussmodul integriert ist. Ich denke, dass die Mehrkosten für eine Dualport-Anschlussmodul deutlich geringer ist, als manche hier glauben.

Sicher wird man sich nur wegen unterschiedlicher Ladestandards nicht auf unterschiedliche Karosserievarianten einlassen. Daher wird man die Lösung mit der großen Öffnung beim S auf allen Märkten anbieten. Dahinter sitzt dann ein Anschlussmodul, das je nach Markt den lokalen Standard und den Tesla-eigenen Standard inkl. Umschaltung realisiert. Beim M3 analog. Hier ist die Öffnung in der Karosserie bereits groß genug.

Dass man ABB zurückpfeift um die Einführung von CCS in Europa noch unter dem Tisch zu halten könnte ganz einfach daran liegen, dass man befürchtet, dass die Verkäufe von S und X darunter leiden. Sobald klar ist, dass das M3 CCS kann ist es nur eine Frage der Zeit bis auch MS/MX CCS können müssen, weil das M3 sonst im Vergleich zu attraktiv wäre...
 
Beiträge: 164
Registriert: 2. Apr 2016, 12:06

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Naheris » 23. Okt 2017, 17:46

Doppelpost von Dir. :)

Da man hinter jedes Licht nur einen Stecker bekommt, müsste beim Model 3 der zweite Ladeport auf die andere Seite. Das wäre schon merklich mehr Aufwand als den Typ-2 in Europa mit den DC-Pins für CCS2 zu erweitern. Das meinte ich. :)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von gregorsamsa » 10. Nov 2017, 11:46

Interessant wäre auch, ob ein evtl. integrierter CCS-Port die gleiche (oder gar mehr) Ladeleistung unterstützt, wie der SuC-Anschluss. Es wäre genial, wenn das Model 3 an einem 150 kW-CCS-Lader gleich schnell lädt, wie an einem SuC, was technisch ja möglich wäre.
Der aktuelle CHAdeMO-Adapter ist ja leider auf 50 kW begrenzt, was ihn zu einer reinen Notlösung macht. Ein Model S lädt gemessen an seinem Verbrauch da wohl nicht mehr als ca. 200 km pro Stunde, beim Model 3 wäre es in km/h gemessen wohl etwas mehr, aber eine wirkliche Alternative zum SuC ist das dennoch nicht. Wirklich gut wäre eine kompromisslose Wahlfreiheit beim Laden zwischen dem proprietären Netz des Anbieters und dem in Europa genormten öffentlichen Schnellladenetz, zumal ja beim Model 3 der SuC kostenpflichtig sein wird, es aber noch eine ganze Reihe kostenloser CCS-Lader gibt, teilweise mit über 100 kW.
BMW i3 94 Ah 2016
Model 3 LR AWD 2019
Bestell mit meinem Empfehlungs-Link und bekomme 1500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/mirko53493
 
Beiträge: 332
Registriert: 7. Jun 2017, 16:52

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von redvienna » 10. Nov 2017, 12:11

Die Frage ist eigentlich nur wann und nicht ob der CCS Port kommt.

Kommt er gleich oder später ?
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KaJu74 » 11. Jul 2018, 09:24

Es ist kein 1.April, aber folgendes habe ich gestern bei Facebook gelesen:
Klaus Schäfer

Machmal sind es diese kleinen „Begegnungen“

Ich kann es nicht glauben, bin irritiert, geschockt:

Alle Tesla SuC werden mit einem zweiten Kabel ausgestattet, ‚wassergekühlt‘,
CCS - für das Model 3

Bäääng- wie ein Donnerschlag schlägt das bei mir ein

Ergänzung:
die Information habe ich von einem Techniker der Kabel erneuern wollte. Für ihn war das keine Weltneuigkeit, die er da ausplaudert.
Für mich klang es, als stehen die in den Startlöchern und scharrten mit den Hufen.
Bis heute wollte ich auch nicht glauben, dass das Model 3 mit CCS kommen könnte.
Dadurch ergibt es auch Sinn, dass EMusk bis heute nicht auf das Thema „CCS Adapter“ eigehen wollte.
Das braucht es dann nicht mehr.
Dadurch gibt es auch deutlich mehr Lademöglichkeiten.
Hat das schon jemand gehört?
Tesla Model S85 vom 2014 bis 2016
Tesla Model S75D vom 2016 bis 2018
Tesla Model 3 Performance seit dem 18.02.2019

S85:Bild
75D:Bild
M3P:Bild Aktiv!
Liste der Europa Bestellungen: http://bit.ly/M3Orders
7500km gratis Supercharging http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5369
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von volker » 11. Jul 2018, 09:36

Mod Note: habe den letzten Beitrag aus einem anderen Thread hierher verschoben.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10517
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von grizzzly » 11. Jul 2018, 09:40

Danke Volker.
Ich wollte eben schreiben das dies einen eigenen Thread wert ist.

Dazu gibt es auch bei fb schon Einträge.
Ein kommendes T-Magazin hat das wohl iwo aufgeschnappt.

Belegt ist es soweit ich es verstanden habe nur durch ein persönliches Gespräch eines Tesla Fahrers mit einem ungenannten SuC Mitarbeiter.
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst....
Ich auch nicht (mehr)
 
Beiträge: 1743
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von tornado7 » 11. Jul 2018, 10:33

Klaus Schäfer hat geschrieben:Dadurch ergibt es auch Sinn, dass Elon Musk bis heute nicht auf das Thema „CCS Adapter“ eigehen wollte. Das braucht es dann nicht mehr.

Natürlich braucht es das dann immernoch. Nämlich für das Model S und X, inbesondere jene der bestehenden Flotte.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2935
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von rolfrenz » 11. Jul 2018, 11:13

Nein, braucht es nicht - er schreibt ja: "mit einem zweiten Kabel für CCS ausgestattet". Die bestehenden Modelle am bisherigen Typ2-Kabel, die neuen wahlweise am CCS...
7.500 km Gratis Tesla Supercharging > https://ts.la/florian59849
10% auf Tesla Maßgepäck > https://oscarandhamish.refr.cc/floriane

VW e-Up! seit 17.04.2014
TESLA Model ☰ „bluezzard“ seit 27.02.2019 (reserviert 31.03.2016 | bestellt 14.12.2018)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 362
Registriert: 8. Apr 2016, 18:13

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Wim » 11. Jul 2018, 11:16

vielleicht haben die techniker einfach einen internen wettbewerb laufen: wessen falschmeldung schafft es am schnellsten in die medien/foren ...

wenn bisher die ladesäulenverordnung tesla nicht zu ccs-anschlüssen an ladesäulen gezwungen hat, gibt es (ich kenne keine änderung der lsv) auch jetzt keinen grund, an den suc´s eine deutsche lösung einzubauen und diese für nicht-tesla´s zu öffnen. außerhalb von deutschland hat wohl keiner ein problem mit den jetzigen tesla-systemen.
eine zukaufpflichtige adapterlösung für die tesla-fahrer, die glauben, soetwas zu brauchen, wäre die smartere lösung.

aber: alles nur orakel
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], FloDUS, Google Adsense [Bot], JackB, Niya und 12 Gäste