FSD Unterschiede EU <> US

Technische Informationen zum Model 3...

FSD Unterschiede EU <> US

von condo24 » 8. Feb 2020, 20:42

Auf meiner letzten Langstrecke (1200 km Autobahn in D und A) habe ich den AP so häufig wie möglich genutzt, mit durchaus unterschiedlicher Zufriedenheit.

Ich weiss dass aufgrund von EU-Regeln die Möglichkeiten des AP in Europa beschnitten sind. Bekannt sind mir die Beschränkung des maximalen Lenkwinkels, die maximale Querbeschleunigung und das unsägliche Timeout bei automatischen Fahrspurwechseln. Das letzte ist für mich übrigens das größte Ärgerniss und mitunter ziemlich ungut für die Nerven von Beifahrern.

Alles in allem funktioniert das ganze aber recht gut, ... bei geringem bis mittleren Verkehr.

Was aber überhaupt nicht stimmt, sind die vom Auto vorgeschlagenen Spurwechsel. Das ist auch noch eine mir bekannte Beschränkung des AP in Europa, dass man die Spurwechsel im AP aktiv mit dem Blinker einleiten muss.

In gefühlt 50% der Fälle schlägt aber das Auto einen Spurwechsel völlig falsch vor. Endweder kurz vor einem langsamen LKW in die rechte Spur, dann wieder ohne Motivation in die Überholspur, während grad von hinten einer schneller kommt.

In den diversen Youtube Videos von AP-Fahrten in den USA funktionieren diese Spurwechsel automatisch überraschend gut. Deshalb vermute ich, dass es in Europa noch weitere Softwarebeschränkungen gibt, welche bei uns die angezeigten Spurwechsel so unsinnig machen.

Gibt es irgendwo eine Liste was bei uns alles eingeschränkt ist?

(Fahre mit V2020.4.1 auf HW 3.0)
 
Beiträge: 32
Registriert: 8. Okt 2019, 09:14
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von cyman777 » 8. Feb 2020, 21:30

Nach dem bescheuerten "Update" im Dezember 2019 würde ich so sagen: us Version ist fast FSD, EU Version ist deutlich hinter den lokalen Premium Marken, einSchelm wer böses dabei denkt. Es ist einfach kein Vergleich, borg dir über Turo einen aus in den USA und staune.
S90D FL 09/2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 161
Registriert: 3. Sep 2019, 14:37
Wohnort: Wien, Salzburg
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von bergler82 » 9. Feb 2020, 07:33

Die EU ECE schreibt leider auch vor wie groß + Lang die potentiellen Lücken für einen automatischen Spurwechsel sein müssen inkl. Faktor für die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen dir und den anderen Fahrzeugen.

In den USA ist die Basis Lücke ca 6m. in EU um die 32m ...
 
Beiträge: 137
Registriert: 10. Dez 2019, 19:43
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von Mathie » 9. Feb 2020, 09:16

condo24 hat geschrieben:Ich weiss dass aufgrund von EU-Regeln die Möglichkeiten des AP in Europa beschnitten sind.

bergler82 hat geschrieben:Die EU ECE schreibt leider auch vor ...

Ich weiß nicht, woher die anscheinend unausrottbare Idee käme, dass diese Regeln von der EU gemacht würden. Hatten wir hier im Forum eigentlich schon öfters dargelegt, dass die Regelungen UN-Regelungen sind.

Die UNECE (nicht EU ECE) ist eine Unterorganisation der Vereinten Nationen. Unter dem Dach der UNECE gibt es eine Arbeitsgruppe zur Regulierung von Fahrzeugen, um Zulassungen aus einem Land in anderen Ländern anzuerkennen. Der Vertrag wurde bereits 1958 geschlossen und seitdem haben auch zahlreiche außereuropäische Staaten, darunter große Automobilproduzenten wie Japan, die Vereinbarung unterschrieben und bestimmen die UNECE-Regeln gemeinsam.

UNECE hat geschrieben: The 1958 Agreement currently has 56 Contracting Parties, of which 41 are European ECE member countries. Other Contracting Parties include the European Union (Regional Economic Integration Organization), Albania, Armenia, Azerbaijan, Australia, Belarus, Bosnia and Herzegovina, Egypt, Georgia, Japan, Kazakhstan, Malaysia, New Zealand, Nigeria, Republic of Korea, Republic of Moldova, San Marino, South Africa, Thailand, the former Yugoslav Republic of Macedonia, Turkey, Tunisia and Ukraine. [...]

The Agreement has 149 UN Regulations annexed to it. These UN Regulations govern all categories of road vehicles, and non-road mobile machinery and their equipment and parts, and have been adopted in varying degrees by the Contracting Parties. The reciprocal recognition of type approvals between Contracting Parties applying the UN Regulations has facilitated trade in motor vehicles and equipment across Europe first and worldwide today.
In recent years, the European Union decided to replace as many European Union directives as possible by the 1958 Agreement UN Regulations, and to make direct reference to these UN Regulations in the European Union legislation.

https://www.unece.org/fileadmin/DAM/tra ... 19-Web.pdf Kapitel III A

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9179
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von condo24 » 9. Feb 2020, 10:57

Mathie hat geschrieben:condo24 hat geschrieben:
Ich weiss dass aufgrund von EU-Regeln die Möglichkeiten des AP in Europa beschnitten sind.

OK, hab ich mich ungenau ausgedrückt.

Ich weiss dass aufgrund der in EU geltenden Regeln die Möglichkeiten des AP in Europa beschnitten sind.

Meine Frage ist, gibt es neben den von mir am Anfang schon aufgelisteten mir bekannten Beschränkungen noch weitere, welche erklären können, dass vorgeschlagene automatische Spurwechsel bei uns oft so unsinnig sind, aber in US offensichtlich schon ziemlich gut funktionieren? Gibt es irgendwo eine vergleichende Tabelle oder sowas?
 
Beiträge: 32
Registriert: 8. Okt 2019, 09:14
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von jekruege » 9. Feb 2020, 11:31

In den USA kann man wohl schon lange 3-mal auf die P-Taste drücken, dann kommt eine Frage ob er vorwärts oder rückwärts Einparken soll. Dann steigt man aus und das Auto fährt allein in die Parklücke.

https://youtu.be/xceRWwKlVuk
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1472
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08
Land: Deutschland

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von bergler82 » 9. Feb 2020, 16:19

https://www.youtube.com/watch?v=SxwrD0MMZxE

Das Video fand ich gut erklärt.
 
Beiträge: 137
Registriert: 10. Dez 2019, 19:43
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von bergler82 » 9. Feb 2020, 16:29

und hier ein Update dazu mit den Vorschlägen.

https://www.youtube.com/watch?v=jZAH-pL7yIA

Ich weiß nicht wie man hier auf die Idee kommt dass es NICHT an der UNECE liegt ...
 
Beiträge: 137
Registriert: 10. Dez 2019, 19:43
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von condo24 » 10. Feb 2020, 10:31

Danke bergler82 für die links. Super Erklärungen von Steven Peeters.

Es erklärt für mich aber immer noch nicht, warum die bei uns vom Auto vorgeschlagenen Spurwechsel so oft völlig falsch sind im Gegensatz zu dem AP-Verhalten in US. Denn wenn ich auf der rechten Spur einen langsamen LKW habe und der AP mich auf diese Spur leiten will, hat das doch nichts mit Timeouts oder Mindestabstände zu tun. Vielleicht dürfen die Kameras und das Radar bei uns ja nicht so weit voraus "sehen" um das zu erkennen. Definitiv sind aber die Geschwindigkeitsunterschiede der Fahrzeuge in US geringer als bei uns, und da rede ich nicht einmal von Deutschland.
 
Beiträge: 32
Registriert: 8. Okt 2019, 09:14
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: FSD Unterschiede EU <> US

von M3-75 » 10. Feb 2020, 10:46

Nur eine Vermutung: Durch das Rechtsfahrgebot wird hierzulande eine völlig andere Logik benötigt als in den USA, d.h. da laufen andere Programmteile ab und evtl. ist das noch nicht so ausgereift?

Was mich mehr stört ist, das er angefangene Spurwechsel abbricht, wenn der direkt hinter einem die Spur schneller wechselt als man selbst (ob das nur passiert wenn der auch etwas auffährt ist mir noch nicht klar).
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2574
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Nächste

Wer ist online?