Neuer key fob jetzt mit passive entry

Technische Informationen zum Model 3...

Re: Neuer key fob jetzt mit passive en

von trimaransegler » 21. Nov 2019, 15:35

panzi hat geschrieben:Ich sehe überhaupt keinen anlass so einen fob zu verwenden, wenn man ein smartphone bei sich trägt, was zb bei mir immer der fall ist.
Somit hat man ein teil weniger dass man mitnehmen muss.

Da das Model 3 unser dritter Tesla (hintereinander :D) ist, habe ich mir ziemlich viel Gedanken darüber gemacht, keinen Schlüssel zu haben. Es hat sich heraus gestellt, daß es mit dem Handy deutlich komfortabler ist. Es geht wirklich nur auf, wenn man die Tür öffnet, beim X haben wir eine Metalldose angeschafft für die Schlüssel, die hatten locker 15 m Reichweite.
Wir brauchen definitiv keine Schlüssel mehr, Karte dient nur als Backup......
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5499
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Neuer key fob jetzt mit passive en

von panzi » 21. Nov 2019, 21:30

ChrisModel3 hat geschrieben:
panzi hat geschrieben:Ich sehe überhaupt keinen anlass so einen fob zu verwenden, wenn man ein smartphone bei sich trägt, was zb bei mir immer der fall ist.
Somit hat man ein teil weniger dass man mitnehmen muss.


Dann zeig mir wie du dein Auto (benutze kein Auto abschließen) abschließt und den Ladeport entriegelst mit der App ohne das Handy aus der Hosentasche zu holen.

Btw. Der Key Fob kann auch ohne Batterie wie die Karte als Backup funktionieren.


Mein Auto schliesst sich von selbst ab, wenn ich mich mit dem Smartphone entferne.
Den Ladeport entriegel ich mit dem Knopf auf dem Ladekabelstecker - da ich zu 99% zu Hause lade, hab ich kein Problem für das 1% wo ich nicht zu Hause lade, die app zu benutzen. Nachdem ich mein Smartphone sowieso mehrmals täglich nutze, ist das für mich kein großes Ding.
 
Beiträge: 363
Registriert: 12. Jun 2019, 09:31
Wohnort: Enzesfeld
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neuer key fob jetzt mit passive en

von panzi » 21. Nov 2019, 21:33

BernhardLeopold hat geschrieben:
panzi hat geschrieben:Ich sehe überhaupt keinen anlass so einen fob zu verwenden, wenn man ein smartphone bei sich trägt, was zb bei mir immer der fall ist.
Somit hat man ein teil weniger dass man mitnehmen muss.

Ich bin schon mehrmals aus der Tesla App abgemeldet worden, wodurch auch der Bluetooth Schlüssel nicht funktioniert. Ist dann ziemlich ärgerlich, wenn man (oder frau) das Passwort nicht weiß...


Ist mir bei meinem iPhone noch nie passiert und sorry wenn ich so direkt bin, aber Passwörter merkt man sich, oder man verwendet einen passwort-manager.
 
Beiträge: 363
Registriert: 12. Jun 2019, 09:31
Wohnort: Enzesfeld
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neuer key fob jetzt mit passive entry

von panzi » 21. Nov 2019, 21:34

Ednax hat geschrieben:ich habe den Frunk noch nie genutzt, weil mir das mit dem Handy zu umständlich ist. Mit dem Keyfob würde ich ihn sicher ab und zu nutzen.
Aber dafür 160€ ausgeben?

Naja, Ich hatte die Maus schon ein paar mal über dem Bestellknopf, aber die Vernunft konnte mich bisher immer abhalten :mrgreen: ...
bisher... :twisted:


Kann man super mit einem sprachbefehl erledigen.
 
Beiträge: 363
Registriert: 12. Jun 2019, 09:31
Wohnort: Enzesfeld
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neuer key fob jetzt mit passive en

von ChrisModel3 » 21. Nov 2019, 21:40

panzi hat geschrieben:
Mein Auto schliesst sich von selbst ab, wenn ich mich mit dem Smartphone entferne.
Den Ladeport entriegel ich mit dem Knopf auf dem Ladekabelstecker - da ich zu 99% zu Hause lade, hab ich kein Problem für das 1% wo ich nicht zu Hause lade, die app zu benutzen. Nachdem ich mein Smartphone sowieso mehrmals täglich nutze, ist das für mich kein großes Ding.


Naja, zwei Dinge:

Ich benutz kein automatisches Abschliessen.
Mein Ladekabel hat kein Knopf.

Damit ist deine Theorie, dass man (also nicht nur du) kein Key Fob benötigt wenn man ein Handy hat schon widerlegt. Sorry, aber ich hab das ein paar Monate nur mit dem Handy gemacht und das nervt. Und der Key Fob kostet nun wirklich nicht die Welt.

Es muss ja nicht jeder einen Key Fob kaufen, aber ich finde es ganz praktisch. Für etwas das ich täglich verwende sind 160 Euro nix.
M3 Performance mit 19" Reifen (P3D-) (09/2019)
 
Beiträge: 1285
Registriert: 29. Mai 2019, 23:30
Land: Schweiz

Re: Neuer key fob jetzt mit passive en

von panzi » 21. Nov 2019, 22:03

ChrisModel3 hat geschrieben:
panzi hat geschrieben:
Mein Auto schliesst sich von selbst ab, wenn ich mich mit dem Smartphone entferne.
Den Ladeport entriegel ich mit dem Knopf auf dem Ladekabelstecker - da ich zu 99% zu Hause lade, hab ich kein Problem für das 1% wo ich nicht zu Hause lade, die app zu benutzen. Nachdem ich mein Smartphone sowieso mehrmals täglich nutze, ist das für mich kein großes Ding.


Naja, zwei Dinge:

Ich benutz kein automatisches Abschliessen.
Mein Ladekabel hat kein Knopf.

Damit ist deine Theorie, dass man (also nicht nur du) kein Key Fob benötigt wenn man ein Handy hat schon widerlegt. Sorry, aber ich hab das ein paar Monate nur mit dem Handy gemacht und das nervt. Und der Key Fob kostet nun wirklich nicht die Welt.

Es muss ja nicht jeder einen Key Fob kaufen, aber ich finde es ganz praktisch. Für etwas das ich täglich verwende sind 160 Euro nix.


Warum benutzt du automatisches Abschließen nicht?
Vielleicht hast dus auch einfach gerne kompliziert, is ja ok. :D
 
Beiträge: 363
Registriert: 12. Jun 2019, 09:31
Wohnort: Enzesfeld
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neuer key fob jetzt mit passive entry

von Mane123 » 21. Nov 2019, 23:32

Ich hab ihn mir nur gekauft, weil der Handyschluessel mit meinem neuen Handy absolut unzuverlässig ist. Bei jedem Öffnen ein paar Gedenksekunden, Verschliessen hat auch nicht immer geklappt. Ich finde er hat so auch Vorteile mit Frunk öffnen, Ladeport entriegeln, aber gekauft hab ich ihn eben wegen meinem Handy...
Model 3 Performance weiß/schwarz ohne FSD seit 26.09.19

Für Dich und für mich 1500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/patrick63887
 
Beiträge: 422
Registriert: 23. Jul 2019, 19:39
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neuer key fob jetzt mit passive entry

von Phil70 » 22. Nov 2019, 01:38

...wer macht sich über 160 Fränkli gedanken nachdem man einen Tesla gekauft hat :shock:

...muss man haben ;) und versuch mal mit der Karte den Kofferraum zu öffnen...
Model 3 | AWD | LR | White/White | FSD
18.12.2019
VIN:5YJxxxxLF57xxxx

Mein Empfehlungslink https://ts.la/philipp90454
Benutzeravatar
 
Beiträge: 75
Registriert: 18. Okt 2019, 17:23
Wohnort: Matzingen
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neuer key fob jetzt mit passive entry

von dennish » 22. Nov 2019, 09:23

Ich versteh die Diskussion auch nicht, solls doch jeder machen wie er möchte.

Aber nur weil man selber etwas gern auf eine gewisse Art erledigt heißt das nicht dass das alle anderen auch so machen müssen.
Oder wenn man selbst etwas nicht so möchte heißt es nicht dass das für alle schlecht, oder gar kategorisch unmöglich ist.

Sogar das eben noch verschriene "Mit der Karte den Kofferraum öffnen" funktioniert übrigens auch, wenn man denn möchte, sind dann allerdings vier Schritte mehr mit den Füßen. Wenn diese vier bis fünf Schritte mehr am Tag über die vom Arbeitgeber zugestandene Schuhsolen-Abriebpauschale hinausgehen, dann muss man halt andere Lösungen anwenden. Das ist ja das schöne dass wir mehrere Möglichkeiten haben und uns was aussuchen können.

Bei mir funktioniert der Handyschlüssel von Anfang an ohne Probleme. Ladeklappe kann ich durch antippen öffnen, und wenn ich nach dem Laden zurück zum Auto komme mach ich in Sichtweite vom Auto in Ruhe das "Laden beenden und Entriegeln" über die App.

Das ist mein persönlicher Weg, ich hab dabei allerdings nicht den Bedarf anderen vorschreiben zu wollen was man zu benötigen hat, oder nicht. Solange man eine Schlüsselkarte, einen Handyschlüssel oder einen Keyfob hat kann man das Auto benutzen, eins der dreien ist alles was benötigt wird. Der Rest sind persönliche Vorlieben die jedem zustehen.
Entspannt euch mal.
 
Beiträge: 457
Registriert: 6. Jan 2019, 15:48
Wohnort: Bochum
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neuer key fob jetzt mit passive entry

von panzi » 22. Nov 2019, 09:45

Ich hab das ja auch garnicht so gemeint, wie ihr das alle auslegt.
ICH finde halt, dass die Lösung über das smartphone GENIAL ist, weil man ganz einfach ein Teil weniger mithaben muss, um mit dem Auto zu fahren.
Somit kann ICH nicht verstehen, warum es andere gern komplizierter haben, aber bitte, darf ja jeder wie er will.
Tesla wird es freuen, dass sie mit einem kleinen Stück Elektronik mit Bauteilen um ~5-10€ xxx% Gewinn machen.
 
Beiträge: 363
Registriert: 12. Jun 2019, 09:31
Wohnort: Enzesfeld
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast