ScanMyTesla & TM-Spy

Technische Informationen zum Model 3...

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Tesla3Model » 18. Sep 2019, 13:16

endurance hat geschrieben:Nominal Full Pack ist der max wert der zu Verfügung Stünde bei 100% - in meinem Bild oeben 75.5
und remaining eben der der gerade noch übrig ist (SOC abhängig) - oben auch 75.5 weil zufällig bei 100% aufgenommen - unten mal ein Bild als der Akku nicht 100% voll war.
Buffer das was bei Tesla unten noch als reserve vorgesehen ist bevor der Akku schaden nimmt.

Der Buffer kommt ontop, oder? Das heisst Netto (zur Verfügung) 75,5kWh und Brutto dann 79kWh? Oder 75,5 minus Buffer?
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1429
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von CG1997 » 18. Sep 2019, 18:26

Tesla3Model hat geschrieben:
endurance hat geschrieben:Nominal Full Pack ist der max wert der zu Verfügung Stünde bei 100% - in meinem Bild oeben 75.5
und remaining eben der der gerade noch übrig ist (SOC abhängig) - oben auch 75.5 weil zufällig bei 100% aufgenommen - unten mal ein Bild als der Akku nicht 100% voll war.
Buffer das was bei Tesla unten noch als reserve vorgesehen ist bevor der Akku schaden nimmt.

Der Buffer kommt ontop, oder? Das heisst Netto (zur Verfügung) 75,5kWh und Brutto dann 79kWh? Oder 75,5 minus Buffer?

75.5 - Buffer, so wie ich oben geschrieben habe.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1718
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von endurance » 18. Sep 2019, 18:38

Das müsste von meine 0% Fahrt sein. Also wirklich auf null aber nicht bis zum Stillstand das nix mehr geht weil ich nicht liegenbleiben wollte.
Der Buffer ist noch da & SOC zeigt - an. Vermute mal die 3.xkWh kann man noch wegfahren dann bleibt er liegen - ohne es jetzt zu wissen. Würde ca. 20-30km entsprechen. Die Spannung bricht da aber schon gewaltig ein (<<300V Richtung 260V) wenn man etwas mehr Strom gibt.
2019-09-18_18h34_20.png
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1336
Registriert: 3. Aug 2014, 06:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von CG1997 » 18. Sep 2019, 18:48

endurance hat geschrieben:Das müsste von meine 0% Fahrt sein. Also wirklich auf null aber nicht bis zum Stillstand das nix mehr geht weil ich nicht liegenbleiben wollte.
Der Buffer ist noch da & SOC zeigt - an.


Der Energy Buffer verändert sich nicht. Diese Beispiel zeigt wunderbar, dass der Energy Buffer die entnehmbare Energie unter SoC von 0% darstellt. D.h. wenn man nur in dem SoC Bereich von 100%-0% fahren möchte, dann muss man den Energy Buffer abziehen vom Nominal Full Pack. Tatsächlich kann man aber unter 0% SoC, also in den Energy Buffer reinfahren, was du bei dieser Fahrt anscheinend gemacht hast. Der Akku kann noch 3.3kWh abgeben, das liegt aber unter dem Buffer von 3.5kWh. Der SoC ist also nicht bei 3.3/76.9 = 4.3% sondern bei -0.2/73.4=-0.3%. Energy Buffer ist immer die Energie unter 0% SoC und muss vom Nominal Full Pack abgezogen werden, um den Usable Full Pack zu ermitteln, d.h. die Kapazität, die im Bereich von 100%-0% maximal entnehmbar ist.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1718
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von vitesse » 18. Sep 2019, 19:29

mkl@pb40 hat geschrieben:Wir haben eine Lösung gebaut, bei der der OBD Dongle zwischen Mitteltunnel
und dem Beifahrersitz dauerhaft verbleiben kann. Die Spannungsversorgung
wird bei Verlassen des Fahrzeuges auch sicher abgeschaltet, so das kein
on-top vampire drain vom OBD Dongle verursacht wird.

Lg
/mkl


Sorry, wenn ich hier ein wenig OT frage, aber darf der Dongle auch bei Model S dauerhaft eingebaut bleiben? Das Fach lässt sich auch bei eingebautem Dongle wieder schließen und der Dongle ist auch erst nach dem Aufwecken lesbar. Aufschließen ist nicht mal erforerlich.
Im echten Leben: Dipl.-Ing. der Elektrotechnik, Mitglied des VDE, Teslafahrer seit 2016
 
Beiträge: 167
Registriert: 25. Aug 2019, 09:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Helmilectric » 18. Sep 2019, 20:02

CG1997 hat geschrieben:Super, dann wirst du uns die Akkukapazität im Neuzustand liefern.


Ja, die Idee war tatsächlich direkt nach dem rausfahren aus dem DC die Werte auszulesen um einen möglichst unverfälschten Zustand zu kriegen. Ist das fach unter den Schlitzen leicht zu öffnen? Laut mitgelieferter Anleitung muss man das Auto ja erstmal ordentlich runterfahren. Das Prozedere lese ich da zum ersten mal, aber da bisher keiner was anderes erzählt hat geh ich mal davon aus, dass das so stimmt?

Ich hab die Anleitung mal hier angehängt - ich hoffe EMDS ist fein damit so von wegen "Copyright". Falls nicht einfach sagen, dann mach ichs wieder weg.

Ich werd mal das Android-Phone mitnehmen, da ich sicher bis dahin die iOS-Einladung nicht bekomme und aus ScanMyTesla ja offenbar ohnehin mehr Daten rauskommen. Lässt sich das dann auch exportieren oder nur mit Screenshots dokumentieren? Mittelfristig wäre natürlich auch ein Mitschnitt der Daten über einen Zeitraum interessant (um nicht zu sagen: immer :lol:) #datennerd

EDIT: Anleitung auf Wunsch von EMDS wieder entfernt.
Zuletzt geändert von Helmilectric am 19. Sep 2019, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
» Logbuch Elektromobilität: helmilectric.com

Twitter | Instagram | Tesla-Ref
Benutzeravatar
 
Beiträge: 851
Registriert: 19. Mai 2019, 10:25
Wohnort: 86 Raum Augsburg
Land: Deutschland

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Armin Harich » 18. Sep 2019, 20:54

Ich habe es nun eingebaut bekommen. Für das öffnen der Klappe bin ich mit einem Imbus drunter, um ihn auf zu ziehen.
Wie ich hinten in das Auto komme ohne das es wieder einschaltet war mich ganz klar und ich bin über das vordere Fenster rein. Das geht mit Sicherheit einfacher.

Das Problem nach der installation in der Nacht, war die Tesla scan my tesla app per BT das Dongle gleich über die Einstellungen hinzugefügt hat. Pin hat er mich aber nicht abgefragt. In der App kam dann aber immer nach dem Connecting to OBD2 OBDII...
read failed, socket might closed or timeout ...

Dongle leuchtet konstant rot und ist voll eingesteckt, wie der Stecker.

Was kann das sein?

Danke schonmal.
Erstes Model 3 in Hessen mit 65.000km:
Was ist gut/schlecht: https://youtu.be/b2-_W8rNMfg

Lust Model 3 LR AWD+ mit Acceleration Boost und FSD zu testen? : https://turo.com/de/de-de/auto-mieten/d ... l-3/605987
 
Beiträge: 238
Registriert: 3. Mär 2019, 07:31
Wohnort: 63303 Dreieich
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von endurance » 18. Sep 2019, 21:18

H3LMI hat geschrieben: Laut mitgelieferter Anleitung muss man das Auto ja erstmal ordentlich runterfahren. Das Prozedere lese ich da zum ersten mal, aber da bisher keiner was anderes erzählt hat geh ich mal davon aus, dass das so stimmt?

Das Auto MUSS runteregefahren sein. Die Hauptschütze müssen hörbar geklackt haben - alle Lichter im Fahrzeug aus.
Den CAN Bus zu trennen während das Auto "denkt" ist eine schlechte Idee.
TeslaFi und andere Apps (auch die TeslaApp) disconnected - sonst geht das Auto nicht aus.

ALso ich hatte die Türen auf - bin definitiv nicht geeignet um durch Fenster zu klettern - allerdings mussten wir den shutdown mehrfach antriggern bis es denn geklappt hat.
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1336
Registriert: 3. Aug 2014, 06:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von endurance » 18. Sep 2019, 21:24

H3LMI hat geschrieben:Lässt sich das dann auch exportieren oder nur mit Screenshots dokumentieren? Mittelfristig wäre natürlich auch ein Mitschnitt der Daten über einen Zeitraum interessant (um nicht zu sagen: immer :lol:) #datennerd

Du kannst Logfiles erstellen lassen (recorden)
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1336
Registriert: 3. Aug 2014, 06:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von MEroller » 18. Sep 2019, 22:03

Wie lange kann es brauchen, bis tmspy1@gmail.com antwortet nach einer Bitte um einen Einladungscode?
Model ≡ LR RWD, deep blue metallic "orange peel effect" (its not a bug, its a feature :-) ), FSD; Zero S ZF6.5 11kW
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von E-Fahrern für E-Fahrer, Interessierte u. E- Lobbyismus in BW.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1372
Registriert: 28. Apr 2019, 23:14
Wohnort: DE, bei Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], KelinDrawn, MSN [Bot], Sebmuel, spaem, teslaundrecht und 8 Gäste