ScanMyTesla & TM-Spy

Technische Informationen zum Model 3...

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Ash » 21. Okt 2019, 10:29

Das ist aus meiner Sicht wie bei Run-Flat Reifen mutwillig die Luft ablassen und dann Testen wie es mit platten Reifen fährt. Ja, es funktioniert kurzfristig (max. 80km max. 80km/h), aber es schadet dem Reifen.
Daher wäre hier vielleicht mal eine Warnung angebracht, die Batterie möglichst nicht ohne Not total zu entladen.
 
Beiträge: 663
Registriert: 13. Dez 2018, 12:39
Land: Deutschland

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Eugenius » 21. Okt 2019, 10:32

"Qäulen" würde ich nicht sagen.
Die "normalen" Li-Ion Akkus können haben Kapazität xyz wenn man die von 4.2V auf 2.5V entlädt. Wobei nach die Spannung unter 3V sehr stark einbricht. Deswegen wird auch im allgemeinem von "nicht unter 3V entladen" gesprochen.
Die Tesla Batterien sind da auch nicht viel anders. Damit die Spannung nicht zu schnell einbricht (das führt ja meistens zu "liegen bleiben") gibt es auch Powerlimit und zusätzlich noch den Buffer.
D.h. wie der Vorredner gesagt hat, wenn man es nicht jeden Tag macht (also so selten wie möglich) soll es auch kein Schaden entstehen. BMS ist ja dafür da um Verbraucher rechtzeitig abzuschalten, damit die Spannung nicht tiefer als erlaubt abfällt.
Wenn man Was bringt mir der super toller großer Akku, wenn ich den nicht zumindest ab und zu komplett nutzen kann? Akku ist eh schon um 4-5% unten durch den Buffer "beschnitten" und oben wird ja auch nicht empfohlen über 90% zu laden. Somit bleiben ja eh nur 85% übrig. Wenn man dann auch nicht auf 0% runter fährt, sondern sagen wir mal 10%. Bleiben nur 75% übrig = Wohlfühlbereich.
Macht nicht zu viele Gedanken ;)
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2425
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von CG1997 » 21. Okt 2019, 11:02

Ash hat geschrieben:Schon brutal zu sehen, wie ihr für Testzwecke eure Batteriezellen auf 3,0 Volt hinunterquält.
3 Volt Ruhespannung bedeutet doch in der vorhergegangenen Belastung noch weit niedrigere Zellspannungen (2,5V oder noch niedriger)?!
Das würde ich meiner Batterie niemals freiwillig antuen.


Hier siehst du Björns Test unter 0% SOC:

https://www.youtube.com/watch?v=Vp1YcPI7x-E&t=904s

Bei 282V Akku Spannung liegt die Zellspannung bei 2.931V (96 Zellen). Hier geht er deutlich unter 0% SoC, der bei ihm bei 3.3kWh nominal remaining liegt.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1718
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Michael E. » 21. Okt 2019, 12:21

wir haben auf dem Weg zum Bodensee geplant am SUC Stuttgart geplant geladen.
15 minuten vor erreichen ging bei ca 29 Grad Zellentemperatur der Frontmotor (ca 3KW) an und hat es geschafft bis zum SUC auf 33 Grad aufzuheizen. Danach blieb er eine ganze weile zum Heizen während des Ladevorganges an.
Der Akku wurde nach eine halben Stunde Ladezeit am SUC zum Teil mit 140 kw Ladeleistung 55 Grad heiß ohne dass die Kühlung ansprang. Ist das noch normal? :shock: Das kann doch nicht gut sein!!! Ein MS war durchgehend am kühlen .

Wenn man den SUC mit einer Temp über 30 Grad erreicht wird bei mir nicht vorgeheizt. auch dann beim Laden nicht.
M3 AWD LR kleiner AP, Vin 241***
bis 4/2019 5 Jahre im Opel Ampera Bj. 2012 mit ca.10 kWh Kapazität gefahren.
10kW PV Überschusseinspeisung + 5,5 kW BHKW + 30kWh netto Blei-Batterie
 
Beiträge: 71
Registriert: 29. Dez 2018, 12:23
Wohnort: 48565 Steinfurt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Eugenius » 21. Okt 2019, 12:45

Na wenn das Tesla so macht, dann ist es normal.
Model S&X haben komplett andere Technik.
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2425
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von MIKLES » 21. Okt 2019, 13:02

Wenn man Track Mode aktiviert geht die max regen rauf auf 111kW (von max 85 ohne Track Mode). Zusätzlich steigt der Verbrauch um ca. 0,3 kW und man hört vorn ein Surren.
Model☰P FSD seit 21.02.2019
1.500 KM free SuC: https://ts.la/andreas75541
&Charge - 30KM gratis bei Maingau: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=UVDAWE
TeslaFi - 4 Wochen Gratis: https://www.teslafi.com/signup.php?referred=MIKLES
Benutzeravatar
 
Beiträge: 458
Registriert: 13. Mär 2017, 16:52
Wohnort: Bisamberg
Land: Oesterreich

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Eugenius » 21. Okt 2019, 13:16

Ohh man, ich hätte so gern 111kW regen ohne Trackmode :D
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2425
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von MIKLES » 21. Okt 2019, 14:36

Stimmt, vl kommt ja mal eine zusätzlicher Punkt unter Reku.
Model☰P FSD seit 21.02.2019
1.500 KM free SuC: https://ts.la/andreas75541
&Charge - 30KM gratis bei Maingau: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=UVDAWE
TeslaFi - 4 Wochen Gratis: https://www.teslafi.com/signup.php?referred=MIKLES
Benutzeravatar
 
Beiträge: 458
Registriert: 13. Mär 2017, 16:52
Wohnort: Bisamberg
Land: Oesterreich

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Michael E. » 21. Okt 2019, 15:37

die Zellchemie vom MS wird so wesentlich anders auch nicht sein möglicherweise ist das Gebläse des MS auch nur show.
Ich würde mir beim M3 bei den ZellTemp. auch eine Kühlung wünschen. PS ich habe die aktuelle Software drauf. Irgendwann im Frühjahr hat er auch schon mal gekühlt ... oder show geblasen.

Hier nochmal ein paar Bilder zu den Temperaturen
1. 50,5 Grad und trotz dem noch mit 3,5 kW am Heizen
50Grad kurz.jpg
3,5 KW Heizung trotz 50,5 Grad Batt temp

50Gradlang.jpg
50,5 Grad mit mehr Details


2. 55 Grad am SUC in Stuttgart
55 grad.jpg
Spiegelbild nicht beachten bitte ;-)
M3 AWD LR kleiner AP, Vin 241***
bis 4/2019 5 Jahre im Opel Ampera Bj. 2012 mit ca.10 kWh Kapazität gefahren.
10kW PV Überschusseinspeisung + 5,5 kW BHKW + 30kWh netto Blei-Batterie
 
Beiträge: 71
Registriert: 29. Dez 2018, 12:23
Wohnort: 48565 Steinfurt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: ScanMyTesla & TM-Spy

von Tesla3Model » 21. Okt 2019, 15:54

CG1997 hat geschrieben:
Ash hat geschrieben:Schon brutal zu sehen, wie ihr für Testzwecke eure Batteriezellen auf 3,0 Volt hinunterquält.
3 Volt Ruhespannung bedeutet doch in der vorhergegangenen Belastung noch weit niedrigere Zellspannungen (2,5V oder noch niedriger)?!
Das würde ich meiner Batterie niemals freiwillig antuen.


Hier siehst du Björns Test unter 0% SOC:

https://www.youtube.com/watch?v=Vp1YcPI7x-E&t=904s

Bei 282V Akku Spannung liegt die Zellspannung bei 2.931V (96 Zellen). Hier geht er deutlich unter 0% SoC, der bei ihm bei 3.3kWh nominal remaining liegt.

Danach im Video eht er noch runter. 278V Spannung und 2.899V

Ja, das kann für die Batterie nicht gut gehen. Und sein Fazit in seinem neusten Video, dass man BMS nicht kalibrieren kann... Ob das so generell stimmt, glaube ich kaum... Bei ihm ist einfach so, dass sein BMS kalibriert ist, aber das war ja auch zu erwarten.
Mal schauen wie es nach 100,000km aussieht.

Und dass er immer noch nicht verstanden hat, dass der Buffer 3.3kWh (sagt in dem Live Video "What some people call 0 mile") unter 0% geht und sein 0-100% von nominal - buffer berechnet wird...Er redet immer noch von irgendwelchen Konstanten, welche Tesla angeblich mit Updates geändert haben soll, damit er sich den Unterschied von 2.5-3kWh zu April erklärt und merkt nicht, dass seine "konstante" einfach weiterhin nach unten gehen wird mit steigender Degradation. Wie soll es sonst sein, wenn seine Kapazität herunter geht...

Und 3kWh seien zu viel Degradation. Naja, bei 65% DC charge und 35% AC, viele Beschleunigungstests, viel auf 0% bzw 5%, im norwegischen Winter, ich finde es sogar ein guter Wert. Mal schauen wie sich das bei ihm entwickelt.
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1429
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cherokee, ElRomolus, Klaus2807, petzlux, sunfreak und 16 Gäste