Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von M3AWDMS » 15. Feb 2019, 09:06

M3-75 hat geschrieben:Das wird spannend: wenn ich mit meinem Smartphone im Haus rumlaufe, nähere ich mich dem Fahrzeug bis auf 1.3 Meter (mit nur ner Holzwand dazwischen).


Ist egal, es öffnet sich erst richtig wenn man die Tür öffnet :) (also musik an, etc.)
https://www.tesla.com/de_DE/referral/stefan80675

Model 3 reserviert am 12.05.2017
Model 3 ausgeliefert am 13.02.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 467
Registriert: 22. Jan 2019, 13:45
Wohnort: Neumarkt i.d.Opf.
Land: Deutschland

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von M3-75 » 15. Feb 2019, 09:15

Schon klar, nur wenn ein potentieller Dieb drauf wartet...
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2175
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von tesla3.de » 15. Feb 2019, 09:33

Wenn du da wirklich ernsthafte Bedenken hat, dann konfigurier doch einen PIN für den Zugang.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 3462
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von SebastianP85 » 15. Feb 2019, 10:09

Das Model 3 macht sich übrigens NICHT auf sich aufmerksam, wenn man in den Bereich der 4m hineinkommt. Erst wenn man den Türgriff betätigt, passiert was.

Beim Model S kamen ja direkt die Türgriffe raus (das konnte man ausschalten) und das Auto hat kurz geblinkt sobald man in Reichweite war. Dennoch ist die Situation wie M3-75 eine natürliche Schwachstelle, die aber bei jedem Keyless System genau so besteht. Man könnte natürlich Bluetooth ausschalten, aber wie praktikabel ist das? Dann schliesse ich gleich mit der App oder Siri auf...

Edit: Auch an Tag 3 noch überhaupt keine Probleme mit dem Handy-Keyless gehabt. Ich bin begeistert!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 742
Registriert: 26. Feb 2015, 08:58
Wohnort: Rudelzhausen
Land: Deutschland

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von M3AWDMS » 15. Feb 2019, 10:27

SebastianP85 hat geschrieben:Das Model 3 macht sich übrigens NICHT auf sich aufmerksam, wenn man in den Bereich der 4m hineinkommt. Erst wenn man den Türgriff betätigt, passiert was.

Beim Model S kamen ja direkt die Türgriffe raus (das konnte man ausschalten) und das Auto hat kurz geblinkt sobald man in Reichweite war. Dennoch ist die Situation wie M3-75 eine natürliche Schwachstelle, die aber bei jedem Keyless System genau so besteht. Man könnte natürlich Bluetooth ausschalten, aber wie praktikabel ist das? Dann schliesse ich gleich mit der App oder Siri auf...

Edit: Auch an Tag 3 noch überhaupt keine Probleme mit dem Handy-Keyless gehabt. Ich bin begeistert!


Find ich auch.. Das Keyless ist der absolute hammer.. Mich nervt es nun nur, dass ich immer den blöden Chip für die Firmentür rausholen muss :D
https://www.tesla.com/de_DE/referral/stefan80675

Model 3 reserviert am 12.05.2017
Model 3 ausgeliefert am 13.02.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 467
Registriert: 22. Jan 2019, 13:45
Wohnort: Neumarkt i.d.Opf.
Land: Deutschland

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von M3-75 » 15. Feb 2019, 10:36

Ich werde wohl einen Pin nutzen, mit Bluetooth deaktivieren als "Sicherheit" kann ich aus Erfahrung nur abraten: Android verhält sich unberechenbar (Profilwechsel).
Unabhängig von Dieben sollte man auch mit Kindern rechnen...
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2175
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von Mr.Darcy » 15. Feb 2019, 10:44

M3-75 hat geschrieben:Ich werde wohl einen Pin nutzen, mit Bluetooth deaktivieren als "Sicherheit" kann ich aus Erfahrung nur abraten: Android verhält sich unberechenbar (Profilwechsel).
Unabhängig von Dieben sollte man auch mit Kindern rechnen...

Was nützt mir der PIN, wenn das Auto auf ist und innen verwüstet?
You can use my referral code to get 1500 free Supercharger kms: https://ts.la/dirk68874

Music for the masses
 
Beiträge: 1966
Registriert: 22. Dez 2018, 12:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von MIKLES » 15. Feb 2019, 10:45

Mr.Darcy hat geschrieben:Was nützt mir der PIN, wenn das Auto auf ist und innen verwüstet?

Das im Extremfall das Auto noch dasteht?
Model ☰P white, black interior, EAP seit 21.02.2019
2019.32.12.2
1.500 KM free SuC: https://ts.la/andreas75541
TeslaFi - 4 Wochen Gratis: https://www.teslafi.com/signup.php?referred=MIKLES
Benutzeravatar
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Mär 2017, 16:52
Wohnort: Bisamberg
Land: Oesterreich

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von naturstrom » 15. Feb 2019, 10:49

Mir ist nur bekannt, dass u.U. die Funkverbindung eines Schlüssels manipulierbar ist. Von einer modernen Bluetoothverbindung habe ich das noch nicht gehört. Oder ist da was an mir vorbeigegangen?
Model 3 LR AWD - MidnightSilver - 19" - FSD - 2019.32.11
 
Beiträge: 312
Registriert: 16. Mai 2016, 23:48
Land: Deutschland

Re: Das erste Kunden Model 3 in Deutschland ist gelandet!

von SebastianR » 15. Feb 2019, 11:03

naturstrom hat geschrieben:Mir ist nur bekannt, dass u.U. die Funkverbindung eines Schlüssels manipulierbar ist. Von einer modernen Bluetoothverbindung habe ich das noch nicht gehört. Oder ist da was an mir vorbeigegangen?


Soweit ich weiss, ist ein Funkschluessel nicht "manipulierbar" sondern durch zwei Moeglichkeiten angreifbar:

a) man kann ihn "verlaengern" d.h. man das Signal am Schluessel abgreifen und ueber ein weiteres Geraet in der Naehe des Autos, die Praesenz des original Schluessels simulieren. Das geht prinzipiell mit allen Funkschluesseln, bei denen man keinen Knopf druecken muss. (Bzw. wenn man jemand hat, der den Knopf drueckt und dann in der Naehe ist geht es bei allen Schluesseln).
b) man kann den Code/ die Codes knacken, den der Funkschluessel hat - da ist das Problem, dass der bei Key-Fobs in der Regel fest programmiert ist - d.h. wenn das mal kaputt ist, geht ohne Hardwaretausch nichts mehr.


Bei Bluetooth sehe ich die Relay Attacke prinzipiell auch als moeglich an: https://security.stackexchange.com/ques ... uetooth-le

Ich habe das allerdings in der Praxis noch nicht gesehen. Und man kann das komplizierter machen, indem man z.B. nach dem GPS Signal im Handy fragt und das mit dem Standort des Autos abgleicht. Ich habe noch nichts ueber einen Hack der Bluetooth-Verschluesselung gelesen.

Im Zeifel: PIN anschlaten, dann hat man das Problem nicht.
Model 3, LR, RWD, AHK, AP
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 492
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: GrandSanta und 3 Gäste