2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

Erfahrungen und Fotos zu elektrischen Langstreckenfahrten...

2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von Nobody4711 » 31. Dez 2018, 11:45

Morgens,

2019 geht es nach Wales. Nun habe ich bei einigen Apps geschaut, und da ist Wales fast Ladestation freie Zone. Oder ich habe die Falschen Apps.

Welche App und Karte könnt Ihr für 2019 empfehlen?
Kennt Ihr Unterkünfte mit Lademöglichkeit?

Auch würde ich mich über Erfahrungsberichte freuen.

Danke
 
Beiträge: 567
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37
Land: Deutschland

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von petzlux » 31. Dez 2018, 11:50

Wo genau in Wales ? Mit dem Chademo Adapter kann man die paar Rapids gut nutzen , für den Rest den UMC mit UK Adapter mitnehmen und immer über Nacht laden. Auch haben viele National Trust Parkings 7kw Lader , die auch ganz nützlich sind.
Model S 70D seit 2017/03
Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 23. Mai 2016, 12:55
Wohnort: Luxemburg
Land: anderes Land

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von petzlux » 31. Dez 2018, 11:53

Model S 70D seit 2017/03
Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 23. Mai 2016, 12:55
Wohnort: Luxemburg
Land: anderes Land

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von siggy » 31. Dez 2018, 16:30

Die App ZapMap schon angesehen?
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 340.000km
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2929
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41
Wohnort: DE
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von Nobody4711 » 1. Jan 2019, 10:43

petzlux hat geschrieben:Wo genau in Wales ? Mit dem Chademo Adapter kann man die paar Rapids gut nutzen , für den Rest den UMC mit UK Adapter mitnehmen und immer über Nacht laden. Auch haben viele National Trust Parkings 7kw Lader , die auch ganz nützlich sind.


Morgens,

Danke für die Antwort. Aktuell warten wir auf Zusage vom Vermieter, dann sind wir ziemlich mittig im Landesinneren, um von dort gut Sternförmig überall hin zu kommen.
Chademo habe ich schon gemietet für die Zeit da Tesla aktuell immer noch nicht Ausliefert, wo ich jetzt im nachgang auch nichtbtraurig bin, dann wird es der CCS Adapter halt. Wo wir angefragt haben könnten wir Laden, der Wagen Stände am Haus.

Über Nacht laden war sowieso schon eingeplant, war entscheidend für die Unterkunft, da Standzeit gleich Ladezeit ;)
 
Beiträge: 567
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37
Land: Deutschland

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von Nobody4711 » 1. Jan 2019, 10:49

petzlux hat geschrieben:Reisebericht hier viewtopic.php?p=393423#p393423


Morgens,

Schöner Bericht, wieso habt acht euch für den Tunnel entschieden? Hatten wir letztes Mal auch, aber die Fähre ist nur 1 Stunde länger unterwegs kostet dafür aber fast die Hälfte nur. Mich reizte zwar auch wieder die 30 min fahrt, aber die 1,5 Stunden entspannt was übers Deck und Essen hat auch seinen Charm.

Die Steckdose so wie bei Dir ist natürlich klasse, ich habe mich darauf eingestellt notfalls mit Kabel durchs Fenster.

Welche Ladekante kannst Du empfehlen?
 
Beiträge: 567
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37
Land: Deutschland

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von atomsmart » 1. Jan 2019, 11:15

Danke Euch für die wertvollen Tipps (Zap-Map).

Wir sind für den Sommer 2019 auch am planen nach UK und mir ist noch nicht ersichtlich wie ich an den verschiedenen Ladestationen zahlen kann, bzw. welche die beste Ladekarte ist. Ich nehme an, man kann nicht direkt aus Zap-Map zahlen?

Gerade bei Chademo Ladestationen ist häufig "GeniePoint" zu sehen, dann aber auch "Hubsta", "Ecotricity", "Polar", "Instavolt", "Charge Your Car" u.s.w.

Kann man sich da spontan vor Ort für einen Anbieter entscheiden und die App runterladen, registrieren und darüber zahlen/laden oder muss man frühzeitig eine Karte bestellen? Scheint genauso ein Chaos wie hier in der Schweiz zu sein wo jeder Anbieter für sich selber was bastelt.

Danke vorab und Neujahrsgrüsse!
Model S75D FL in Schwarz mit AP1 - EZ 09.2016 - Premium Interieur - Kaltwetter-Paket - CCS-Adapter - Spass-Generator

Link für Gratis Supercharching
Benutzeravatar
 
Beiträge: 399
Registriert: 9. Sep 2018, 15:52
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von Nobody4711 » 1. Jan 2019, 11:52

siggy hat geschrieben:Die App ZapMap schon angesehen?


Morgens,
Danke die kannte ich nicht, aber es werden die selben Säulen angezeigt wie bei Charge-EV, leider, auch mit der App ziemlich Lade Freie Zone.
 
Beiträge: 567
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37
Land: Deutschland

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von Nobody4711 » 1. Jan 2019, 11:55

atomsmart hat geschrieben:Danke Euch für die wertvollen Tipps (Zap-Map).

Wir sind für den Sommer 2019 auch am planen nach UK und mir ist noch nicht ersichtlich wie ich an den verschiedenen Ladestationen zahlen kann, bzw. welche die beste Ladekarte ist. Ich nehme an, man kann nicht direkt aus Zap-Map zahlen?

Gerade bei Chademo Ladestationen ist häufig "GeniePoint" zu sehen, dann aber auch "Hubsta", "Ecotricity", "Polar", "Instavolt", "Charge Your Car" u.s.w.

Kann man sich da spontan vor Ort für einen Anbieter entscheiden und die App runterladen, registrieren und darüber zahlen/laden oder muss man frühzeitig eine Karte bestellen? Scheint genauso ein Chaos wie hier in der Schweiz zu sein wo jeder Anbieter für sich selber was bastelt.

Danke vorab und Neujahrsgrüsse!


Morgens,

Ausser Wales Sieht England doch recht gut aus.

Eine wohl sehr beliebte Ladekarte ich die CYC Karte, da versuche ich gerade eine Karte zu bekommen.
Ich würde Versuchen mit einer Karte zu zahlen, hat der HandyProvider Roaming Probleme oder die Säulen stehen ungünstig ist es wie in Schottland, Zwar eine Netz, aber keine Verbindung, also keine Möglichkeit das Laden zu Starten.
 
Beiträge: 567
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37
Land: Deutschland

Re: 2019 nach Wales, wo kann man laden und welche Karte

von petzlux » 1. Jan 2019, 14:18

Nobody4711 hat geschrieben:
petzlux hat geschrieben:Reisebericht hier viewtopic.php?p=393423#p393423


Morgens,

Schöner Bericht, wieso habt acht euch für den Tunnel entschieden? Hatten wir letztes Mal auch, aber die Fähre ist nur 1 Stunde länger unterwegs kostet dafür aber fast die Hälfte nur. Mich reizte zwar auch wieder die 30 min fahrt, aber die 1,5 Stunden entspannt was übers Deck und Essen hat auch seinen Charm.

Die Steckdose so wie bei Dir ist natürlich klasse, ich habe mich darauf eingestellt notfalls mit Kabel durchs Fenster.

Welche Ladekante kannst Du empfehlen?


Eurotunnel ist bequemer da beide Terminal Supercharger haben, man also bei den immer nötigen Wartezeiten noch schnell die Batterie vollkriegt. Fähre über Dunkerque haben wir auch schon gemacht , aber dauert doch bedeutend länger da man auch länger wartet bis man an Bord fahren darf (ohne lademöglichkeit ).

Ladekarte hab ich bis jetzt keine gebraucht.
Model S 70D seit 2017/03
Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 23. Mai 2016, 12:55
Wohnort: Luxemburg
Land: anderes Land

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast