Reisebericht: Prag/Salzburg/Toskana

Erfahrungen und Fotos zu elektrischen Langstreckenfahrten...

Reisebericht: Prag/Salzburg/Toskana - 4. Etappe

von sdt15749 » 6. Jul 2017, 22:20

4. Etappe - Piombino - Pisa - San Quirico d'Orcia
==============================

Das Laden im Hotel habe ich nicht weiter versucht da wir noch genug Reichweite bis nach Pisa und auch zum nördlich von Pisa gelegenen SuC hatten. Wir haben uns auf den Weg nach Pisa gemacht und dabei ganz bewusst auf gebührenflichtige Strassen verzichtet um etwas mehr vom Land zu sehen und auch zu lernen wieviel Zeitvorteil die kostenfplichtig Autostrada bringt.

In Pisa hatte ich mir eine ENEL Ladestation im Internet herausgesucht von der man fussläufig gut in die Altstadt kommt.

pisa.jpg
Enel Station in Pisa


Gerade als wie die Ladestation sahen parkte dort ein Verbrenner ein. Der andere Ladeplatz war schon blockiert.
Mit Händen und Füssen konnten wir den Fahrer bewegen uns den Ladeplatz zu überlassen.
Bei 36 Grad versuchte ich dann die Säule zu überzeugen uns Strom zu geben. Das Anmelden mit der App funktionierte auch einwandfrei und ich konnte das Typ2 Kabel mit Auto und Ladestation verbinden. Mein Wagen teilte mir aber mit das kein Strom fliesst und ich doch bitte den Lader überprüfen soll. Ich haben dann wirklich alle Varianten mehrfach ausprobiert und das Kabel sogar an den anderen Ladepunkt angeschlossen. Nichts half. Entnervt habe ich dann das Kabel angeschlossen gelassen und wir haben die Altstadt erkundet - in der Hoffnung das irgendwann die Ladestation erwacht. Als wir wiederkamen hatte sich aber nichts getan.
Wir hatten also einen guten Parkplatz, aber NULL geladen.

Plan B - SuC nördlich von Pisa. Hier waren wir schon mal und deshalb wusste ich das er funktioniert.
Dort haben wir dann mal so richtig geladen ;) und uns dann auf den Weg zu unserem zweiten Hotel in der Toskana gemacht.

Obwohl auch dieses Hotel fern von einer Stadt (und damit einer größeren Elektroinfrastruktur) liegt bin ich mutig und habe nur so viel geladen um dort mit 20% anzukommen weil das Hotel einen DeC hat.

Nach einer wundershcönen und leisen Fahrt durch die Landschaft der Toskana erreichten wir die Hoteleinfahrt und sahen folgendes:

Adler3.png


Anstelle eines Eingangs nur ein schwarzes Loch im Sonnenschein. Es stellte sich heraus das man durch die Tiefgarage fahren musste um am anderen Ende wieder herauszufahren um an den Hoteleingang zu kommen.

Es handelt sich um das Hotel Adler Thermae - siehe hier: https://www.adler-thermae.com

Direkt an der Einfahrt der Tiefgarage war folgendes zu sehen:

Adler.jpg


und es gab auch noch 2 Parkplätze die eine Art von Starkstromsteckdosen hat:

Adler2.png
Adler2.png (402.02 KiB) 237-mal betrachtet


Der Platz am DeC war recht eng, da aber die beiden BMW I3 zum Hotel gehören habe ich nur kurz warten müssen um genügend Platz zum Einparken zu bekommen. Damit war an diesem Ort das Laden völlig unproblematisch und wir konnten unseren Ausflügen in die Umgebung in den nächsten Tagen sorglos entgegen sehen.

Aber als ersten sind wir in den Pool gesprungen, der uns in den letzten Tagen so sehr gefehlt hatte :)

Am Ende haben wir an diesem Tag ca. 350 KM zurückgelegt:

2017-07-06.gif
2017-07-06.gif (43.19 KiB) 237-mal betrachtet


... Fortsetzung folgt ....
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 700
Registriert: 29. Dez 2015, 18:55

Re: Reisebericht: Prag/Salzburg/Toskana

von sunnehus » 6. Jul 2017, 22:35

Schöner Reisebericht! Hier sieht man wieder einmal klar und deutlich den immer noch klaren Vorsprung beim Tesla mit den SuC und DeC. Alles andere/alle anderen Ladestationen sind Zitterpartie.

Weiterhin gute Reise.
Sunnegruss
DRIVING THE REVOLUTION ¦ Classic Model S 85 midnight silver ¦ Stromladen an eigener 10 kWp-PV ¦ The future is now: building and car without fossil energy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 288
Registriert: 22. Feb 2016, 23:56
Wohnort: Schaffhausen

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast