E-Explorer: Model S durch Zentralasien (geschafft!)

Erfahrungen und Fotos zu elektrischen Langstreckenfahrten...

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von Peter_67 » 15. Jun 2017, 14:37

lausebengel hat geschrieben:...

Ultimativer Endgegner der Reise steht bevor: Turkmenistan. Wir müssen die Strecke von Ashgabat nach Mary (370km) in einem Rutsch schaffen. Durch Wüste. Wind kann ein Riesenproblem werden. Drückt uns die Daumen....


Natürlich drücke auch ich die Daumen. 370 km Strecke mit dem 85er bedeutet bei angenommenen entnehmbaren 71 kWh einen max. Durchschnittsverbrauch von 192 Wh/km. Das sollte auch bei Wind drin sein, wenn ihr die Geschwindigkeit ein wenig anpasst.
Wie ist denn das Tempolimit im Iran bzw. in Turkmenistan?
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2340
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von Healey » 15. Jun 2017, 15:43

Habt Ihr dabei eine Sand- oder Schotterpiste, oder doch Asphalt?
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 146.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 14.000 km, 161 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10119
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von lausebengel » 15. Jun 2017, 18:06

Angeblich alles guter Asphalt (ist wichtigste Verbindungsstrasse des Landes). Wegen Wüste kann es manchmal extreme Windgeschwindigkeiten geben (hatte es die letzten Wochen immer mal wieder beobacht; 40 km/h (bei 38-41° C -- da muss der Tesla aktiv gegenkühlen) und mehr konstant möglich.

Als Land ist es halt einfach extrem restriktiv. Hätten fast das Visum nicht bekommen. Haben jetzt einen guide für die Tage in Turkmenistan. Der kann uns vermutlich zur Not auch 3-phasig unterwegs anleiern. In den Hotels sind wir sowieso drauf angewiesen.

Wenn wir da durch sind, gibt's einen kleinen Tanz von Freundin und mir (den grossen Tanz -- untermalt mit echtem Tesla-Spotify! -- gibt's, wenn wir wieder in der EU sind) :D

Sent from my Nexus 5X using Tapatalk
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 156
Registriert: 14. Okt 2015, 13:43
Land: Schweiz

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von elrond » 15. Jun 2017, 18:55

Ich bin sehr gespannt und drücke weiter die Daumen. Klasse, dass man das so miterleben kann!
Model S 85 D
 
Beiträge: 817
Registriert: 28. Feb 2015, 02:26
Wohnort: Timmendorfer Strand
Land: Deutschland

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von lausebengel » 17. Jun 2017, 13:06

In Turkmenistan müssen alle Touristen eine Kompensation bezahlen für den stark subventionierten Benzin-/Dieseltreibstoffpreis. (Sollen schliesslich nicht günstiger​hier Urlaub machen als daheim).

Uns wurden 40 USD für Benzin in Rechnung gestellt (nach ausgiebiger Recherche in der ganzen Grenze, was denn nun zu machen sei). Ich angefangen zu protestieren (schon aus Prinzip). Unser Guide bricht mich ab (in starkem russischen Akzent): "It's best to leave this place as soon as possible."

Braucht also noch ein paar Elektroautos hier bis die mal neue Preistafeln aufhängen.

Sent from my Nexus 5X using Tapatalk
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 156
Registriert: 14. Okt 2015, 13:43
Land: Schweiz

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von iDrops » 18. Jun 2017, 10:06

lausebengel hat geschrieben:Unser Guide bricht mich ab (in starkem russischen Akzent): "It's best to leave this place as soon as possible."

Nach allem was ich auf die Schnelle über Turkmenistan im Netz gefunden habe, ist das vermutlich ein guter Rat. Das scheint - vorsichtig formuliert - eines der weniger attraktiven STAN-Länder zu sein und ich wünsche euch eine zwischenfallfreie Durchreise.

Auch von mir vielen Dank für den tollen live-Bericht und weiterhin gute Fahrt und tolle Erlebnisse!
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 868
Registriert: 10. Jul 2016, 19:00
Wohnort: Karlsruhe
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von TArZahn » 18. Jun 2017, 11:23

Fährt der Guide die ganze Zeit in eurem Auto mit?
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 und 10 kWp
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2592
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von lausebengel » 18. Jun 2017, 12:53

Guide ausser in Ashgabat (Hauptstadt) immer dabei. Dürfen uns in Mary und Turkmenabat auch nicht frei bewegen.

Mein Beitrag gestern war, während wir insgesamt 4h auf der turkmenischen Seite gewartet hatten (nachdem wir schon 4h auf der iranischen Seite nicht tesla-spezifische Probleme hatten).

Denn: Ein 1. Elektroauto in 2. Schwarz mit 3. gelben Stickern und 4. getönten Scheiben (hinten) war einfach zu viel des guten; uns wurde so gerade eben die Einreise gestattet (nachdem Guide und Guide-HQ lange für uns​ verhandelt hatten), aber wir dürften nicht in die Hauptstadt fahren. Wo aber unser Hotel ist.

Also improvisiert. Parkplatz ausserhalb der Stadt gefunden (wo ich nur mit guide, nicht einfach mit Taxi, hinkomme). Dort Schuko beim car wash klar gemacht.

Warte gerade auf den guide, nur um die Ladung zu checken. Morgenfrüh stehen 370 km durch die Wüste an. Wenn der abgebrochen hat, haben wir ein neues Riesenproblem: müssen 3-phasig finden, ohne der Stadt zu Nahe zu kommen.

Sent from my Nexus 5X using Tapatalk
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 156
Registriert: 14. Okt 2015, 13:43
Land: Schweiz

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von Eckhard » 18. Jun 2017, 13:25

Ich drücke euch die Daumen.
Sind gerade mit dem i3 von Kiel zum Nordkapp über Schweden und zurück über Norwegen unterwegs.
Hier im Süden von Schweden in den größeren Städten gibt es zum Glück Typ-2-Lader, an den Schnellstraßen auch viele Schnelllader.
Interessanter wird es im Norden aber natürlich nicht so krass wie bei euch.
Also gutes Gelingen, kann mich gut in euch hineinversetzen nachdem wir eben vor einem außer Betrieb genommenen Typ-2-Lader standen..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, Softwareversion 2019.28.3 BJ 06/17
BMW i3 94Ah BJ 04/17-04/19
http://eautovlog.de Seminare, Nachrichten und Praxiswissen zur E-Mobilität für Elektroauto - Fahrer und Interessierte auf YouTube
 
Beiträge: 562
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42
Land: Deutschland

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von lausebengel » 18. Jun 2017, 14:11

Ja, die Überraschungen aus Plugshare (zumeist) kennen wir auch. Zum Glück gibt's auch ausgleichende positive Überraschungen: irgendwo hängt auf einmal CEE o.ä. herum. Viel Erfolg euch!

Auto gerade gecheckt: 90%, and charging! Success! Heute Abend erreicht er 100% (hab Ladung auf minimal mögliche 5 A reduziert). Dann steht er (mal wieder) ein paar h bei 100%. Auf dieser Reise unser kleinstes Problem.

So sah es noch gestern aus, als wir ihn an klappriger Schuko vom car wash aussen vorm Ort liessen.... Wenigstens gibt's hier mehr Überwachungskameras als Menschen.
Bild

Sent from my Nexus 5X using Tapatalk
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 156
Registriert: 14. Okt 2015, 13:43
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste