E-Explorer: Model S durch Zentralasien (geschafft!)

Erfahrungen und Fotos zu elektrischen Langstreckenfahrten...

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von fabbec » 9. Jun 2017, 19:28

Das sieht doch nach Abenteuer aus :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2770
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von Healey » 9. Jun 2017, 20:17

Geht doch :D :D :D :D
Bin nur gespannt wann Leto und andere um die Ecke kommen und sagen dass das grob fahrlässig sei :D :D :D
Gute Reise noch, ich liebe solche Bilder.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 139.000 km, ALLES original, 202 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 4.000 km, 171 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8927
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von lausebengel » 9. Jun 2017, 20:28

Ein paar Ladeimpressionen der letzen Tage:

1 & 2: Billiges Hostel in Naein. Wenigstens Schuko hatten sie für uns. Wagen also auf den Bürgersteig über Nacht. "No Problem!"

3: 117 Wh/km auf über 300 km. Rückenwind + hin und wieder LKW-Windschatten :D

4: Hotel Olympic in Qom. Millimeterarbeit, um in den Keller zu kommen (per Lasten- und Autoaufzug). Dann 3-phasig an Lüsterklemmen, über Nacht stehengelassen. Empfehlenswert!

5: Alte Fabrik in Tehran. Alles andere als vorbildliche Verkabelung von mir. Ich wollte 32 A, die Sicherungen waren 25 A. Einige Sicherungen waren an ihrem Eingang mit zwei Kabeln (= doppelter Durchmesser) angeschlossen (da wollte ich ran), der Ausgang dann nur mit einem (= 1 Ader vertrug sowieso 25 A, 2 dürften für 32 also easy sein). An die Hauptsicherung kamen wir nicht dran, also am offenen Herzen (mit entsprechenden Vorsichtsvorkehrungen) operiert. Nicht ideal, aber was muss, das muss. Als ich vorher beim Rundgang mit Phasenprüfer über das Fabrikgelände auf eine völlig offen herum hängende Ader (unter Spannung, natürlich...) hinwies und schon mein Isoband herauskramte und erschrocken darauf hinwies, dass der Freund, der uns den Ort besorgte, doch bitte mehr als 5 cm von diesem gerade gefährlich herumwackelnden Kabel weggehen sollte, schnappte sich der Grundstückseigentümer das Kabel an der kleinen Plastikumhüllung und stopfte es in haarsträubender Art und Weise mit seinen Fingern in die 30 Jahre alte Schukodose zurück. So läuft das hier.

6 & 7: Heute Abend, grosses Hotel. Rezeption ruft Management an, "leider keinen 3-phasigen Anschluss." Totale Ausrede (hier dröhnen die Klimaanlage an all den Bungalows nur so vor sich hin...). Wir diesmal also volle Hartnäckigkeit: Bilder von vorherigen Ladepunkten (siehe oben) gezeigt, klargemacht, was für ein krasses Projekt wir hier haben, auf gratis Instagram-Werbung von uns verwiesen usw usf. Rezeption liess sich erweichen, machte noch einmal 4 Anrufe. Dann mit Techniker mitgedackelt, erst irgendein wildes Kabel im Garten angegraben. War dann doch nicht so eine gute Idee. Er verschwand, ich fand das Wasserpumphäuschen mit schönem Sicherungsschrank. Das hatte er auch im Hinterkopf, er kam von alleine auch an und trug uns extra Verlängerungskabel (hätten wir auch selbst gehabt, aber ok). Dies zur Illustrierung, wie abenteuerlich hier die Suche nach Strom manchmal zugeht.

So eine schlechte Erfahrung wie an unserem 4. Tag im Iran (4 Hotels, alle wussten besser, dass sie keine 3 Phasen haben, wir frustriert usw) ist zum Glück nicht wieder eingetreten. Im Gegenteil, die meisten Hotels finden (wenn man hartnäckig genug ist) irgendeine Lösung.

Noch eine Information: in einer Woche geht es nach Turkmenistan (wir haben ein Visum bekommen!), 4 Tage später nach Uzbekistan. Beide Länder werden ohne Zweifel der Gipfel aller Herausforderungen. Wir müssen hier, so weit von zu Hause, in so fremden Kulturen und dann auch noch mit unserem fast täglichen Extrawunsch "Strom", so einiges an Zusatzenergie aufwenden (Erholurlaub gönnen wir uns dann später in Skandinavien). Ab Kasachstan freuen wir uns schon, auf den Spuren von fabbec & figo unterwegs zu sein (und zur Belohnung eine Nacht in irgendeinem Luxushotel) :)


Sent from my iPad using Tapatalk
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 154
Registriert: 14. Okt 2015, 13:43

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von lausebengel » 9. Jun 2017, 20:57

Das hier dürfen weder fabbec noch Leto sehen: http://asbe-bokhar.com/?p=16728 ;) (ab 3:30 geht der originale Teil los, vorher Tesla-Material)

Das iranische Automagazin konnte es natürlich nicht lassen, den Autopiloten im Stadtverkehr zu testen, inklusive Hände weg. Aber die Jungs wussten, was sie taten. Und im Iran ist ALLES sicherer, wenn ein Iraner nicht komplett selbst, sondern durch Computer unterstützt fährt. Selbst, wenns freihändig ist (der Verkehr hier ist einfach nur haarsträubend...)




Sent from my iPad using Tapatalk
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 154
Registriert: 14. Okt 2015, 13:43

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von Healey » 9. Jun 2017, 21:40

Du hast einen tollen Synchronsprecher, der war fast immer lippensynchron mit Dir.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 139.000 km, ALLES original, 202 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 4.000 km, 171 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8927
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von tornado7 » 9. Jun 2017, 21:57

3:30min... du bisch guet! ;-) Ich hol dann mal Indiana Jones' Notizbuch hervor...

Das Abenteuer wird immer toller! Gut, dass ihr bei den Hotels hartnäckig geblieben seid. Wenn ihr nun noch bei jedem Hotel ein Selfie mit Manager, Hotelschriftzug auf Papier und Thumbs-Up vor der Steckdose auf Instagram hochlädt, lassen sich die noch folgenden Besitzer doch bestimmt einfacher überzeugen ;-)

Und bestimmt hat Skandinavien so einiges an Erholung für euch zu bieten, da könnt ihr euch wirklich drauf freuen.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2886
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von Leto » 10. Jun 2017, 00:39

Healey hat geschrieben:Geht doch :D :D :D :D
Bin nur gespannt wann Leto und andere um die Ecke kommen und sagen dass das grob fahrlässig sei :D :D :D
Gute Reise noch, ich liebe solche Bilder.
LGH


Iwo, Erwachsene Menschen die niemand unbeteiligten gefährden dürfen sich gerne auf beliebige Weise hinrichten, auch per EV ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von lausebengel » 15. Jun 2017, 08:40

Letze entspannte Tage im Iran (obwohl das Land in vielen Aspekten alles andere als entspannt war, aber wir haben jetzt das Tempo rausgekommen).

Ultimativer Endgegner der Reise steht bevor: Turkmenistan. Wir müssen die Strecke von Ashgabat nach Mary (370km) in einem Rutsch schaffen. Durch Wüste. Wind kann ein Riesenproblem werden. Drückt uns die Daumen.BildBild

Sent from my Nexus 5X using Tapatalk
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 154
Registriert: 14. Okt 2015, 13:43

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von tornado7 » 15. Jun 2017, 09:24

Das schafft ihr bestimmt. Ist ja nur Seitenwind ;-) Wo es der Verkehr erlaubt, könnt ihr ja auch gemütlich mit 60 km/h dahingondeln um genügend Reserve zu haben.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2886
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von Healey » 15. Jun 2017, 13:22

Eine ganz tolle spannende Tour, danke dass Ihr Zeit findet uns zu berichten.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 139.000 km, ALLES original, 202 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 4.000 km, 171 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8927
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron