E-Explorer: Model S durch Zentralasien (geschafft!)

Erfahrungen und Fotos zu elektrischen Langstreckenfahrten...

Re: E-Explorer: Mit dem Tesla Model S nach Zentralasien

von lausebengel » 26. Mai 2017, 16:28

Und noch ein shout out für Emir, den türkischen EV Ambassador, den wir in Istanbul getroffen haben:
http://evrest.net/

Günstige, hochqualitative Mittelkonsolen. Emir koordiniert die Produktion persönlich, befreundeter Tischler stellt alles her. Wir durften Ende April bereits ein Probemodell ausprobieren, kommen mit 3 Ikea-Boxen aber noch günstiger weg :D . Wer es schöner mag, sollte sich EVRest mal anschauen.
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 149
Registriert: 14. Okt 2015, 12:43

Re: E-Explorer: Mit dem Tesla Model S nach Zentralasien

von fabbec » 26. Mai 2017, 16:35

Völlige Ignoranz - wtf

Wie ist die Stimmung im Land nach denn Wahl?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2770
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: E-Explorer: Mit dem Tesla Model S nach Zentralasien

von lausebengel » 26. Mai 2017, 17:22

Tiefststand vor ein paar Tagen: 3 der 4 Hotels in Zanjan wussten schon sofort, dass sie keine 3-phasige Elektrizität haben (Überzeugungsversuche zwecklos). Das 4. (und teuerste) hat wenigstens den Haustechniker zu Rate gezogen. Dann war unser 25-Meter-Kabel aber zu kurz, denn "hinter dem Haus ist es unsicher, zu parken". Totale Ausrede. Akku war dann bei 10 %, Plan B (Werkstatt/Fabrik/Elektrogeschäft) wurde initiiert. Diese Arroganz hat uns viele Stunden gekostet.

Als "Tourist" fühlen wir uns auch ziemlich verarscht im Iran. Hotels vgl. zum BIP/Kopf bzw. Gegenleistung viel zu teuer.
Sehenswürdigkeiten (zB Weltkulturerbe) 5.50 EUR / Person (200'000 Rial), Einheimische zahlen 0.80 EUR / Person (30'000 Rial).

Die berühmte iranische Gastfreundschaft kommt nicht von der Tourismusindustrie. Dafür umso herzlicher von den einzelnen Menschen, die viel persönliche Zeit und Geld aufwenden, dir zu helfen.

Wir hoffen, unser Bild ändert sich noch, aber so ist der Zwischenstand.
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 149
Registriert: 14. Okt 2015, 12:43

Re: E-Explorer: Mit dem Tesla Model S nach Zentralasien

von lausebengel » 26. Mai 2017, 17:26

Stimmung nach Wahl: enorm gut. Wir haben ja hauptsächlich mit jungen, ausgebildeten Leuten (Couch Surfing) zu tun, oder direkten Profiteuren der Öffnung (Tourismus, Industrie). Die blicken sehr optimistisch in die Zukunft. Am Samstag nach der Wahl gab's überall in den Städten spontane Partys auf den Hauptstrassen.

Als Deutscher ist man hier überall sowieso hoch angesehen. Übrigens war selbst Türkei nie auch nur ansatzweise ein Problem mir Nationalität.
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 149
Registriert: 14. Okt 2015, 12:43

Re: E-Explorer: Mit dem Tesla Model S nach Zentralasien

von fabbec » 26. Mai 2017, 17:42

Schön zu hören! und das man als Deutscher überall hoch angesehen ist habe ich auch oft gemerkt.
Aber das mit dem Touriaufschlag haben ich in Rumänien und Russland auch des öfteren erlebt ;-) da muss man wachsam sein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2770
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: E-Explorer: Mit dem Tesla Model S nach Zentralasien

von thorson » 26. Mai 2017, 17:52

Ihr seid großartig und eure Reise ist sehr inspirierend! Möge der große Elon euch beschützen ;-)
lausebengel hat geschrieben:Als "Tourist" fühlen wir uns auch ziemlich verarscht im Iran. Hotels vgl. zum BIP/Kopf bzw. Gegenleistung viel zu teuer.
Sehenswürdigkeiten (zB Weltkulturerbe) 5.50 EUR / Person (200'000 Rial), Einheimische zahlen 0.80 EUR / Person (30'000 Rial).

Kenn' ich. Man fühlt sich ringsum übers Ohr gehauen und kommt schlecht drauf. Erst nachdem ich irgendwann meinen Umrechnungsfaktor geändert und aufgehört habe Wechsel-Kleingeld nachzuzählen, hatte ich entspannte Urlaube. Ich habe mich irgendwann nicht mehr gefragt, was andere für etwas bezahlen, sondern was ich dafür zu Hause ausgeben würde. Wenns ungefähr passt, ist doch alles in Ordnung. Ich habe mich meistens gefreut :-)

Eine entspannte Reise noch!

LG Thorsten
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. Jul 2016, 20:01

Re: E-Explorer: Mit dem Tesla Model S nach Zentralasien

von lausebengel » 27. Mai 2017, 20:59

Ein paar ungeschönte Ladebilder der letzten Woche.
Dateianhänge
IMG_20170527_183624.jpg
IMG_20170521_163245.jpg
IMG_20170520_204525.jpg
IMG_20170520_201934.jpg
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 149
Registriert: 14. Okt 2015, 12:43

Re: E-Explorer: Mit dem Tesla Model S nach Zentralasien

von lausebengel » 27. Mai 2017, 21:09

1: 3x 26A aus 4-poliger CEE von Baustelle im Dorfzentrum. Bei 30A brach L3 vom Tesla aus weg (dem gefallen zu starke Spannungsschwankungen nicht), sicher ist sicher.
2: an die Sicherung vom Kühlhaus des Hotels. Standen sowieso über Nacht, also 3x 12A.
3 & 4: Hausanschluss unseres ersten guest house im Iran, abgesichert mit 25A. Also gut den Draht drangedreht, gekittet mit all den anderen Drähten, die wieder dran mussten, und festgezurrt mit ordentlich Isoband. Die ganze Nacht durch 1x 20A durchgejagt. In der Not tut es auch einphasig. Nach Aderendhülsen hat da keiner gefragt :D
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 149
Registriert: 14. Okt 2015, 12:43

Re: E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von lausebengel » 27. Mai 2017, 21:23

PS, Expertentipp: Einphasig schluckt der NRGkick nur über den L3-Pin seines CEE32-Anschlusssteckers, nicht über L2 oder L1.
Mit dem Model S durch Zentralasien: www.eexplorer.life
Benutzeravatar
 
Beiträge: 149
Registriert: 14. Okt 2015, 12:43

E-Explorer: Model S durch Zentralasien (jetzt in: Iran)

von fabbec » 27. Mai 2017, 21:25

Das ist dann L1 [emoji12]Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2770
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast