Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

Erfahrungen und Fotos zu elektrischen Langstreckenfahrten...

Re: Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

von tomka » 6. Okt 2018, 11:41

Walter hat geschrieben:In Wien gehe ich immer zum Tichy zum Eisessen (Reumannplatz 13), die Eis-Marillenknödel sind legendär. Alternativ der Eissalon am Schwedenplatz, dort ist das Mangoeis zu empfehlen.


Ja nur leider sind diese beiden Eisgeschäfte zu dieser Jahreszeit normalerweise geschlossen.

lg Thomas
MS 75D - Midnight Silver - Beige Premium - Glasdach - Heller Dachhimmel - Dekor Carbon - Premium Upgrade - AP 2.5 - Neue MCU
22.1.18 bestellt - 9.5.2018 Auslieferung - FW 2018.34.1 3dd3072
Benutzeravatar
 
Beiträge: 147
Registriert: 1. Mär 2018, 08:37
Wohnort: Wien

Re: Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

von Tagx » 6. Okt 2018, 15:24

Nobody4711 hat geschrieben:Durch den Dom kann man kostenfrei nur durchs Seitenschiff, Mittelschiff kostet 6 Euro, zur Glocke ebenfalls 6 Euro und runter in die Gruft, ihr Ahnt es 6 Euro.

Also 666 wenn du den ganzen Dom sehen willst. :lol:

Bei dem Wetter ist auch der Zentralfriedhof (kein Scherz) sehr sehenswert und bei dem Rummel der in der Stadt herrscht ein guter Ort zum abschalten.

Übrigens, ich ja kann verstehen wenn du mit dem Tesla durch Wien fahren willst. Aber das geht dort auch wunderbar mit den Öffis.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 166
Registriert: 13. Jul 2016, 13:44

Re: Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

von Granada » 6. Okt 2018, 15:44

Der Wink mit den Öffis lag mir auch schon auf der Zunge, aber ich hatte es mir verkniffen. Ich kann schon lange nicht mehr verstehen, wie man mit dem Auto in Wien herumfahren kann. Ich fahre mit dem Rad 20km in die Arbeit und für alles andere habe ich eine Jahreskarte der Wiener Linien. Ich empfehle allen Menschen, die mich besuchen möchten, ein Öffiticket zu kaufen und bisher haben alle gesagt, daß das eine sehr gute Idee war.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 292
Registriert: 7. Dez 2013, 08:47
Wohnort: Breitenfurt

Re: Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

von Nobody4711 » 6. Okt 2018, 19:37

Tagx hat geschrieben:
Nobody4711 hat geschrieben:Durch den Dom kann man kostenfrei nur durchs Seitenschiff, Mittelschiff kostet 6 Euro, zur Glocke ebenfalls 6 Euro und runter in die Gruft, ihr Ahnt es 6 Euro.

Also 666 wenn du den ganzen Dom sehen willst. :lol:

Bei dem Wetter ist auch der Zentralfriedhof (kein Scherz) sehr sehenswert und bei dem Rummel der in der Stadt herrscht ein guter Ort zum abschalten.

Übrigens, ich ja kann verstehen wenn du mit dem Tesla durch Wien fahren willst. Aber das geht dort auch wunderbar mit den Öffis.



Morgens,

Danke für Deine Antwort. Oh, das wuste ich nicht mit den Friedhof, ich habe schon einige gesehen, aber zu Wein nichts gefunden. Beim nächsten mal vielleicht.

Nee, wollen ist da nicht das Thema, ich hätte es mir gerne gesparrt, aber aktuell ist die öffentliche Anbindung sehr eingeschränkt laut Hotel, und daher nur das nötigste. Ich wäre sogar noch weniger gefahren, die „Planung“ war von meiner Frau und auch erst seit Monaten geplant :shock:

Ich würde einen von den eKickboards nehmen, aber das ist ein anderes Thema.
 
Beiträge: 229
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37

Re: Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

von Nobody4711 » 6. Okt 2018, 19:46

Granada hat geschrieben:Der Wink mit den Öffis lag mir auch schon auf der Zunge, aber ich hatte es mir verkniffen. Ich kann schon lange nicht mehr verstehen, wie man mit dem Auto in Wien herumfahren kann. Ich fahre mit dem Rad 20km in die Arbeit und für alles andere habe ich eine Jahreskarte der Wiener Linien. Ich empfehle allen Menschen, die mich besuchen möchten, ein Öffiticket zu kaufen und bisher haben alle gesagt, daß das eine sehr gute Idee war.


Morgens,

Kein Thema, auf unseren Städte Touren haben wir oft Kombi Tickets, diesesmal nicht, über das wieso sprechen wir nicht mehr :roll: .
Wir waren kaum in Wien, da knallte schon der Erst Motorradfahrer gegen den Außenspiegel, weil er schnell an allen vorbei musste, ich liebe sowas, muss an den Engen Helmen oder der schlechten Sauerstoffversorgung liegen.

Ja, es gibt Städte da gehen die Öffentlichen, und dann welche, da läst man es besser, ich wohne in so einer.

Fahrrad geht leider nicht mehr wegen eines ärtzte defiziet, früher bin ich viel gefahren und wir hatten die Räder mit.

Die nächsten Touren werden wieder ruhiger.
 
Beiträge: 229
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37

Re: Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

von Tagx » 6. Okt 2018, 23:04

Also schon in oder auf den Weg in meine Heimatstadt, Salzburg? Paar Tips gefällig?

Die Standards: Mirabellgarten, Getreidegasse, Dom, Festung, Hellbrunn.

Falls ihr noch gut zu Fuss seit. Vom Kapitelplatz über die Festungsgasse rauf zur Festung, rein oder daran vorbei zum Museum der Moderne, mit dem Aufzug runter oder weiter Richtung Augustinerbräu und an der Salzach entlang wieder Richtung Altstadt. Oben geteerter Waldweg, immer wieder mal ein Blick über alle Ecken der Stadt, Gehzeit gemütlich 2h.

Hangar7, Flugzeuge und Motorsport von RedBull.

Bisl außerhalb und schon in Bayern. Spielzeugmuseum in Anger.

Berge, mit dem Auto auf den Gaisberg oder der Seilbahn auf den Untersberg.

Achja, Salzburg ist Österreichs Staustadt und die Öffis sind auch nicht so super. Also Geduld mitbringen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 166
Registriert: 13. Jul 2016, 13:44

Re: Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

von Nobody4711 » 7. Okt 2018, 00:45

Tagx hat geschrieben:Also schon in oder auf den Weg in meine Heimatstadt, Salzburg? Paar Tips gefällig?

Die Standards: Mirabellgarten, Getreidegasse, Dom, Festung, Hellbrunn.

Falls ihr noch gut zu Fuss seit. Vom Kapitelplatz über die Festungsgasse rauf zur Festung, rein oder daran vorbei zum Museum der Moderne, mit dem Aufzug runter oder weiter Richtung Augustinerbräu und an der Salzach entlang wieder Richtung Altstadt. Oben geteerter Waldweg, immer wieder mal ein Blick über alle Ecken der Stadt, Gehzeit gemütlich 2h.

Hangar7, Flugzeuge und Motorsport von RedBull.

Bisl außerhalb und schon in Bayern. Spielzeugmuseum in Anger.

Berge, mit dem Auto auf den Gaisberg oder der Seilbahn auf den Untersberg.

Achja, Salzburg ist Österreichs Staustadt und die Öffis sind auch nicht so super. Also Geduld mitbringen.


Morgens,

Danke für deine Antwort, leider etwas zu spät, wir waren gestern in der City, aber wir kommen wieder, und dann kommen die fehlenden Punkte.
 
Beiträge: 229
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37

Re: Reisebericht kurztrip Wien und Salzburg

von Nobody4711 » 7. Okt 2018, 01:17

Tag 4:

Heute geht es nach Salzburg, nach dem guten Frühstück haben wir ausgeheckt und sind zum Auto. Da würden wir erstmal angemacht wieso wir auf dem Rasen neben dem Eingang mit unserem Tesla stehen. Als ich Antwortete das es der Ladeplatz für eAutos ist, wurde ich mitleidig angeschaut, ach ja, die brauchen ja ständig Strom.

Richtig, und haben den besseren Parkplatz, nicht wie Andere unten irgendwo im nirgendwo, sonder hier sogar mit Stündlicher Kontrolle von der Securety :D

Also Kabel ab und los ging es der nächsten Steckdose entgegen. Nach dem wir es aus Wien geschafft hatten, haben wir uns für einen kleinen Umweg entschieden über die Berge, in Anlehnung an unsere Schweiz Passstrassentour, nur diesesmal über die Autobahn, und es hat sich gelohnt. Kurz vorm Supercharger Kapfenberg viel dann der Autopilot aus und auch der Tempomat, was sehr ärgerlich war.
Am Supercharger angekommen war ich echt begeistert, Alutechnik Matauschek Lounge hat ein Idyl geschaffen, nicht nur der Raum, der toll nach Holz riecht, auch die sitzmöglichkeiten außen rum, dazu kämmen wir in ein sehr nettes Gespräch mit anderen Teslafahrern. Schnell hatten wir mehr geladen als wir wollten bevor es weiter ging, nach einem Reset der abildschirme ( drücken der Drehknöpfe und der Bremse ) funktionierte alles wieder. Und wir führen weiter. Nächstes Ziel Supercharger Salzburg, wo wir ein Zimmer für die Nacht haben. Die Fahrt verging wie im Flug, und am SC angekommen haben wir kurz das Zimmer bezogen und es ging schon wieder los. In Salzburg hatten wir zwar mit 10 Cent einen günstigen Parkplatz, aber etwas ab vom Schuss, so war laufen angesagt. Nach einer Stärkung am Wasser mit Kaffee und Kelten Torte ging es weiter in die Innenstadt von Salzburg, in den Dom der sehr sehenswert ist und Kostenfrei, über die Plätze. Die Burg haben wir ausgelassen, die ist fürs nächste mal, Salzburg ist nett, aber die Autoposer sind nervig, immer im Kreis mit viel Krach, schade das dagegen nichts gemacht wird, sowas ist so extrem nicht nötig, vor allem das gezielte abbremsen und aufstauen des hinteren Verkehrs und dann beschleunigen das es krachmacht und knallt. Aber es scheint Menschen zu geben die Defizite nur so kompensieren können, :mrgreen:

Auf dem Weg zurück haben wir dann überlegt was ein Typisches Essen in Salzburg ist, auf diversen Karten stand Wiener Schnitzel und Salzburger Nockeln. Das Schnitzel stand auch im Hotel angeschlagen, und so beschlossen wir bei 25 Grad gemütlich am Wasser zurück zum Wagen zu gehen und im Hotel Kaiserhof zu Abend zu essen.

So,war der Tag auch schnell vorbei, und wir bereiten uns selig auf die Heimreise morgen vor, es war halt nur ein kurztrip, aber schön und bei Klasse Wetter über die 4 Tage.
 
Beiträge: 229
Registriert: 20. Aug 2018, 06:37

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast