Erste Fahrt mit Fracht

Infos zum elektrischen LKW...

Erste Fahrt mit Fracht

von Spidy » 7. Mär 2018, 21:40

https://www.instagram.com/p/BgCJlKbFckb/

First production cargo trip of the Tesla Semi heavy duty truck, carrying battery packs from the Gigafactory in the Nevada mountains to the car factory in California


28430262_154326522047121_6531042684658778112_n.jpg
Zuletzt geändert von Spidy am 9. Mär 2018, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 1168
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von Mittelhesse » 7. Mär 2018, 21:56

schade das er keine weiteren Details geliefert hat ;)
Liebe Grüße
Stefan Becker


Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.
Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1339
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von Mathie » 7. Mär 2018, 22:18

Mittelhesse hat geschrieben:schade das er keine weiteren Details geliefert hat ;)

Dann wenigstens ein paar geografische Daten. Sind etwa 400 km Entfernung und 1500 Höhenmeter runter. Würde ich mit unserm MS85D also wohl ohne Nachladen schaffen. Sagt nur wenig über den Semi aus ;-)

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6971
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von chr20 » 8. Mär 2018, 11:16

Wenn sie auch wieder zurück fahren ohne zu Laden dann schon. :)
Model S Besitzer seit 02/2016
S 85, EZ 12/2014, km Stand ca. 156.000 km (Vorbesitzer 88.000 km), weiss, Pano, AP, tech. Paket, Smart Air, Doppellader und UHF Sound
Model ☰ online reserviert am 31.03.2016 um ca. 04:35
http://ts.la/christian8122
 
Beiträge: 648
Registriert: 5. Okt 2015, 09:58
Wohnort: St. Andrä i. L.

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von M3-75 » 8. Mär 2018, 14:33

Mal sehen wie oft der fährt, dürfte eng mit der Model3 Fertigung skalieren, 35 Fuhren pro Tag sollten für 10.000/Woche reichen plus ein paar für die DU's.
 
Beiträge: 874
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von Nordlicht » 8. Mär 2018, 22:09

Und wenn man sich jetzt noch mal den Artikel aus der Welt vom 22.2.2018 durchliest

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... s-vor.html

Wie war das noch gleich?

Bei Elektro-Lkw sieht man sich bei Daimler gegenüber Tesla in der Vorreiterrolle. Die ersten Batterie-Trucks werden bereits an Kunden übergeben. Auch einen Seitenhieb gegen den Konkurrenten kann man sich nicht verkneifen.


und:

„Oft wird nur über Elektro-Lkw geredet oder es werden frühe Prototypen auf die Bühne geschoben“, sagt Daum. „Bei Daimler sind wir schon einen Schritt weiter.“


und vor allem:

Noch liegen die Werte von Daimlers E-Truck deutlich unter den Versprechen von Tesla-Chef Musk. Der eActron kann nicht nur weniger Last transportieren, er schafft auch keine 800, sondern nur 200 Kilometer Reichweite. „Ich bin hoch gespannt, was da passiert“, sagt Daum. „Zunächst mal gelten die gleichen physikalischen Gesetze in Arizona wie in Baden-Württemberg, da müssen alle mit den gleichen Begrenzungen leben.“

Dennoch will er nicht gänzlich ausschließen, dass Tesla tatsächlich technologisch einen Schritt voraus sein könnte. „Wenn die wirklich einen Lkw bauen, der alles kann, was Musk versprochen hat, dann werden wir so schnell wie möglich zwei kaufen: einen um ihn zu fahren und einen um ihn zu zerlegen“, kündigt Daum an. Dann müssten die Stuttgarter Ingenieure etwas übersehen haben.


Ja, der Artikel ist aus 2018 nicht 2008.... :oops:

Und keine 3 Wochen später fahren zwei Tesla Semi´s schlappe 400km im Routenverkehr von der GF1 nach Fremont. Ich denke seit einigen Jahren mit schöner Regelmäßigkeit "was die deutschen Hersteller da bieten, ist an Peinlichkeit nicht mehr zu toppen" - und jedes Mal schaffen sie es wieder. Herrlich, es wird einfach nicht langweilig mit denen :lol:

Wer jetzt sagt, dass Daimler seine Kleinlaster aber schon an Kunden ausliefert: was die Tesla Semi´s hier tun, ist nichts anderes. Zwar im "Eigenauftrag" aber im ganz normalen täglichen Einsatz.

Und ganz ehrlich: ich gönne es Tesla, dass die zwei Fahrzeuge das tagtäglich klaglos schaffen.

Themenwechsel: gibt es eigentlich irgendwelche Informationen, ob Tesla bereits eine entsprechend leistungsstarke Lade-Infrastruktur an der Strecke Fremont-GF1 erprobt? Es würde sich ja geradezu anbieten....
Simply the best! Model S seit 08/2015 - Model III reserviert seit 04/2016.
 
Beiträge: 308
Registriert: 24. Apr 2015, 07:47

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von Spidy » 8. Mär 2018, 22:15

Ist trotzdem noch ein Prototyp und wir wissen nicht wie viel Ladung drin war.
 
Beiträge: 1168
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von Bones » 9. Mär 2018, 13:35

Erstens das und zweitens ist bei der aktuellen ersten fahrt hier auch aufgefallen:

-> Seitenspiegel
-> Radabdeckung(en) hinten fehlen

was wohl der cw-Wert dazu sagt?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2141
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von volker » 9. Mär 2018, 13:42

Mit einer Ladung Batteriepacks für das Model 3 drin? Die sind sehr kompakt. Ich denke, da kann man mühelos die Gewichtsgrenze erreichen, bevor der Laderaum voll ist. Was die Entfernung von 400km angeht, das sollte der Semi mühelos schaffen selbst bei 1kWh/Kilometer. Aber er hat ja noch ein paar Ersatzbatterien an Bord :mrgreen:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9485
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Erste Fahrt mit Ladung

von egn » 9. Mär 2018, 14:10

Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.26 3bbd9fd, ca. 103 Tkm
 
Beiträge: 3326
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste