Zellen/Akku/Batteriepack

Infos zum elektrischen LKW...

Zellen/Akku/Batteriepack

von Bones » 23. Nov 2017, 12:31

Es wird ja einmal eine 300 miles (standard-range)
und eine 500 miles (Long-range) Version geben.

Spekuliert wird auf eine Größe des gesamten Packs bis zu 800 kWh

Was bislang unklar ist:

Zellformat: 18650 oder 2170 oder etwas ganz anderes?

Wird Tesla die Zellen/Batterien/Packs selbst (mit Panasonic in der GF 1) herstellen
oder wird man für den Semi unter Umständen sogar mit anderen Zellproduzenten/Lieferanten zusammenarbeiten?

Die grundsätzliche Frage wäre dann dazu ja auch, woher a) die Rohstoffe, b) die Fertigungskapazität der Zellen,
c) Platz und Kapazität für Zusammensetzen der Packs

Wenn, wie aktuell, die Zellproduktion bei den wesentlich kleineren Mengen für das Model 3 schon zu solchen
Kapazitäts- und Fertigungsproblemen führt - wie will Tesla das für die Zukunft aufstellen und erreichen?

(Von der Fertigung für die Powerpacks, Powerwalls und sonstiger Tesla Energy-Produkte nochmal ganz abzusehen)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2617
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von M3-75 » 23. Nov 2017, 12:42

Semi werden sicher keine 500k pro Jahr verkauft, wie groß ist der Markt überhaupt?

Egal wie, wäre gut wenn Tesla erst mal mehr Einnahmen generiert ;-)
 
Beiträge: 1074
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von Beatbuzzer » 23. Nov 2017, 12:48

Bones hat geschrieben:Wenn, wie aktuell, die Zellproduktion bei den wesentlich kleineren Mengen für das Model 3 schon zu solchen
Kapazitäts- und Fertigungsproblemen führt - wie will Tesla das für die Zukunft aufstellen und erreichen?

(Von der Fertigung für die Powerpacks, Powerwalls und sonstiger Tesla Energy-Produkte nochmal ganz abzusehen)

Naja, es gibt ja soetwas wie Wachstum ;)
Die Gigafactorys sind ja nicht umsonst durchnummeriert. Es wird nicht bei der einen bleiben. Und nichtmal die eine läuft ja auf 100% bzw ist zu 100% fertiggestellt. Nur es macht halt keinen Sinn, jetzt schon Geld für große Erweiterungen auszugeben, wenn sie denn erst in 3 Jahren überhaupt mal gebraucht werden.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4286
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von Bones » 23. Nov 2017, 13:20

Der Semi soll ab 2019 lieferbar sein.
Selbst wenn wir mal annehmen 31.12.2019

Die GF1 soll 2020 fertig werden.
Und ich müsste nachschauen, aber wenn ich mich nicht vertue war es doch so, dass der Gesamtoutput der GF1 gerade so 500.000 Autos mit Zellen/Packs versorgen könnte. (105 GWh Zellen und 150 GWh Packs) - aus dem Kopf - korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

Die Bauzeit der GF1 beträgt, wenn alles nach Plan läuft 6 Jahre (2014-2020)
Wenn der Semi bis 2019 vom Band rollen soll, sind das (Stand heute) noch knapp 2 Jahre.

Da es bislang noch nicht einen konkreten Termin oder auch zumindest Zeitplan oder -rahmen für weitere GFs gibt, wird die Versorgung für die Zukunft durchaus spannend.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2617
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von Beatbuzzer » 23. Nov 2017, 13:33

Bones hat geschrieben:Die Bauzeit der GF1 beträgt, wenn alles nach Plan läuft 6 Jahre (2014-2020)

Was auch daran liegt, dass nicht durchgehend und mit maximalem Einsatz gebaut wurde. a) weil nicht nötig und auch b) weil das Geld dafür nicht über war/ist.
Aber der Model 3 Output wird vor 2019-2020 auch keine 500k erreichen, zumindest meine Vermutung.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4286
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von Wim » 23. Nov 2017, 14:23

ich bin mir sicher, einer der pförtner der GF1 liest hier mit und wird spätestens morgen in die vorstandsabteilung gehen und denen mitteilen, dass sie in ihrer planung irgendwie wohl nicht berücksichtigt haben, dass das m3 und der semi produziert werden sollen.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von Fritz! » 24. Nov 2017, 03:20

Bones hat geschrieben:...

Was bislang unklar ist:

Zellformat: 18650 oder 2170 oder etwas ganz anderes?

...


Nö, eigentlich nicht unklar.

Die haben die 2170 ja nicht entwickelt, weil die 18650 besser ist, sondern weil sie was besseres als die 18650 haben wollten. Also wird es mindestens die 2170 werden, die 18650 ist draussen für Neuentwicklungen.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 992
Registriert: 23. Nov 2016, 02:05
Wohnort: Niedersachsen, bei Bremen/Oldenburg

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von Kartoffelbrater » 12. Dez 2017, 09:07

Völlig neue Zellen werden sie nicht entwickeln denke ich. Die Masse machts, und wenn von den Standardzellen noch mehr produziert
werden, fallen die Preise noch weiter. Aber wie viel Zellen produziert TESLA jetzt eigentlich?
Hoffe die fahren endlich mal die Gigafactory hoch auf 100%. Erst mit der Massenproduktion der Akkus werden auch die Autos billiger, bzw. TESLA kann Gewinn machen!
Schon über 340.000 TESLA Autos wurden produziert! http://live-counter.com/tesla-motors/
 
Beiträge: 24
Registriert: 30. Apr 2015, 13:03

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von mschk » 12. Dez 2017, 09:23

Teslas Marge liegt bei 20% ;-)
1kWh momentan 209$

https://ecomento.de/2017/12/12/umfrage- ... preistief/
 
Beiträge: 681
Registriert: 30. Jan 2015, 12:02

Re: Zellen/Akku/Batteriepack

von volker » 16. Jan 2018, 08:53

Die Höhe der 2170 Zelle ist für den PKW Unterboden optimiert. Im Semi Pack könnte man höhere Zellen einbauen. Für die Kühlung über den Zellmantel ist die Höhe mehr oder weniger egal. Also vielleicht sehen wir eine 21140 oder eine 21200.
Andererseits erfodert ein neues Zellformat geändertes Moduldesign und geänderte Fertigungsstraßen. Und man kann nicht mehr Kapazität zwischen den verschiedenen Produkten hin- und her schieben.

Wer sagt, dass die GF1 2020 fertig sein soll? Ich wette, dass danach die nächste Erweiterung begonnen wird. Die ursprünglich (im Jahr 2014) genannten Zahlen von 35GWh/a Zellproduktion in der Gigafactory reichen für 500.000 Fahrzeuge mit jeweils rund 70kWh. Die zusätzlichen 15GWh/a Packproduktion rechne ich den Energiespeicher-Produkten zu. Tesla hat diese Pläne inzwischen um einen Faktor 3 nach oben angehoben. Durch effizientere Raumnutzung sowie einen weiteres Stockwerk, das in den ersten Bauabschnitten als Zwischenboden realisiert wurde, soll bei gleicher Gebäudegröße der dreifache Ausstoß erreicht werden. Und Tesla hat sich zusätzliche Grundstücke gesichert.

Das alles deutet für mich darauf hin, dass die GF1 nicht zum Flaschenhals für die Produktion des Semi wird. Die aktuelllen Probleme beim Model 3 wird Tesla bis 2019 längst gelöst haben, sonst sind sie eh pleite bis dahin.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9775
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast