Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

Infos zum elektrischen LKW...

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Niubie » 21. Dez 2017, 10:16

Wendet man Ockhams Rasiermesser an, muss man zu dem Schluss kommen, dass Tesla für 2019f. fest mit Batteriekosten unter 100 USD rechnet und das Pack ggf. nicht so groß ist wie manche meinen. Denn von einer Bruttomarge von ca. 20% werden sie nicht abrücken wollen. Warum auch.
 
Beiträge: 370
Registriert: 7. Mai 2014, 18:41

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von M3-75 » 21. Dez 2017, 11:37

Ja. Und von Gewicht:
Der Unterschied zwischen 50 und 75 kWh sind beim Modell 3 120kg, also für 1000kwh 6tonnen, vielleicht sind aber auch nur 800kwh und 4 Tonnen.

So ein klassischer Sattelzug wiegt gerne auch Mal 10 t, also ein bisschen Gewicht für Motoren, Chassis usw. Ist noch Luft.

Da er mit 4*200 (?) kw in 5s auf 100 geht, kann das Leistungsgewicht aber kaum schlechter sein als beim tm3, also um die 6.8-7.5t.

Das setzt so oder so schon eine ordentliche Energiedichte in den Zellen voraus.
 
Beiträge: 811
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von egn » 21. Dez 2017, 12:34

Es ist davon auszugehen, dass die Zellen selbst eine Energiedichte von etwa 322 Wh/kg haben. D.h. diese würden bei 100 kWh etwa 3,1 t wiegen. Dazu kommt noch Gehäuse, Kühlung usw. Ich glaube nicht dass das alles viel mehr als 1 t wiegt. Ich schätze dann mal das Gewicht des Akkus auf 4-4,5 t.

Eine typische Sattelzugmaschine wiegt leer in Europa 7-8 t. Für Motor, Getriebe, Achsen kann man 3-4 t abziehen, für den Treibstoff nochmal etwa 1 t.

Der Tesla Semi mit 1000 kWh kommt also in eine ähnliche Größenordnung.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 100.000 km
 
Beiträge: 3232
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von tripleP » 21. Dez 2017, 12:51

Dann müsste in 2 bis 3 Jahren das Powerpack mit 210kWh um ein Vielfaches günstiger werden.

Zur Zeit: 210kWh für 95000.

Und der Semi soll 110000 kosten mit ~600kWh?

Ich bin da sehr skeptisch.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3667
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von egn » 21. Dez 2017, 12:54

Nein, der Semi mit 300 Meilen Reichweite soll 150.000 USD kosten.

Und warum soll ein Produkt in einem anderen Markt günstiger werden?

Jeder Markt definiert sich seinen eigenen Preis.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 100.000 km
 
Beiträge: 3232
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von tripleP » 21. Dez 2017, 13:11

Hast recht, 150000 Basispreis des kleinen Semi.

Trotzdem stimmt das Verhältnis einfach nicht.

Nach deinem Marktdenken müsste Tesla mit den Powerpack Margen erwirtschaften wie Apple.

Tun sie aber jetzt schon nicht mit den hohen PP2 Preisen, bereits mit den neuen Zellen aus der GF. Beim Semi müsste der Preis ca. 4 bis 6x tiefer liegen bei den Zellen.

Glaubt ihr das wirklich?
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3667
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Naheris » 21. Dez 2017, 13:21

Der Große soll im Grundpreis 180.ooo USD kosten.

Der Semi ist übrigens inzwischen in Großbritannien, den Niederlanden und Norwegen bestellbar.
https://www.electrive.net/2017/12/21/vorbestellung-fuer-den-tesla-truck-in-europa-moeglich/
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3961
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von egn » 21. Dez 2017, 14:12

tripleP hat geschrieben:Nach deinem Marktdenken müsste Tesla mit den Powerpack Margen erwirtschaften wie Apple.


Du vermischt heute mit der Zukunft. Heute läuft die GF überhaupt noch nicht richtig und Tesla muss die Zellen für das Powerpack auf dem freien Markt einkaufen. Den Tesla Semi gibt es frühestens in 2 Jahren. Da läuft die GF zumindest teilweise auf vollen Touren, fertig wird sie immer noch nicht sein.

Tun sie aber jetzt schon nicht mit den hohen PP2 Preisen, bereits mit den neuen Zellen aus der GF. Beim Semi müsste der Preis ca. 4 bis 6x tiefer liegen bei den Zellen.


Einen Fakter 4-6 glaube ich nicht aber ein Faktor 2-3 sollte in einer auf Volllast laufenden GF auf jeden Fall möglich sein. Beim Tesla Semi ist es doch nicht auch so dass die Preisdifferenz zwischen dem Semi und einem vergleichbaren Verbrenner LKW alleine für die Batteriekosten zur Verfügung steht.

Ein Leeres Fahrgestell ohne Antrieb wird in der Produktion bei entsprechend automatisierter Produktion wohl kaum mehr als 20-30000 Euro kosten. Das ist ein einfacher Rahmen und ein Führerhaus.

Es ist ja auch vor kurzem herausgekommen dass es Preisabsprachen bei den LKW-Herstellern gab und die LKWs zu überhöhten Preise verkauft wurden.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 100.000 km
 
Beiträge: 3232
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von M3-75 » 21. Dez 2017, 15:34

Was es jetzt Tesla nicht leichter macht, wenn die Preise sinken. Ich denke mal, das sie auch beim semi 25% Marge einplanen.
 
Beiträge: 811
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Fritz! » 22. Dez 2017, 02:17

Auf Teslamag (http://teslamag.de/news/tesla-semi-rese ... euro-17267) sind die Preise:


Zusätzlich dazu veröffentlichte der Elektroautobauer auch die offizielle Preisliste in Euro. So kostet das Tesla Semi in den Niederlanden in der Basisversion mit 300 Meilen Reichweite (etwa 475 km) 130.000 Euro. Die Version mit einer Reichweite von 500 Meilen (etwa 800 km) ist für 150.000 Euro zu haben. Die auf 1.000 Stück limitierte Founder Series kostet 170.000 Euro.

Wer seinen Tesla Semi reservieren möchte, der zahlt in Europa 17.000 Euro. Für die Reservierung der Founder Series wird hingegen der volle Betrag von 170.000 Euro fällig. Wichtig ist anzumerken, dass auf die Preise noch Steuern anfallen. Nichtsdestotrotz dürfte es sich dabei um konkurrierende Preise in diesem Fahrzeugsegment handeln.

Weitere Interessante Angaben:

0-100 km/h (mit 36 Tonnen) in 25 Sekunden
Geschwindigkeit bei 5% Steigung: 100+ km/h
Energieverbrauch: Weniger als 125 kWh pro 100 km
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 748
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast