Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

Infos zum elektrischen LKW...

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von Bones » 17. Nov 2017, 19:04

Paolo Alto -> Tesla Factory -> Gigafactory -6 Tesla Factory -> Paolo Alto
Oder von Fremont -> Hafen
Eigentlich überall wo Tesla seine eigenen Autos bewegen muss.

Wichtig wäre jetzt noch, die eigene Serviceflotte von Ford Transit auf Elektro umzustellen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4729
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07
Land: Deutschland

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von Cupra » 17. Nov 2017, 19:21

@Harlem

Jetzt wo ich wieder am PC bin gern. :) Ich selber find das Teil super, vor allem für planbaren und sich immer wiederholenden Tourenverkehr von A nach B wo die Infrastruktur gegeben ist und auch zuverlässig funktioniert. Auch das Cockpit würde ich sofort nehmen wenn ich mit sowas arbeiten könnte, was ich aber nicht kann. Aber sobald man das mal fahren kann will ich das :D Muss eh auch mal mit denen von EForce Kontakt aufnehmen. 2019 steht bei mir ne Neuanschaffung an, 2020 die Auslieferung. E-LKW wäre halt schon geil.

Der Semi ist jetzt ja im Grunde nur mal ein Schlepper. Alle anderen Kategorien werden davon nicht abgedeckt. Die Europäischen Modelle sind da recht kurz, kurze Kabine und geringer Radstand damit der Auflieger möglichst viel Volumen bietet für möglichst viel Nutzlast. Klar kann man die Länge jetzt vergrössern. Aber das bringt wenig wenn man damit nicht mehr Material laden kann sondern einfach die Zugmaschine länger macht. Durch den längeren Radstand wird die Wendigkeit auch wieder reduziert. Vor allem beim manövrieren und rückwärts fahren ist man froh wenn man schnell rum ist. Dazu kommt dass wir hier eigentlich nie 3 achsige Schlepper im Verteilverkehr haben. Das sorgt für abartigen Reifenabrieb. Im Schwerlastbereich und Baustellenverkehr sind 3 Achser wegen den Achslasten und Sattellasten (unser "kleiner" 2 Achsiger Doll Tiefbettauflieger wiegt 11t leer, der hat von der Sattellast beladen ziemlich schnell das Limit von 2 Achszugmaschinen überschritten). Dazu kommt dass inzwischen abseits von Autobahnen die Strassen immer enger und auch die Kreisverkehre immer enger werden.
Weiteres Problem der Länge sind Parkplätze. Wenn der LKW jetzt plötzlich 2m länger ist dann müssen viele Plätze neu gebaut werden, es fallen Plätze weg etc.. Weiters blockiert man dann eventuell Strassen dahinter etc.

Ich werde das Thema jedenfalls sehr gespannt verfolgen. Vieles Davon sind nette Gimicks die in der Praxis dann leider nicht so funktionieren wie sie sollen. Aber die Richtung stimmt. Und bis das bei uns in Europa kommt dauert das noch paar Jahre.
Was Tesla auch machen muss ist liefern. Und zwar Qualität die Hält. Ein LKW muss laufen, tut er das nicht muss unverzüglich Abhilfe geschafft werden. Das derzeitige Servicesystem ist (zumindest aus meiner Sicht) nicht akzeptabel. Auch Ersatzteile haben jederzeit innert weniger Stunden verfügbar zu sein. Und nicht nur die häufigsten sondern so gut wie alles. Aus Gründen der Zuverlässigkeit und auch der Ersatzteilkosten kaufen wir zum Beispiel keine MAN mehr.
Auch glaube ich dass viele Speditionen sich nicht mit Versprechungen ködern lassen über Funktionen die der LKW dann irgendwann in den nächsten 10 Jahren vielleicht bekommt. Das geht bei den early Adoptern im Privatbereich noch, aber auch da ist die Zeit langsam rum.

Aber ich bin gespannt :)
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 6
Historie: 33/3/
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4513
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von Wim » 17. Nov 2017, 20:25

@cupra

die notwendigkeit, die in europa existierenden richtlinien zur maximallänge eines zuges einzuhalten UND die marktüblichen auflieger etc. ziehen zu können, ist ein wichtiger punkt. nun kennen wir alle noch nicht die maße des tesla-trucks (?) und werden uns überraschen lassen müssen (ich fand ihn eher klein, kann aber täuschen).

ich glaube allerdings, dass so, wie die angestammten lkw-produzenten es ja auch hinbekommen, 3-achser UND 2-achser auf der ähnlichen plattform anzubieten, es tesla auch hinbekommen wird. ich vermute hier eher, dass das tesla-konzept mit dem, zwischen achse 1 und 2 liegendem akku-pack und der antriebseinheit jeweils am rad, es recht leicht zulassen wird, die dritte achse wegfallen zu lassen.

so wie heute gezeigt, ist es eine sattelzugmaschine für den fernverkehr. einer ableitung auf verteilerverkehr-zugmaschine und üblichen lkw steht eher nichts im wege.

für die "ein-mann-ein-lkw"-unternehmer fehlt sicherlich der beifahrersitz für die gelegentliche mitnahme der gattin auf fernfahrt - und natürlich gardinenleisten und der halter für das namens-kennzeichen :D

in denn letzten 20 jahren ist die frachtrate in europa je in den keller gegangen. die "vagabundierenden" ladeflächen haben ihren firmensitz eher im osten. mit deutschen lohnniveau ist da vieles nicht mehr betreibbar. von den transportunternehmen mit sitz in deutschland, die regelmäßig den lohn zahlen um gutes fahrerpersonal nicht zu verlieren, haben viele in den letzten jahren nur durch spezialisierung (zur hohen kundenbindung) und radikaler materialkostensenkung (beteilung an biodieselherstellern, öllabore, leichtbauanhänger etc.) überlebt. DIESE unternehmer werden solche projekte, wie sie tesla nun mit den truck betreibt, gründlich prüfen und eine deutlich kaufmännisch getriebene entscheidung fällen.

von den mir bekannten mittelständlern (flottengrößen zw. 100 und 200 einheiten) gibt es etliche, bei denen die tägliche km-laufleistung einer zugmaschine regelmäßig unterhalb 500km bleibt und deren lkw (die meisten) täglich wieder auf einem der eigenen höfe stehen. so, wie diese unternermer in der vergangenheit eigene biodieseltankstellen für den eigenen fuhrpark betrieben haben (und betreiben; und das auch im verbund mit "gleichgroßen fröschen" der branche), werden die dann eventuell auch eigene ladestationen betreiben. die dachflächen sind in der regel sowieso schon "elektrifiziert". schmale großabnehmerpreise für den strom werden sie auch bekommen.

beim service für den tesla-truck sehe ich kein allzu großes problem. die baugruppen- und teilezahl ist überschaubar. DIE fuhrunternehmer, die bisher eigene werkstätten (auch für dritte) erfolgreich betrieben haben, werden das logistisch auf die reihe bekommen.

also: langer rede kurzer sinn. ich stimme dir zu, es wird spannend für die fuhrunternehmer UND die angestammten lkw-produzenten. wenn tesla tatsächlich liefert, was heute angekündigt wurde, könnte eher ein produktionsproblem als ein absatzproblem existieren.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10
Land: Deutschland

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von iDrops » 17. Nov 2017, 21:05

marlan99 hat geschrieben:Walmart hat 15 Semis bestellt :-)

Bei der Veranstaltung gab es neben dem normalen Publikumsbereich noch eine VIP-Lounge mit Elon's Family, JB Straubl und Anderen, eine Presse-Lounge (beide von der Bühne aus gesehen, links) und eine Semi-Kunden Lounge (rechts). Dort habe ich unter anderem auch WalMart-Leute gesehen (großes WalMart-Logo auf dem Polo-Shirt). Passt also.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 896
Registriert: 10. Jul 2016, 18:00
Wohnort: Karlsruhe
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von M3-75 » 17. Nov 2017, 21:19

Wenn ich das in dem Video richtig gesehen habe sind jeweils 4 akkupacks nebeneinander, 2 hintereinander und 2 übereinander=16 Stück.
Wenn das alles solche vom Modell 3 sind a80kwh...

Was wiegt das Ding wohl? Da es ähnlich schnell beschleunigt wie das Modell 3 und 4 seiner Motoren hat, sollten es nicht mehr als 7-8t sein, Denkfehler?
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2552
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von Cupra » 17. Nov 2017, 22:25

Das wäre dann extrem leicht. Nen normaler 2 Achsschlepper ohne Grösse Extras hat schon 8.5t. 3 Achser wie auf der Präsentation findest kaum unter 9.

Wobei so ne Bescheinigung eher sinnlos ist. Auf einmal muss man dann nach hinten auch noch 100% sichern. Viel Ladegut reagiert auf Beschleunigungen jeglicher Art nicht immer gut.
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 6
Historie: 33/3/
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4513
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von Need » 17. Nov 2017, 22:34

Wobei so ne Bescheinigung eher sinnlos ist. Auf einmal muss man dann nach hinten auch noch 100% sichern. Viel Ladegut reagiert auf Beschleunigungen jeglicher Art nicht immer gut.

meines Wissens gibt es ein Pedal für die Geschwindigkeit, keinen Kippschalter.
--> Ähnlich der Bremse, auch da muss nicht nach jeder Betätigung der Kaffee innen von der Windschutzscheibe gewischt werden.
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 21:17
Land: Deutschland

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von Codo der Dritte » 17. Nov 2017, 23:24

Eigentlich bin ich noch immer positiv geschockt von heute :?

Ich denke dieser Tag könnte in die Geschichte eingehen, wo die Karten neu gesmischt werden für einen nachhaltigen Transport.
Eigentlich bin ich noch mehr geschockt was die anderen bis jetzt noch nicht einmal ansatzweise geschafft haben. Tesla stellt sich hin und zeigt es ist machbar Herr Nachbar. Da will ich noch nicht einmal anfangen vom Roadster.

Wo sind eigentlich die Ergebnisse der letzten Jahre von Volvo, MAN, DAF, Mercedes usw.? Wo sind all die Subventionen hingegangen von den letzten 20 Jahren? :roll:

Tesla macht es und du kannst es anfassen und auch noch Probefahren beim Event.

Ich freue mich und wenn nicht bald etwas besser gemacht wird in Deutschland, kann der letzte das Licht ausmachen.

LG
W
 
Beiträge: 618
Registriert: 12. Jun 2015, 16:35
Wohnort: Europa
Land: anderes Land

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von dago » 18. Nov 2017, 01:36

Das siehst du deutlich zu schwarz / weiss.....

in den nächsten Tagen fängt es dann mit dem Stänkern an.....

Es wird jede Menge dummes Zeug geschrieben - Falschaussagen, olle Kamellen und das ewige Lied vom knappen und schmutzigen Strom.

Die "Subventionen" wurden für Prestigeobjekte verballert, da ist nichts übrig (verm. nicht mal know-how) - they are beginnin from scratch.....

Tesla wird zu strampeln haben um die M3 Produktion auf die Reihe zu bekommen - das ist jetzt erstmal vordringlich.

Ich hoffe die Finanzspritze Semi / Roadster Reservations hilft dabei.....

Ich drücke alle Daumen

...eine MEGAAUFGABE, die Tesla da hat
8-)
das Leben ist zu kurz, um sich lange zu ärgern - Tesla seit 2013, aktuell MS 90D blau (151Wh/km) Roadster 2 auf der Wunschliste, E-Smart, Mopped Zero S (50-60Wh/km) - reserviert: Sion - PV 18kWp + 40kWh 3xPW2 - DSK + Typ2 bis 22kW in Mannheim-Süd
Benutzeravatar
 
Beiträge: 640
Registriert: 24. Apr 2013, 20:48
Wohnort: Mannem
Land: Deutschland

Re: Tesla Semi Truck September, Pickup in 18-24 Monaten

von Südstromer MS85 » 18. Nov 2017, 11:04

Naheris hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:Es gibt Leute die haben zu jeder Lösung ein Problem. :shock:

Wo ist das Problem? Ich habe nur beschrieben, warum heute noch nicht der gesamte LKW-Markt von dem Semi aufgerollt werden kann, und warum.


Du tust dir, und uns einen Gefallen, wenn du mit diesem extrem denken aufhörst. Warum muss man den gesamten LKW Markt elektrifizieren? Zu was müssen ALLE Tesla fahren? Hat nie jemand nicht behauptet! Geniess doch einfach mal die Entwicklungen die im Raum stehen und stell bitte dieses unerträgliche stänkern ein! :oops:
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast