Schlüssel funktionieren nicht mehr

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von wp-qwertz » 11. Jan 2020, 07:42

Franca hat geschrieben:...
Der Grund für das Versagen war...[ein austausch]...ohne die statische Elektrizität zu entladen.


ich bin laie:
- was heißt das für mich/ einen zB uhrenmacher genau?
- anders: wie und warum ist es wichtig, die statische elektrizität (vorher?) zu entladen?

bin gespannt und würde mich über eine aufklärung freuen.
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020
 
Beiträge: 2881
Registriert: 22. Aug 2016, 19:54
Wohnort: WupperTal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von Kumasasa » 11. Jan 2020, 12:49

Statische Elektrizität kann sich z.B. zwischen Menschen und Gegenständen entladen, dabei kann Elektronik zerstört werden. Details hier https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrost ... _Entladung

Gegenmaßnahmen u.a.:
03/2019: Tesla Model 3 Tess AWD+ FSD HW:2.5 FW:2020.12.5 Nav:EU-2019.20
03/2015: Toyota Prius+ Bixi
1500 km freie Superchargernutzung für dich und mich bei Bestellung via https://ts.la/ivo64655
https://twitter.com/kumasasa_
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4838
Registriert: 26. Dez 2018, 13:11
Wohnort: Kürten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von Franca » 11. Jan 2020, 13:34

wp-qwertz hat geschrieben:
Franca hat geschrieben:...
Der Grund für das Versagen war...[ein austausch]...ohne die statische Elektrizität zu entladen.


ich bin laie:
- was heißt das für mich/ einen zB uhrenmacher genau?
- anders: wie und warum ist es wichtig, die statische elektrizität (vorher?) zu entladen?

bin gespannt und würde mich über eine Aufklärung freuen.


Ich bin auch Laie und so haben wir doch etwas gemeinsam..

Ein Uhrenmacher ist ein Uhrenreparateur, also jemand der Uhren repariert. Die korrekte Berufsbezeichnung lautet Uhrmacher, weil diese Menschen in früheren Zeiten auch solche Zeitmesser herstellten. Das hat sich freilich über die Jahre geändert, denn seit es elektronische Uhren gibt, beschränkt sich häufig die Uhrmacherei auf das einfach Wechseln von Batterien. Lithium-Luft Batterien, mind you.

Nun zu deiner zweiten Frage:

Und ja, auch wenn es unglaublich scheint, es gibt elektronisches Gerät, welches empfindlich auf statische Elektrizität reagiert. Nun, das Wissen darüber, mag in der heutigen Zeit verlorengegangen oder nicht mehr so präsent sein. Das mag an einer mangelden Schulbildung liegen, auch an der Benutzung des Internets (im Funkloch ist das Wissen weg).

Was ich jetzt erläutere, ist reines Präsenzwissen, ich habe hierzu nicht googlen müssen, sondern mir das Wissen durch Lesen, Studieren und andere Tätigkeiten mühsam erworben. Ich brauchte dafür keinen Netzzugang, auch wenn mir..., als Mitentwickler bei dem Linuxprojekt, Computer sehr wohl bekannt sind und auch deren Benutzung geläufig ist. Nicht umsonst habe ich vor vielen Jahren das Standardwerk für Netzwerktechnologie verfasst.

Um statische Elektrizität zu erzeugen, musst du nur mit einem Bernsteinstab über einen Wolltuch streichen (Schafwolle eignet sich hierzu hervorragend), dann kannst du diese Elektrizität beobachten, denn dann lassen sich Papierschnipsel einer bestimmten Größe aufheben, ohne mechanische Krafteinwirkung.

Statische Elektrizität zeichnet sich durch eine sehr hohe Spannung aus, verbunden mit einem, allerdings sehr geringen Stromfluss, bei Entladung. Solche Spannungen können in einem Halbleitermaterial zu Überschlägen führen, welche die extrem dünnen Leitungsverbindungen, die sich in Halbleitern jeglicher Art befinden, beschädigen können.

Um nun solche Überschläge zu vermeiden, hatte man sich, jedenfalls als ich an der Universität München meinen Doktor im Fache Mathematik machte, ein flexibles Metallband an den operierenden Arm gelegt und dieses dann mit einer Masseverbindung geerdet. Vielleicht macht man das heute ja nicht mehr, aber, da ich davon ausgehe, dass sich die physikalischen Grundlagen der Elektronik bis heute nicht geändert haben, wird man wohl davon ausgehen können, dass durch mangelde Beachtung dieses Vorgehens einige Geräte doch, den Geist aufgeben, wie man umgangssprachlich so sagt.

Und ja, auch wenn es dir wunderlich vorkommen sollte, so sollte man das Entladen der statischen Elektrizität tunlichst vor dem Arbeiten an derartigen elektronischen Geräten vornehmen, wozu eben auch ein empfindlicher Schlüssel eines High-tech-Produkts, wie es der Tesla nun einmal ist, gehört. Nachher nützt es eigentlich nichts.

Habe ich jetzt deinen Wissensdurst gestillt? Oder hast du noch weitere Fragen?
Zuletzt geändert von Franca am 11. Jan 2020, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 35
Registriert: 30. Jul 2019, 11:46
Wohnort: Italien
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von wp-qwertz » 11. Jan 2020, 14:36

Kumasasa hat geschrieben:Statische Elektrizität kann sich z.B. zwischen Menschen und Gegenständen entladen, dabei kann Elektronik zerstört werden. Details hier https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrost ... _Entladung

Gegenmaßnahmen u.a.:

danke dafür.
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020
 
Beiträge: 2881
Registriert: 22. Aug 2016, 19:54
Wohnort: WupperTal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von wp-qwertz » 11. Jan 2020, 14:39

Franca hat geschrieben:...
Habe ich jetzt deinen Wissensdurst gestillt? Oder hast du noch weitere Fragen?

mehr sogar als das. du hast mein interesse/ neugierde geweckt, die ich durch folgen frage gestillt zu bekommen erhoffe:
- war in deiner antwort ein leichter (bis deutlicher) unterton der ironie für mich zur entnahme eingepackt? :D
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020
 
Beiträge: 2881
Registriert: 22. Aug 2016, 19:54
Wohnort: WupperTal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von Franca » 11. Jan 2020, 16:38

Ja, weil ich deinem Beitrag eine gewisse, respektlose Ironie zu entnehmen wusste.

Auslösendes Element war übrigens der Uhrenmacher, diese Bemerkung schien mir doch etwas provokant zu sein.
Aber..., sei's drum...
Wenn's nicht so gewesen sein sollte, dann sieh mir das bitte nach.
 
Beiträge: 35
Registriert: 30. Jul 2019, 11:46
Wohnort: Italien
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von wp-qwertz » 11. Jan 2020, 21:07

Franca hat geschrieben:Ja, weil ich deinem Beitrag eine gewisse, respektlose Ironie zu entnehmen wusste.

Auslösendes Element war übrigens der Uhrenmacher, diese Bemerkung schien mir doch etwas provokant zu sein.
Aber..., sei's drum...
Wenn's nicht so gewesen sein sollte, dann sieh mir das bitte nach.

nein, dass war tatsächlich überhaupt nicht meine absicht :!:
ich habe ja nicht gefragt, was ein uhrenmacher ist, sondern was der beim batteriewechsel falsch gemacht haben kann. das konnte ich mir nicht vorstellen, weil: batterie raus, neue rein, fertig.

aber eine gute erklärung fand ja schon vorher statt, sodass ich nun im bilde bin.
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020
 
Beiträge: 2881
Registriert: 22. Aug 2016, 19:54
Wohnort: WupperTal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von Franca » 12. Jan 2020, 00:58

wp-qwertz hat geschrieben:
Franca hat geschrieben:Ja, weil ich deinem Beitrag eine gewisse, respektlose Ironie zu entnehmen wusste.

Auslösendes Element war übrigens der Uhrenmacher, diese Bemerkung schien mir doch etwas provokant zu sein.
Aber..., sei's drum...
Wenn's nicht so gewesen sein sollte, dann sieh mir das bitte nach.

nein, dass war tatsächlich überhaupt nicht meine absicht :!:
ich habe ja nicht gefragt, was ein uhrenmacher ist, sondern was der beim batteriewechsel falsch gemacht haben kann. das konnte ich mir nicht vorstellen, weil: batterie raus, neue rein, fertig.

aber eine gute erklärung fand ja schon vorher statt, sodass ich nun im bilde bin.


Ja, das mit der statischen Entladung könnte sein, allerdings 100% sicher bin ich mir da ebenfalls nicht.
Allerdings so ein Funke springt auf Grund der wirklich sehr hohen Spannung schon ganz schön weit.

Ich hatte nur beobachtet, dass der Uhrmacher mit einem spitzen Metallgegenstand im offenen Schlüssel hantierte und ich noch dachte, "na, hoffentlich geht das gut." Und als dann beide Schlüssel nicht funktionierten, da war ich mir eigentlich ziemlich sicher.

Auf jeden Fall werde ich den Batteriewechsel beim nächsten Mal selbst vornehmen.
 
Beiträge: 35
Registriert: 30. Jul 2019, 11:46
Wohnort: Italien
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von Yellow » 12. Jan 2020, 01:08

Kumasasa hat geschrieben:Gegenmaßnahmen u.a.:

... oder einfach kurz vorher einen Heizkörper anfassen. Funktioniert auch gut. So mache ich das immer, wenn ich Bedenken habe, statisch aufgeladen zu sein.
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10108
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Schlüssel funktionieren nicht mehr

von ElektroPeter » 12. Jan 2020, 09:43

Moin,
da der Heizkörper ja in der Regel nicht gerade greifbar ist wenn man am Arbeitstisch sitzt empfehle ich den elektronischen Gegenstand mit der einen Hand anzufassen, ungeöffnet, und mit der anderen Hand den Erdungskontakt in der Steckdose. Man kann sich ja eine Mehrfachsteckdose auf den Tisch legen, Stecker eingesteckt natürlich.
Das Ganze während man schon sitzt und nicht danach noch wieder über den Teppich schlurfen.
Idealerweise sollte man nicht gerade komplett in Nylon gekleidet sein, weil damit natürlich wieder schnell statische Aufladung erzeugt werden kann.
Mit diesem Vorgehen habe ich noch nie ein Problem gehabt.

MfG Peter
X100D seit 18.09.18, BMW i3 seit 21.08.18, Solar 9,92kWp mit E3/DC Notstromversorgung.
Außerdem noch Ford Ranger Wildtrak für den Wald.
Cybertruck reserviert 11.2019
 
Beiträge: 203
Registriert: 3. Aug 2018, 09:25
Wohnort: Helmste
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron