Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von SaV » 6. Dez 2019, 16:39

Mir geht es nicht um die Rekuperation an sich, sondern mehr um den Bremsenverschleiß...

Rechnung:
5kw fürs Vorheizen (geht ja Leider nicht)
x 4 Monate =120 Tage
Sind bei 0.30€ (dann habt ihr eh einen schlechten Tarif)
180€ pro Winter...

Was kosten Bremsen???

Ich bin viel in Tirol unterwegs. Manchmal muss ich 2000m vom Berg runter!!!!!!!
Ohne Rekuperation ist das WAHNSINN!!!!! 2.4 Tonnen schieben dich bei -10 Grad dort runter!!! Wenn man nicht aufpasst sind die Bremsen unten KAPUTT!!! Dafür sind die keineswegs ausgelegt!!!!!

Da würde ich sogar 10kw für die Heizung verwenden um das zu Vermeiden... Müssen unbedingt was ändern!!!
Oder Tesla bezahlt mir die Bremsen! Bin wirklich verärgert...
 
Beiträge: 25
Registriert: 17. Feb 2019, 17:27
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von geko » 6. Dez 2019, 16:43

Was sollen die ganzen Ausrufezeichen?
Natürlich sind die Bremsen auch für einen Bergbetrieb ohne Rekuperation ausgelegt, so wie bei nicht-elektrischen SUV eben auch.
1.500 km Supercharger-Guthaben für Tesla-Käufer:
http://ts.la/georg416

Tesla Model X 100D Deep Blue, AP2.5 - seit 12/2017
BMW i3 (94 Ah) - 09/2016 bis 09/2019
 
Beiträge: 910
Registriert: 2. Jul 2017, 20:55
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von SaV » 6. Dez 2019, 16:46

Dann fahren Sie mal 2000 Höhenmeter vom Berg runter ohne Rekuperation... Da sind Ihre Bremsen unten Rot und Tot. Nicht elektrische SUV oder Fahrzeuge haben „Motorbremse“ Und wenn man nicht Berg fahren kann, sind auch dort die Bremsen unten Blau, Rauchen und Stinken...
 
Beiträge: 25
Registriert: 17. Feb 2019, 17:27
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von geko » 6. Dez 2019, 16:50

Ja, mache ich mit meinem MX diesen Winter auch wieder. Habe Bergtouren in Norwegen, Bayern, der Schweiz hinter mir inkl. Fahrten ohne Reku aufgrund der Temperaturen. Bisher haben die Bremsen es überlebt.

Nachtrag: Ok, waren keine 2.000 Hm.
Zuletzt geändert von geko am 6. Dez 2019, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
1.500 km Supercharger-Guthaben für Tesla-Käufer:
http://ts.la/georg416

Tesla Model X 100D Deep Blue, AP2.5 - seit 12/2017
BMW i3 (94 Ah) - 09/2016 bis 09/2019
 
Beiträge: 910
Registriert: 2. Jul 2017, 20:55
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von Eifel.stromer » 6. Dez 2019, 16:54

P85D≠BH-Größe hat geschrieben:Einmal die Kapazitätsreduktion mit etwas mehr als 50km (siehe viewtopic.php?f=57&t=28698), und einmal die fehlende Reku, was sich in weiteren 30-50km fehlenden Kilometern äußert.
[...]
Etliche 85er & 70er Modelle sind von beiden Aspekten betroffen, und genau bei denen wiegt die fehlende Reku nochmal deutlich mehr, als wenn sie ausschließlich mit der fehlenden Reku konfrontiert wären.

EDIT: Liest ihr eigentlich auch meine Beiträge und versteht den Gesamtzusammenhang? Das Gefühl habe ich nicht. Ich habe nirgends behauptet, dass nur fehlende Reku alleine Schuld trägt. Sie macht die Situation eben noch schlimmer, als sie für viele durch die 2019.16.2 schon geworden ist.

Ich fahre täglich ca. 140 km, mich würde es sehr wundern, wenn die Reku mehr als zwei km an Reichweite ausmachen würde. Für deine restlichen Betrachtungen ist das hier m.E. der falsche Thread.
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1358
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von SaV » 6. Dez 2019, 16:54

Rot und Tot ist übertrieben... kann aber passieren. Aber Blau und Stinken tun die Bremsen schon.
Will damit nur sagen, Tesla sollte es uns überlassen, wann und ob wir die Batterie vorheizen. Wie gesagt, ich würde lieber 5 bis 10kw hergeben und dann, ohne die Bremsen zu belasten, vom Berg runterfahren.
 
Beiträge: 25
Registriert: 17. Feb 2019, 17:27
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von rale G » 6. Dez 2019, 17:58

SaV hat geschrieben:Ich bin viel in Tirol unterwegs. Manchmal muss ich 2000m vom Berg runter!!!!!!!

Bist Du vor der Abfahrt am Laden? Hast Du schon mal "Geplante Abfahrtszeit" probiert:
"... Außerdem bringt das Fahrzeug den Innenraum auf eine angenehme Temperatur und beheizt die Batterie."

Eigentlich bräuchte man einen Button "Geplante Abfahrtszeit" egal ob man am Laden ist oder nicht, der die Batterie beheizt und die Rekuperation ermöglicht. - Oder vielleicht sogar eine Einstellung "min. Rekuperation bei Abfahrt: 10, 20, 30 , 40 kW, max."
Model3 SR+ seit 28.06.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 84
Registriert: 3. Okt 2013, 15:03
Land: Deutschland

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von SaV » 6. Dez 2019, 18:23

rale G hat geschrieben:
SaV hat geschrieben:Ich bin viel in Tirol unterwegs. Manchmal muss ich 2000m vom Berg runter!!!!!!!

Bist Du vor der Abfahrt am Laden? Hast Du schon mal "Geplante Abfahrtszeit" probiert:
"... Außerdem bringt das Fahrzeug den Innenraum auf eine angenehme Temperatur und beheizt die Batterie."

Eigentlich bräuchte man einen Button "Geplante Abfahrtszeit" egal ob man am Laden ist oder nicht, der die Batterie beheizt und die Rekuperation ermöglicht. - Oder vielleicht sogar eine Einstellung "min. Rekuperation bei Abfahrt: 10, 20, 30 , 40 kW, max."


Kann leider nicht überall Laden. Aber ich habe es schon einmal mit „Geplanter Abfahrtszeit“ probiert. Am Anfang rekuperiert er recht OK (so 50%) aber nach paar Minuten reduziert er es wieder. Teilweise bis fast auf 0... Und der Akku ist so bei 70%, also nicht das er voll währe und er deshalb zurück regeln würde.

SeC sagt nur: „Bremsen sind für das Ausgelegt!“ Aber rauchende, stinkende Bremsen wenn ich unten ankomme zeigen mir, dass es nicht so ist...

Eine App Einstellung wo wir das festlegen könnten währe echt super.
 
Beiträge: 25
Registriert: 17. Feb 2019, 17:27
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von Cupra » 6. Dez 2019, 20:36

Mir geht es darum dass eine Funktion welche ich vor dem Kauf und die letzten 2 Jahre lang hatte einfach vom Hersteller weggenommen wurde. Heute war das Auto sogar angeschlossen weil am Mittag fertig war mit laden. Dann 20 Minuten vorheizen und war war.. 0 Reku mal wieder. Also die ganze Strecke im Gefälle etc immer brav auf der Bremse (hier zahlst du deine 35€ wenn du 1 km/h zu schnell bist). So halten die Dinger weniger lange als bei jedem Verbrenner. :( Und ich kenne ausser Tesla kein einziges E-Auto welches im Winter die Rekuperation auf 0 weg reduziert und das nachträglich obwohl es 2 Jahre lang gut funktioniert hat. Es wäre ja noch zu verschmerzen wenn es wie es früher war mit heizen wieder gehen würde, tut es aber nicht.
Muss man halt in Zukunft erwähnen. Sobald es 10 Grad plus oder kühler ist braucht man wenn man Tesla fährt die Betriebsbremse noch stärker als bei einem Verbrenner oder allen anderen Mitbewerbern. Deswegen ist Tesla ja auch besser als alle anderen...
Warum aber ist das nicht in den Release-Notes gestanden bei den Updates? Jeden anderen Furz(kissen) schreiben sie ja rein, aber immer wenn sie was raus nehmen, abschalten oder schlechter machen wird das nicht erwähnt. Geplante Abfahrtszeit bringt nix, wir haben 2 Autos und nur eine Ladestelle. Von daher ist der Punkt wieder mal ein weiteres OTA Downgrade, wenn das heizen nur noch mit externem Strom geht...
Ich mach jetzt mal ein Ticket im SeC auf, kann ja seit Freitag endlich wieder :lol:
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5 FSD

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 0
Historie: 33/3/6/10/6/4
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4599
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrzeug begrenzt Rekuperation ?

von josef_333 » 6. Dez 2019, 23:33

Bei meinem Model X 90D aus März 2017 funktioniert das Vorheizen der Batterie auch nicht mehr! Das Batterie Symbol kommt nicht mehr beim Einschalten der Klima mittel’s App. Diese Woche die ganze Nacht im Freien an 3x10A angeschlossen gewesen, Ladelimit auf 90% eingestellt und Abfahrt für 07:45 Uhr am nächsten Morgen geplant. In der Nacht hat es ca. minus 3 Grad Celsius gehabt. Um 06:30 Uhr informierte mich die App, daß das Laden bei 90% abgeschlossen ist. Habe um 06:33 manual mittels App die Klima auf 22 Grad aktiviert und das Ladelimit auf 100% erhöht, fing auch gleich zu laden an, Innenraum hatte nur 1 Grad. Kein icon für die Batterie. Kam um 07:45 Uhr zu einem Auto mit ganz warmen Innenraum, der Akku war zu 93% geladen und die Rekuperation war immer noch auf nur ca. 10% begrenzt! Nach 72 Minuten Vorheizen und laden an 3x10A! Draußen hatte es weniger als minus 1 Grad und die 15 km Fahrt ins Büro durch’s flache Wien haben daran kaum was geändert. Ich mußte vor jeder Ampel die Bremse bemühen und kam mit 90% dort an. Das kannte ich bisher so nicht von meinem Auto. Auch das Model 3 long range dual motor, welches ich die beiden Wochen zuvor als Leihwagen hatte, konnte das bei geringfügig wärmeren Temperaturen wesentlich besser! Von den viel lauteren Abrollgeräuschen mal abgesehen.
Ich habe den Reichweitenmodus immer ausgeschaltet und wünsche mir das Vorheizen der Batterie zurück, wenn ich die Klimaanlage mittels App aktiviere, bitte!
Danke,
Josef
 
Beiträge: 28
Registriert: 4. Mär 2017, 13:01
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast