Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von joergen » 8. Jan 2019, 10:06

So macht man dann die niedrige Standart zum Standard :ugeek:
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1749
Registriert: 29. Sep 2016, 08:29
Wohnort: Offenbach

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von Quickrider » 8. Jan 2019, 12:08

Mea culpa! Ich schiebe schnell noch ein paar "d"s nach :-)
Model X P100D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 334
Registriert: 5. Mär 2016, 19:41
Wohnort: Hamburg

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von TommyP. » 15. Jan 2019, 15:02

Ahoi,

ich habe fast 40.000 KM runter und bereits seit Übernahme vor knapp einem Jahr mit knapp 14.000 KM das Vibrieren bei starker Beschleunigung. Mein persönlicher Standard ist niedrig, Autobahn sehr niedrig sofern ich daran denke.
Gestern habe ich mit dem SeC gesprochen, wegen Austausch. Momentan gibt es immernoch keine haltbare Lösung. Er sagte, wenn ich nach dem Austausch vom Standard stramm beschleunige, sind die Dinger wieder hin. Er riet mir, bis Ende der Garantie zu warten und hat einen Vermerk in der Fahrzeugdatei gemachte, dass zum Ende der Garantie gewechselt wird oder bei Verschlimmerung vorher.
Das fand ich eine annehmbare Lösung, da bei mir das Problem "noch" gering ist. Auf niedrig merke ich es fast nie, auf sehr niedrig garnicht.
Geräusche sind eigentlich nicht weiter. Es ist die spürbare Vibration, die seltsam ist.
An den Reifen fiel mir nichts auf.

Momentan stört mich viel mehr, dass mein Fahrersitz sich nicht mehr richtig nach vorn neigen lässt (Lehne). Das hört zu früh auf. Termin habe ich, aber wenn es der Sitz sein sollte, der getauscht werden muss, bin ich schon gespannt. Ich habe noch Recaro-Sitze und hoffe dann, dass der Ersatz auch lieferbar ist? Oops. Ich schwof ab, sorry... :oops:
Grüße aus der grünen Heide

Tommy

MX 75D 01/17 FW.: 2018 50.6 4ecO3ed
 
Beiträge: 748
Registriert: 23. Jan 2018, 14:29
Wohnort: Grünheide (Mark)

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von past_petrol » 15. Jan 2019, 15:57

Ohh...mann ! Also EINMAL aus Standard beschleunigen und das war es schon ? Ist ja krass... Also gleich von Anfang an auf niedrig. BAB sehr niedrig wird einem schnell die Reifen zerstören - da ist der Sturz einfach zu groß - meine Meinung - nach umfangreichen Studium aller vorhandenen Materialien.

*EIGENTLICH* müßte man das Fahrzeug auf niedrig neu vermessen - also die Sturzwerte von Standard auf Niedrig übertragen und dann immer Niedrig fahren...
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4034
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von Yellow » 15. Jan 2019, 16:41

past_petrol hat geschrieben:*EIGENTLICH* müßte man das Fahrzeug auf niedrig neu vermessen - also die Sturzwerte von Standard auf Niedrig übertragen und dann immer Niedrig fahren...

Ich glaube nicht, dass das notwendig ist bzw. gehe davon aus, dass Tesla sowieso auf "Niedrig" vermisst. Oder eine ausgewogene Vermessung macht, die für "Standard" UND "Niedrig" passt.

DENN: die meisten Kilometer werden ja in jedem Model X auf der Einstellung "Niedrig" gefahren!

Entweder stellt der User die Fahrwerksabsenkung auf "Immer Niedrig" oder "ab X km/h auf Niedrig". Auf jeden Fall fährt das Fahrzeug irgendwann auf niedrig - und zwar genau dann, wenn die meisten Kilometer abgerissen werden.
Eine Einstellung "Immer auf Standard" gibt es ja gar nicht ;-)
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85 (34.000 km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km)
Seit 12/2016: X90D (59.000 km), weiss, 20", 6-er, AP1, SuC-free, Textil, Kaltw., HEPA, AHK (ab April zu verkaufen)
Ab 05/2019: XP100D
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9304
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover (Deutschland)

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von past_petrol » 15. Jan 2019, 16:51

Mmm...

Das kann sein und wäre auch schön. Erklärung für die Probleme kann sein, dass das Fahrzeug beim starken Beschleunigen auf Standard steht, bevor es die notwendige Geschwindigkeit für die Absenkung bekommt, die dann weniger schädlich für die ATWs ist. Ich werde von Anfang an auf niedrig fahren...mal sehen...
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4034
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von Yellow » 15. Jan 2019, 17:07

Ja das ist der Grund!
Ich fahre inzwischen auch dauerhaft auf niedrig, aber hoffe das Tesla das Problem noch löst und ich bis 80 km/h wieder auf Standard fahren kann.
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85 (34.000 km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km)
Seit 12/2016: X90D (59.000 km), weiss, 20", 6-er, AP1, SuC-free, Textil, Kaltw., HEPA, AHK (ab April zu verkaufen)
Ab 05/2019: XP100D
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9304
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover (Deutschland)

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von bebbiXpress » 15. Jan 2019, 17:19

Yellow hat geschrieben:
past_petrol hat geschrieben:*EIGENTLICH* müßte man das Fahrzeug auf niedrig neu vermessen - also die Sturzwerte von Standard auf Niedrig übertragen und dann immer Niedrig fahren...

Ich glaube nicht, dass das notwendig ist bzw. gehe davon aus, dass Tesla sowieso auf "Niedrig" vermisst. Oder eine ausgewogene Vermessung macht, die für "Standard" UND "Niedrig" passt.

DENN: die meisten Kilometer werden ja in jedem Model X auf der Einstellung "Niedrig" gefahren!

Entweder stellt der User die Fahrwerksabsenkung auf "Immer Niedrig" oder "ab X km/h auf Niedrig". Auf jeden Fall fährt das Fahrzeug irgendwann auf niedrig - und zwar genau dann, wenn die meisten Kilometer abgerissen werden.
Eine Einstellung "Immer auf Standard" gibt es ja gar nicht ;-)


Ich meine, ich habe es schon mal geschrieben aber hier nochmals. Mir wurde im SeC gesagt, Tesla wechselt die ATWs nicht mehr, ohne nicht auch gleichzeitig eine Anpassung der Standard-Höhe nach unten um ca 10-20mm vorzunehmen. Danach wird neu vermessen und eingestellt.

Meine Vermutung dazu ist, dem Ami gefällt einfach ein hochgebockter SUV! Es macht das Fahrzeug bulliger und mächtiger. Vielleicht war es sogar Elon, der 2 Wochen vor der ersten Auslieferung durchs Werk lief und fand: "Make it an inch higher, looks better!"
So kam man an die Limits der Toleranzen und nun rudert man zurück und bringt es auf eine normale Höhe in die "Comfort Zone" des Fahrwerks.
2017 Model X, AP 2.0
https://www.s3xy.ch - Der Schweizer Tesla-Blog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 773
Registriert: 11. Dez 2017, 08:37

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von wp-qwertz » 15. Jan 2019, 19:59

Yellow hat geschrieben:...ich bis 80 km/h wieder auf Standard fahren kann.

warum eigentlich? :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
 
Beiträge: 2192
Registriert: 22. Aug 2016, 18:54
Wohnort: WupperTal

Re: Vibrationen Vorderachse: Antriebswellen & Fahrwerkhöhe

von trimaransegler » 15. Jan 2019, 21:10

Ich wiederhole mich noch einmal: Unser X 90 D wird immer auf sehr niedrig gefahren, habe den Reflex schon drauf, nach Losfahren sofort auf sehr niedrig zu stellen. Wir haben jetzt 116000 km gefahren und jede Saison einen Satz Reifen gebraucht. Der Verschleiß ist sehr gleichmäßig (3,3 Bar). Die Antriebswellen wurden unter 80000km (noch in der Garantie) getauscht. Es gibt keinen Grund nicht vorwiegend auf sehr niedrig zu fahren. Wenn ich im Gelände unterwegs bin, habe ich natürlich sehr hoch und fahre sehr langsam, aber sobald wieder Straße da ist, geht's wieder ganz nach unten. Schön wäre, wenn die Einstellung so bliebe, was beim Model S ging und Automatik geht nur auf niedrig. :(
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm
 
Beiträge: 5061
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast