Schweizer UMC funktioniert nicht in Norwegen

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Ladegerät für Steckdose

von krouebi » 10. Aug 2018, 13:52

Hi,

in F sind die Steckdosen "richtungsgebunden" - umdrehen geht also nicht, wenn man einen "standard" Schuko-TMC hat.

Mit den "norwegischen" TMC ist es jedoch nie in F ein Problem gewesen.

Zu CH kann ich mangels Erfahrungen nichts sagen, aber in DK kann man ein Schuko drehen, denn die Erdung fehlt sowieso und deshalb ist es dort ratsam einen "norwegischen" TMC zu verwenden.

Bezugsquelle für die "norwegischen" TMC ist glaube ich nur @akira, der, wenn vorrätig, unkompliziert, preiswert und relativ schnell liefert - auch außerhalb DACH. Ob man das Teil über Tesla bestellen kann weiß ich nicht.......
MfG,

Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-)
ICE: Chevy Tahoe V8 (01/18-)
Klickt hier um 100 EUR SuC-Guthaben zu erhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1370
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen

Re: Ladegerät für Steckdose

von ensor » 10. Aug 2018, 13:52

Ja, Tesla weist sogar darauf hin, dass der normale UMC in Norwegen nicht funktioniert. Chademo, normale Typ 2 und Supercharger gehen selbstverständlich.

„Empfohlene Steckverbinder
Es wird empfohlen, ein Typ-2 Ladekabel und einen CHAdeMO Adapter mitzuführen, um auf öffentliche Ladeinfrastruktur zugreifen zu können. Wenn Sie diese Optionen nicht haben, können Sie diese im lokalen Tesla Service Center erwerben.
Der Tesla Mobile Connector funktioniert aufgrund des lokalen Stromnetzes nicht an allen Steckdosen.

Ladezubehör ist in Tesla Service Center erhältlich.“

https://www.tesla.com/de_DE/support/charging-abroad
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 73.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 10.500 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3473
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Ladegerät für Steckdose

von Walter » 10. Aug 2018, 17:26

krouebi hat geschrieben:Ob man das Teil über Tesla bestellen kann weiß ich nicht.......

Mir wurde im SeC München gesagt, dass sie einen besorgen könnten.
Habe ich aber nicht gemacht, weil ich einen NRGKick als UMC-Ersatz (Wackelkontakt) gekauft habe.
Seit 20.11.13 auf der Strasse: Model S 60, braun, Tech, Luftfederung, Panorama, Sensoren, Supercharger, Winterpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 599
Registriert: 8. Sep 2012, 00:09

Re: Ladegerät für Steckdose

von Luckyjogi » 11. Aug 2018, 06:15

Wir sind in Italien das erste Mal mit dem Problem konfrontiert worden, weil die Erdung der Steckdosen nicht Up to Date war. Unser SEC in München Feldkirchen hat das norwegische UMC bestellt und es ist seither immer dabei....
 
Beiträge: 92
Registriert: 18. Sep 2016, 19:21
Wohnort: Rosenheim

Re: Schweizer UMC funktioniert nicht in Norwegen

von Yellow » 11. Aug 2018, 09:49

Ich habe den Threadtitel umbenannt, damit er zum Inhalt passt.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (47.000 km, 249 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8976
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: Ladegerät für Steckdose

von prodatron » 11. Aug 2018, 13:03

krouebi hat geschrieben:aber in DK kann man ein Schuko drehen, denn die Erdung fehlt sowieso und deshalb ist es dort ratsam einen "norwegischen" TMC zu verwenden.

Ups, heißt das, daß ein deutscher UMC in Dänemark nicht funktioniert? Das wäre demnächst für mich wichtig zu wissen...
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 796
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers

Re: Ladegerät für Steckdose

von Teslaswiss » 11. Aug 2018, 13:21

siggy hat geschrieben:Björn hat in dem Video nur gezeigt das er ungern die Anleitung liest :o
M3-75 hat geschrieben:Björn hatte mit dem Juice Booster (an Schuko und CEE) auch kein Glück, siehe sein yt Video dazu

Juice Booster hat ja extra den Modus für Norwegen, oder OHNE Nullleiterprüfung, habe ich gerade am Montag gebraucht und hat bestens funktioniert. Steht auch alles schön im Handbuch.
Seit 24. Juni 2015 mit Teslagrinsen unterwegs:-)
Per 13. September 2017 mit X grinsen:-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 978
Registriert: 11. Mär 2015, 15:11
Wohnort: Seuzach

Re: Ladegerät für Steckdose

von ensor » 11. Aug 2018, 14:20

prodatron hat geschrieben:
krouebi hat geschrieben:aber in DK kann man ein Schuko drehen, denn die Erdung fehlt sowieso und deshalb ist es dort ratsam einen "norwegischen" TMC zu verwenden.

Ups, heißt das, daß ein deutscher UMC in Dänemark nicht funktioniert? Das wäre demnächst für mich wichtig zu wissen...

Den deutschen UMC kann man in Dänemark nutzen. Man benötigt allerdings natürlich den dänischen UMC Aufsatz, damit eben die Erdung auch verbunden wird. Nicht den deutschen Schuko Aufsatz.

Hier: https://shop.eu.teslamotors.com/collect ... se-adapter
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 73.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 10.500 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3473
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Ladegerät für Steckdose

von prodatron » 12. Aug 2018, 00:59

ensor hat geschrieben:Den deutschen UMC kann man in Dänemark nutzen. Man benötigt allerdings natürlich den dänischen UMC Aufsatz, damit eben die Erdung auch verbunden wird. Nicht den deutschen Schuko Aufsatz.

Hier: https://shop.eu.teslamotors.com/collect ... se-adapter


Besten Dank, @ensor!
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 796
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers

Re: Schweizer UMC funktioniert nicht in Norwegen

von BundB » 15. Aug 2018, 20:26

Noch etwas zu einem Tip von Ralf Wagner:

Wenn ich mich nur an die öffentliche Ladeinfrastruktur halten soll, schliesst das aber in Norwegen einiges aus, das wir eben auch bereisen wollten:
Die Küstenstrasse zwischen Bodo und Trondheim z.B. Lysebotn und den Fjord dort hätten wir nur mit der Fähre erreichen können. Lappland... Für uns war es wichtig zu wissen, dass wir das Fahrzeug auch an einer Steckdose laden könnten. Den Chademo Adapter haben wir (noch) nicht. Wir sehen den auch nicht als entscheidend, er böte allenfalls eine zusätzliche Option, wenn an einer Ladesäule das Kabel Typ2 belegt ist, nicht aber der ChaDemo.
X 90D, Solardach mit 23kWp, Ladestation im Haus
 
Beiträge: 13
Registriert: 3. Aug 2017, 19:56

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast