Wo sitzt der Vampir?

Infos zu Batterie und Ladung des Model X...

Wo sitzt der Vampir?

von Bubblegun » 16. Nov 2019, 14:13

Es mehren sich bei mir diese sogenannten Vampirverluste.
Obwohl alles fein säuberlich auf minimalen Verbrauch eingestellt ist, fiel mir jetzt öfter auf, dass der Ladezustand im abgestellten Zustand in der Garage teilweise bedenklich sinkt. Krass aufgefallen letzte Woche, mit 11% angekommen, ca 30 Minuten später die Nachricht über die App, dass der Soc bei 5% liegt. Am Donnerstag nach Räderwechsel gegen 16:00 Uhr mit 24% abgestellt, heute früh die Nachricht, dass der Soc bei 14% liegt.
Wo sitzt der, der den Saft schlürft, oder ist das nur mein Problem?
Nur noch stromern!
Daheim mit einem E-UP! wenn es weiter geht mit dem Tesla Model X
Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 25. Aug 2017, 21:14
Wohnort: In den Alpen, noch in D, aber Nähe Salzburg
Land: Deutschland

Re: Wo sitzt der Vampir?

von Spüli » 16. Nov 2019, 14:31

Moin!
Die Abkühlung des Akkus dürfte bei leerem Akku den größten Einfluss haben. Es hat schon einen Grund warum Tesla unter 20% eine Warnmeldung aufploppen lässt.
Gruß Ingo

Smart ED3 Cabrio '13 / MS85D '15 / M3 '19
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1307
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22
Wohnort: Raum Braunschweig
Land: Deutschland

Re: Wo sitzt der Vampir?

von RomanPoe » 16. Nov 2019, 14:33

wenn ich heim komm dreh ich Sentry Mode und Klima ab und, so steht Gustave dann oft tagelang. Hab auch extrem schlechten 3G / LTE Empfang in der Garage

2019_0010_NN.png


TeslaFi weckt auch nicht auf, zeichnet aber zuverlässig jede abfahrt auf.
Wer beim aufladen warten muss hat e-Mobilität nicht verstanden

Statt Gratis Kilometer geschenkt zu bekommen bitte hier die Natur unterstützen!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 239
Registriert: 17. Jul 2019, 08:53
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wo sitzt der Vampir?

von Bubblegun » 16. Nov 2019, 14:50

War ja bei mir auch bis vor einigen Wochen überhaupt kein Problem. Aber seit 6-8 Wochen fällt mir der enorme Phantomverlust auf. Da waren ja auch einige Sw-Updates. Und bei Tesla und Software werd ich das Gefühl nicht los, dass da zwei grundverschiedene Welten aufeinander treffen.
Nur noch stromern!
Daheim mit einem E-UP! wenn es weiter geht mit dem Tesla Model X
Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 25. Aug 2017, 21:14
Wohnort: In den Alpen, noch in D, aber Nähe Salzburg
Land: Deutschland

Re: Wo sitzt der Vampir?

von wl01 » 16. Nov 2019, 15:22

Bubblegun hat geschrieben:War ja bei mir auch bis vor einigen Wochen überhaupt kein Problem. Aber seit 6-8 Wochen fällt mir der enorme Phantomverlust auf. Da waren ja auch einige Sw-Updates. Und bei Tesla und Software werd ich das Gefühl nicht los, dass da zwei grundverschiedene Welten aufeinander treffen.
Habe auch das selbe Problem, Vampir frisst so um die 20% meiner Ladung:
Montag früh, Aufladen auf 90% = 450km
Montag bis Donnerstag, je 60 km gefahren = -240km
Rest: = 210 km
Tatsächlich angezeigte Restreichweite 138km
Verlust: 72km = 16% (hatte manche Woche sogar mehr Verlust)
Gründe nach m.A. für mich auf meiner täglichen Weg in die Arbeit:
kurvige Bergstrecke, kalte Temperaturen, Scheinwerfereinsatz, Scheibenwischereinsatz, Innenraum- und Batterie-Heizung, Reifendruck wegen Komfort auf 2,7 Bar, Updates, Teslas "Nach Hause Telefonieren",...
Hier mein Tesla:
Model 3 LR 4WD, "Blue Lightning", Deep Blue Metallic, 19" Hankook, Innenraum schwarz/weiß, Vin 46...
Vers 2020.4.1; Standard AP, ausgeliefert 21.09.2019

mein Referral-Code: https://ts.la/justin37271
Benutzeravatar
 
Beiträge: 438
Registriert: 28. Sep 2019, 11:48
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wo sitzt der Vampir?

von knut » 25. Mär 2020, 15:42

HI!
Habe meinen Tesla Model X (2020) seit ca. 1 Woche jetzt.
Möchte mal meine Stromverluste beschreiben...

Ich habe den Sentry-Mode aktiv gehabt und über die App Abends und Morgens mal reingeschaut.
Dabei ist mir aufgefallen, dass er über Nacht immer ca. 4-8km Reichweite verliert.

Dann habe ich den Wächtermodus abgeschaltet und er verbraucht immer noch genausoviel über Nacht.
Aus den letzten Tagen würde ich sagen es schwankt auch sehr. Auch tagsüber ist im Abstand von 4-6h immer wieder eine Reichweitenveränderung nach unten sichtbar - bei jedem update.

Morgens braucht er recht lange bis sein "Aufwachen" vollzogen ist. Tagsüber wacht er nicht auf und die Info ist auch recht flott aktualisiert.

Gibt es nochwas, was ich ausprobieren kann? Bringt "Reichenweitenmodus" dafür was?

Ich habe außer der Tesla-App nichts weiter an Apps installiert/ausprobiert. Macht es was aus, ob die Tesla-App (iOS) im Hintergrund läuft oder nicht?

Die Erfahrungen hier im Forum haben das Problem noch nicht gelöst, wenn ich das richtig gelesen habe.

VG
Knut
 
Beiträge: 2
Registriert: 26. Nov 2019, 12:02
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Wo sitzt der Vampir?

von tuxianster » 28. Mär 2020, 20:43

Hallo,

ich verliere ca. 1% pro Tag ohne Setry Mode, ist also im grünen Bereich.

Gruß
Markus
MX maximale Reichweite, Fünfsitzer, Premium-Innenraum beige, Red Multi-Coat, 20-Zoll-Felgen Silber, FSD
Bestellt: 22.01.2020
Rechnung: 02.03.2020
Abholung: 07.03.2020
 
Beiträge: 143
Registriert: 10. Mär 2019, 21:56
Land: Oesterreich

Re: Wo sitzt der Vampir?

von Bubblegun » 29. Mär 2020, 13:16

Weiß nicht, ob zu der Zeit Updates oder Karten geladen wurden, oder ein Update unerwartete Folgen hatte, jetzt ist bei mir wieder alles im grünen Bereich. Also rund 1% pro Tag.
Nur noch stromern!
Daheim mit einem E-UP! wenn es weiter geht mit dem Tesla Model X
Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 25. Aug 2017, 21:14
Wohnort: In den Alpen, noch in D, aber Nähe Salzburg
Land: Deutschland


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: gismo und 2 Gäste