Seite 13 von 15

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 19. Dez 2018, 11:01
von mm_spawn
volker hat geschrieben:
mm_spawn hat geschrieben:Dann mal eine Frage an die Besteller. Gibt es evtl. die Möglichkeit diese horrende Anzahlung beim Händler weg zu verhandeln? Wie sind da eure Erfahrungen?


Meine Erfahrung ist, wenn du diese Anzahlung als "horrend" empfindest, dann wird ein zukünftiges Leben als Tesla-Besitzer dir noch deutlich mehr Schmerzen abverlangen, sowohl was Geld angeht wie auch Service, Kommunikation, Reparaturzeiten usw. :roll:


Wie meinst du das? Alles was man so hört sind die Fahrzeuge doch sehr zuverlässig und eine Inspektion kann ja rein bauartbedingt auch nicht die Welt kosten. Nur eine Anzahlung von 100% also 250t EUR auf ein Fahrzeug zu verlangen, dass vermutlich erst in 2-3 Jahren ausgeliefert wird halte ich für unverhältnismäßig.

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 19. Dez 2018, 11:08
von dow696
mm_spawn hat geschrieben:
siggy hat geschrieben:Von welchem Händler redest Du? Das ist Tesla selber. Da geht Null.


Schon klar dass das Tesla selbst ist. Dann nennen wir es korrekter weise Store. Nur die Mitarbeiter im Store müssen doch auch einen gewissen Handlungsspielraum haben oder zumindest solche Kundenanfragen gegenüber der Zentrale managen. Spätestens beim Firmen- oder Flottenleasing müssen ja auch individuelle Angebote gemacht werden was Anzahlung, Rabatte und co. angeht.


Nein. Bei Tesla bezahlst du den Preis der auf der Homepage steht. Auch für Firmen oder Flotten gibt es keine Rabatte.

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 19. Dez 2018, 11:12
von Healey
mm_spawn hat geschrieben:
siggy hat geschrieben:Von welchem Händler redest Du? Das ist Tesla selber. Da geht Null.


Schon klar dass das Tesla selbst ist. Dann nennen wir es korrekter weise Store. Nur die Mitarbeiter im Store müssen doch auch einen gewissen Handlungsspielraum haben oder zumindest solche Kundenanfragen gegenüber der Zentrale managen. Spätestens beim Firmen- oder Flottenleasing müssen ja auch individuelle Angebote gemacht werden was Anzahlung, Rabatte und co. angeht.


Warum muss Tesla das machen? Nur weil das immer schon so war?

Ist es gerecht wenn der Geschäftsführer einer großen Firma 36 % Rabatt für den privaten BMW X1 seiner Frau bekommt? Bloß weil deren Flotte kürzlich von Audi auf BMW gewechselt wurde? Der gesamte Fuhrpark dieser Firma besteht aus mehreren tausend Autos. Ich sage nicht welche, aber so ist es gerade in meinem engsten Freundeskreis passiert.

Warum wird man im Supermarkt übers Ohr gehauen, wenn der Kilopreis der Großpackung mehr kostet, als die normale Packung...findest Du solche Dinge normal?

Für mich wäre es ein Grund Tesla zu hinterfragen, wenn Sie diese unfaire Geschäftspolitik mitmachen würden. Ein Handlungsspielraum, in kleinen Dingen (Fußmatten, Kabel o. ä.) finde ich OK. Auch ein Reifensatz, wenn einmal etwas gröber schiefgeht, ist für mich im Rahmen. Aber mehr nicht.

LGH

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 19. Dez 2018, 11:31
von NikoTesla
Die Anzahlungen sind schon stattlich. Für mein Model S musste ich keinen Cent vorzahlen und beim Model 3 zahlt man 1/35-1/70. des Kaufpreises an. Beim Roadster sind es zwischen 1/4 und 1/1 des Kaufpreises.

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 20. Dez 2018, 10:23
von Warpi
Interessenten welche einen Roadster kaufen sind sehr solvent. Der Roadster zielt auf diese Kundschaft und da stört wohl die wenigsten den vollen Kaufpreis zu bezahlen, auch wenn diese Personen das Geld für 2 Jahre nicht gewinnbringend anlegen können.

Ich wollte mir den auch holen aber hab meine BTC nicht ausbezahlt. Nun bleibt es ein Traum. Vielleicht kann ich ja mal mitfahren.. lol

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 20. Dez 2018, 10:46
von NikoTesla
Das würde ich so nicht sagen. Bisher erschließt sich mir der Vorteil nicht, das Fahrzeug vorzubestellen. Ausverkauft sein wird der wohl kaum und so kann ich auch “Verlustfrei” warten. Da bemühe ich lieber das Geld bis dahin noch mehr zu werden und kaufe mir das Fahrzeug dann, wenn es verfügbar ist. Natürlich wären ein paar Referrals als Unterstützung bis dahin noch ganz nett...

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 20. Dez 2018, 11:00
von Warpi
Der Vorteil liegt doch alleine darin eine Founders Edition zu haben und zu den Ersten zu gehören welche den R2 erhalten? Die Stückzahl bei Release wird wohl sehr gering ausfallen.
Macht natürlich auch Sinn das Geld z.B in Tesla Aktien zu stecken, in 2 Jahren gibts evt 2 statt 1 Roaster ;-)

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 20. Dez 2018, 12:52
von mm_spawn
Naja, das Problem ist zum einen die fehlende Verzinsung und das Ausfallrisiko. Die offizielle Anleihe die am Kapitalmarkt platziert wurde musste Tesla mit über 5% verzinsen weil eben bei einem so jungen Unternehmen ein hohes Ausfallrisiko besteht und die Anleger dieses Risiko vergütet bekommen. Bestellt man als Kunde nun einen Roadster trägt man das selbe Risiko, erhält dafür aber keine Zinsen.

Zu warten bis der Roadster auf dem Markt ist wäre natürlich eine Möglichkeit, nur hier kommt en weitere Punkt ins Spiel. Neuwägen dieser Art werden erst mal einen hohen Wertverlust haben, da die Technik sehr schnell fortschreiten wird. Diesen Schmerz kann man durch das Bestellen der limitierten Founders Edition sicher etwas lindern.

Ein Teufelskreis. ;)

Ohne Anzahlung würde ich softort einen bestellen.

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 2. Jan 2019, 11:14
von CarstenM
mm_spawn hat geschrieben:Zu warten bis der Roadster auf dem Markt ist wäre natürlich eine Möglichkeit, nur hier kommt en weitere Punkt ins Spiel. Neuwägen dieser Art werden erst mal einen hohen Wertverlust haben, da die Technik sehr schnell fortschreiten wird. Diesen Schmerz kann man durch das Bestellen der limitierten Founders Edition sicher etwas lindern.

Ein Teufelskreis. ;)

Nimm den "normalen" Roadster zu 43.000 Anzahlung.
Der Roadster, egal ob Founders Edition oder Standard, ist mit diesen Leistungsdaten nahezu konkurrenzlos - auch auf Sicht von mehreren Jahren -, außerdem preislich in einer Liga, bei der wohl kaum der Markt mit Gebraucht-Roadstern überflutet wird. Das sollte die Gebraucht-Preise stützen. Außerdem kann ich mir kaum vorstellen, dass Du so enttäuscht von dem Renner sein wirst, dass Du ihn früh verkaufen willst, und nur dann ist ein ggfs. vorhandener Wertverlust normalerweise schmerzhaft.
Sollte die Technik tatsächlich nach z.B. 5 Jahren komplett veraltet sein, nützt Dir die Founders Edition dann auch nichts.

Re: Hand aufs Herz ? Hast Du ihn bestellt ?

BeitragVerfasst: 8. Jan 2019, 13:09
von mm_spawn
CarstenM hat geschrieben:
mm_spawn hat geschrieben:Zu warten bis der Roadster auf dem Markt ist wäre natürlich eine Möglichkeit, nur hier kommt en weitere Punkt ins Spiel. Neuwägen dieser Art werden erst mal einen hohen Wertverlust haben, da die Technik sehr schnell fortschreiten wird. Diesen Schmerz kann man durch das Bestellen der limitierten Founders Edition sicher etwas lindern.

Ein Teufelskreis. ;)

Nimm den "normalen" Roadster zu 43.000 Anzahlung.
Der Roadster, egal ob Founders Edition oder Standard, ist mit diesen Leistungsdaten nahezu konkurrenzlos - auch auf Sicht von mehreren Jahren -, außerdem preislich in einer Liga, bei der wohl kaum der Markt mit Gebraucht-Roadstern überflutet wird. Das sollte die Gebraucht-Preise stützen. Außerdem kann ich mir kaum vorstellen, dass Du so enttäuscht von dem Renner sein wirst, dass Du ihn früh verkaufen willst, und nur dann ist ein ggfs. vorhandener Wertverlust normalerweise schmerzhaft.
Sollte die Technik tatsächlich nach z.B. 5 Jahren komplett veraltet sein, nützt Dir die Founders Edition dann auch nichts.


Ich würde den Roadster sicher viel länger wie 5 Jahre behalten. Normal halte ich solche Autos min 10-15 Jahre. In dieser Zeit durchlaufen seltene Sportwagen in der Regel einen Preiszyklus. Nach 5-8 Jahren kosten sie nur noch die Hälfte oder weniger vom Neupreis. Die seltenen Autos kommen dann sobald sie in richtung Youngtimer gehen wieder in die nähe des Neupreises. Da die Founder Edition sicher seltener sein wird spekuliere ich auf diese Entwicklung.