Solar-Dach von Tesla

Infos zu Tesla Solardachziegeln...

Re: Solar-Dach von Tesla

von past_petrol » 11. Mai 2017, 09:57

BurgerMario hat geschrieben:Das Solardach mit Solarziegeln von Tesla rechnet sich erst bei einem Neubau oder einer anstehenden Komplettsanierung des Daches.

Ein Funkionierendes Dach umzurüsten ist finanziell superteuer und nur mit "GEIL ICH HABE SOWAS" abzusegnen.

Aber genau so ist ja auch die Rechnung von Tesla.

Grüße
Mario


Wir überlegen PV auszubauen - da schaue ich mir das natürlich an. Ich sehe es aber wie Du. Wenn Du ein nettes Dach hast, macht es keinen Sinn !

Ausserdem haben wir eine Dachform, wo schlichtweg die Spezialteile nicht verfügbar sind - wie gesagt - es muss ja auch Fürststeine oder Ortgangsteine geben - mit diesen tiles bekommt man ja keine seitlichen oder oberen Kannten hin. Ich befürchte selbst ein Neubau muss auf diese Form ausgelegt werden - also Flachdach oder Pultdach - da wo Du sonst Dachpappe oder eben auch Schindeln drauf haben würdest.

Alles andere ist baulicht gar nicht darstellbar !

:(
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4597
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von Dornfelder10 » 11. Mai 2017, 18:10

Earlian hat geschrieben:Ich finde es nicht.


Die 11$/sqft habe ich aus der Grafik (dem Balkendiagramm) abgelesen. Der blaue Balken ist "Solar Roof Non-Solar Tile". Also für mich der Preis für die "nackten" Ziegel ohne PV.

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1500
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von SebastianR » 12. Mai 2017, 09:25

Erstens: ganz klar, wer gestern ein neues Dach gebaut hat, der kauft heute kein Tesla-Dach. Das ist ja auch gar nicht die Idee. Tesla/Solar City hat ja ganz normale Panele im Angebot, die sich fuer solche Zwecke eignen, wenn es denn unbedingt Tesla sein muss.

Aber fuer Neubauten/komplette Dachsanierungen ist das Ding in meinen Augen schon interessant. Wie teuer das hier in Deutschland sein wird, werden wir sehen. Aber in den USA ist das - zumindest laut Bloomberg - erstaunlich guenstig:

https://www.bloomberg.com/news/articles ... you-to-buy

"The pricing is better than I expected, better than everyone expected,” said Hugh Bromley, a solar analyst at Bloomberg New Energy Finance who had been skeptical about the potential market impact of the new product. Tesla’s cost for active solar tiles is about $42 per square foot, “significantly below” BNEF’s prior estimate of $68 per square foot, Bromley said. Inactive tiles will cost $11 per square foot."

Bild

(Achtung, Fussnote beachten bei der Infografik! Das ist der Preis fuer Panele + Dach. D.h. man muss den Preis fuer die inaktiven Flaechen bzw. das ganze Dach vergleichen, dass kann ganz schoen abweichen!)

Ich wuerde sagen: abwarten und sehen, was hier geliefert werden wird.
Model 3, LR, RWD, AHK, AP, FSD
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 657
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

Re: Solar-Dach von Tesla

von Wim » 12. Mai 2017, 12:19

ist bei dem preis der eventuelle stromertrag ("verschönend") gegengerechnet? oder ist das der reine kaufpreis?
Zuletzt geändert von Wim am 12. Mai 2017, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von OS-Electric-Drive » 12. Mai 2017, 12:28

Um mal nochmals auf das Angebot des TS zurück zu kommen, wer bietet denn bitte 9,9kWp bei so einem genialen Dach an? Solche Anbieter würde ich gleich vom Hof jagen... Und dann für 22.000€? Da denkt man man ist alles gewöhnt und dann sowas!
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Solar-Dach von Tesla

von k-Plus21 » 12. Mai 2017, 15:37

Da muss ich meinen Vorrednern Recht geben. Wo hast du dir denn dieses Angebot eingeholt?
 
Beiträge: 11
Registriert: 10. Mai 2017, 09:24
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von CheapAndClean » 12. Mai 2017, 19:25

Kennt schon jemand die Technologie? Würde auf (CdTe) Dünnschicht tippen?
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von fränki1 » 12. Mai 2017, 21:27

CheapAndClean hat geschrieben:Kennt schon jemand die Technologie? Würde auf (CdTe) Dünnschicht tippen?


Es sind mit Sicherheit kristalline Zellen von Panasonic. Bei CdTe wäre der Flächenwirkungsgrad schlechter. außerdem sind sie wegen ihrer Schwermetallbelastung umstritten. Unabhängig davon finde ich es allerdings beschämend, dass Tesla beim aktuellen technischen Informationsstand, der gleich Null ist, eine Reservierungsgebühr verlangt.
 
Beiträge: 786
Registriert: 13. Mai 2016, 13:26
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von CheapAndClean » 12. Mai 2017, 21:43

fränki1 hat geschrieben:Bei CdTe wäre der Flächenwirkungsgrad schlechter. außerdem sind sie wegen ihrer Schwermetallbelastung umstritten.

Wir kennen den doch noch gar nicht? Bei solarcity hat man zuhauf CdTe Module verbaut!
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von tripleP » 12. Mai 2017, 22:04

naja, die grösse der ziegel und bisherige Bilder lässt einen rückschluss auf 2 zellen zu...

"milchbüchlirächnig" ;) Auch die Leistung..

Aber vor 2020 würd ich damit eh nicht rechnen. Siehe Powerwall, da geht noch immer nichts.
Und dann wird der Preis eh viel höher sein...

das flopt in Europa...
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4454
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast