Solar-Dach von Tesla

Infos zu Tesla Solardachziegeln...

Re: Solar-Dach von Tesla

von volker » 24. Okt 2019, 16:52

In 30 Jahren wirst du von einer heute installierten PV-Anlage auch nichts wieder verwenden können.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11146
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: [Infos + Details] Solar Roof

von goetzingert » 24. Okt 2019, 16:58

fränki1 hat geschrieben:
Oli_gibt_Gas hat geschrieben:Ich habe da mal eine Frage?! Ein normales Ziegeldach hebt mindestens 50 Jahre, bei unserem über hundert Jahre alten Haus haben wir nach 80 Jahren das Dach saniert, Solarzellen halten max. 30 Jahre... muss dann nach 30 Jahren das ganze Dach saniert werden?! Ist es da nicht effizienter normale Paneele zu verbauen?

Effizienter und preiswerter ist die Standardlösung mit Modulen Über den Ziegeln sowieso. Es geht halt um die bessere Optik. Das Problem bei der Tesla Lösung ist für mich, dass sie ein kompletter Exot ist. Man müsste nach spätestens 30 Jahren die "Aktiven Schindeln mit den Zellen" tauschen und die gibt es wenn nur von Tesla. Darauf würde ich mich nicht verlassen. Wenn es keine mehr gibt, pfeift man entweder auf die Solaranlage, oder es wird ein komplettes neues Dach fällig.


oder du baust ne klassische Aufdachanlage (Falls es die dann noch gibt) drüber.
 
Beiträge: 808
Registriert: 22. Jan 2018, 07:51
Land: Deutschland

Re: [Infos + Details] Solar Roof

von raffiniert » 24. Okt 2019, 17:03

jekruege hat geschrieben:Da es sich beim Solar Roof leider im weiter verschiebt, bin ich jetzt bei Autarq gelandet. Klingt erstmal ganz schlüssig - und Ziegel sind im Niederspannungsbereich. Muss wohl kein Elektriker verlegen und gibt keine Probleme falls es mal brennen sollte.

https://www.autarq.com/solardachziegel/


leider wohl auch im Niederleistungsbereich?! < 150W/m2, da musst Du halt einfach mal mehr als die doppelte Fläche belegen für die gleiche Leistung wie mit Modulen... wie sieht da Preis/Leistung aus?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2291
Registriert: 10. Feb 2014, 18:13
Land: Schweiz

Re: Solar-Dach von Tesla

von fränki1 » 24. Okt 2019, 17:16

volker hat geschrieben:In 30 Jahren wirst du von einer heute installierten PV-Anlage auch nichts wieder verwenden können.

Ist schon klar, aber das Ziegeldach hält locker noch mal 30 Jahre. Die Edelstahl Dachhaken halten auch noch eine Runde und ein Rahmen mit neuen Modulen dürfte dann deutlich mehr Leistung bringen, als heute und nur noch ein Butterbrot kosten.
Sonderbauformen von Dachziegeln, für die es nur einen Hersteller gibt, würde ich mir jedenfalls nicht aufs Dach packen.
 
Beiträge: 640
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von volker » 24. Okt 2019, 17:25

Und was denkst du über die "lifetime warranty?"
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11146
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Solar-Dach von Tesla

von goetzingert » 24. Okt 2019, 17:38

So wie ich gelesen habe, haben 10-15 Jahre alte Anlagen gerade mal 10% Degradation. Man geht davon aus, dass eine Anlage nach 25 Jahren ca. 80% ihrer Leistung bringt.
Wer mit der Degradation leben kann - die Anlage ist bezahlt - wird ja eh keine neue auf sein Dach montieren.

Falls diese Werte für die Solarziegeln gelten, brauch man sich über den Ersatz keine Gedanken machen im Normalfall
 
Beiträge: 808
Registriert: 22. Jan 2018, 07:51
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von mschk » 24. Okt 2019, 17:49

goetzingert hat geschrieben:So wie ich gelesen habe, haben 10-15 Jahre alte Anlagen gerade mal 10% Degradation. Man geht davon aus, dass eine Anlage nach 25 Jahren ca. 80% ihrer Leistung bringt.
Wer mit der Degradation leben kann - die Anlage ist bezahlt - wird ja eh keine neue auf sein Dach montieren.


So ist es. Meine Anlage ist genau 10 Jahre alt und hat ungefähr 8-10% Degradation. Vollkommen in Ordnung.
 
Beiträge: 979
Registriert: 30. Jan 2015, 12:02
Land: Deutschland

Re: Solar-Dach von Tesla

von raffiniert » 24. Okt 2019, 18:06

volker hat geschrieben:Und was denkst du über die "lifetime warranty?"


Was nützt die, wenn der Hersteller das Produkt nicht mehr herstellt / nicht mehr existiert (was ich bei Tesla natürlich nicht glaube)?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2291
Registriert: 10. Feb 2014, 18:13
Land: Schweiz

Re: Solar-Dach von Tesla

von Oli_gibt_Gas » 25. Okt 2019, 09:43

volker hat geschrieben:In 30 Jahren wirst du von einer heute installierten PV-Anlage auch nichts wieder verwenden können.

Es macht aber einen deutlichen Unterschied ob du für 50000€ komplett neu eindecken musst oder für 10000€ nur neue Solarpanele drauf machen musst...
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 737
Registriert: 20. Mai 2019, 07:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Solar-Dach von Tesla

von jekruege » 25. Okt 2019, 09:57

raffiniert hat geschrieben:
jekruege hat geschrieben:Da es sich beim Solar Roof leider im weiter verschiebt, bin ich jetzt bei Autarq gelandet. Klingt erstmal ganz schlüssig - und Ziegel sind im Niederspannungsbereich. Muss wohl kein Elektriker verlegen und gibt keine Probleme falls es mal brennen sollte.

https://www.autarq.com/solardachziegel/


leider wohl auch im Niederleistungsbereich?! < 150W/m2, da musst Du halt einfach mal mehr als die doppelte Fläche belegen für die gleiche Leistung wie mit Modulen... wie sieht da Preis/Leistung aus?


Ich habe mehrere Dreiecksflächen. Mit meiner derzeitigen Aufdach-Anlage komme ich auf 2,3 kWp - mit den Ziegeln dann auf 7,4 kWp (ohne meine derzeitige Anlage auf der gleichen Dachfläche). Es sind normale Dachziegel - die dann beklebt sind. Es kostet schon mehr - aber da es eine Inndachanlage ist, kann ich die Mehrwertsteuer vom kompletten renovierten Dach absetzen.
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1432
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast