Seite 2 von 2

Re: Nach langer Odyssee doch ein Model X :-)

BeitragVerfasst: 2. Sep 2018, 15:38
von Störte Bäcker
Hallo Alexander,

nach meiner Kenntnis (ich bin aber kein Steuerberater) ist das handgeschriebene Fahrtenbuch sogar das vom Finanzamt vorgeschriebene. M.E. musst Du handschriftlich viel zu viele Eintragungen vornehmen und eine Manipulation würden sicherlich nur die wenigsten Fahrer so hinbekommen, dass es nicht zu merken wäre.

Wenn Du das mit Deinem Steuerberater geklärt hast, dann wäre es sehr nett wenn Du uns an Deinem Wissen teilhaben lässt.

Gruß, Roland

Re: Nach langer Odyssee doch ein Model X :-)

BeitragVerfasst: 2. Sep 2018, 19:23
von TommyP.
Elektronische Fahrtenbücher werden anerkannt, sofern die Vorgaben erfüllt werden. Eine der wichtigsten ist es, dass nachträgliche Änderungen markiert werden.
Ich hatte zwei Steuerprüfer,die unterschiedliche Systeme auch so akzeptiert haben.

Seit längerer Zeit nehme ich Driverslog Pro auf dem iPhone.

Re: Nach langer Odyssee doch ein Model X :-)

BeitragVerfasst: 2. Sep 2018, 20:05
von goElectric
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Spielzeug!
Wie Viele hier schon geschrieben haben, in paar Monaten siehst du nur die Vorteile gegenüber einem Verbrenner.
Somit sind wir in Münster jetzt mindest 3 Model X.

Re: Nach langer Odyssee doch ein Model X :-)

BeitragVerfasst: 2. Sep 2018, 21:47
von DominikMS
Danke :-)

Dann bin ich mal gespannt, wann ich das erste mal ein anderes Model X mit MS-Kennzeichen zu Gesicht bekomme. Es ist ja echt noch ein ziemlich exklusiver Club - ein 911er ist ja geradezu ein Golf damit verglichen :-)

Re: Nach langer Odyssee doch ein Model X :-)

BeitragVerfasst: 2. Sep 2018, 23:23
von mario90
Kurzes Feedback zur immer wieder auftretenden Frage des elektronischen Fahrtenbuchs.

Anerkennung elektronischer Systeme ist prinzipiell möglich, es gibt jedoch einige Hürden und Stolpersteine zu beachten:

1.) 7-Tage Regel: Fahrten müssen innerhalb von 7 Tagen kategorisiert werden (manuell), geschieht das nicht, muss die Fahrt automatisch als privat kategorisiert werden.
2.) automatische Kategorisierung (anhand bekannter Routen) ohne explizite Eingaben des Nutzers sind nicht zulässig! Vorsicht es gibt Anbieter die damit werben!!
3.) Änderungen am Fahrtenbuch müssen gekennzeichnet werden.
4.) das Zusammenführen mehrerer Fahrten muss gekennzeichnet werden
5.) es müssen zwingend Startpunkt und Endpunkt der Fahrt, Tag der Fahrt, Zweck und Fahrer, KM-Start und KM-Ende, erfasst werden
6.) Löschungen der Rahmendaten sind nicht zulässig. Fahrten dürfen also nicht löschbar sein.

Mittlerweile gibt es einige Anbieter die das letzte BFH Urteil zum elektronischen Fahrtenbuch konsequent umsetzen und somit zum jetzigen Zeitpunkt „Rechtssicherheit“ bieten.

Hier gibt es auch ein paar einschlägige mit Erfahrung zum Abgreifen von Daten am CAN Bus bzw. Strom über selbigen. Alternativ Systeme die nur 12 Volt benötigen.
Wir haben hier schon gute Erfahrungen gemacht und bei Prüfungen entsprechend keine Beanstandungen erfahren müssen.
Ein besonderes Augenmerk sollten Tesla-Fahrer hier dem CAN Bus schenken. Der ist je nach Laune und Update eventuell sehr empfindlich und legt euch gerne mal temporär lahm.

Cheers

Ma

Re: Nach langer Odyssee doch ein Model X :-)

BeitragVerfasst: 19. Sep 2018, 08:58
von volker
Glückwunsch auch von mir, habe deinen Namen rot gemacht.