Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von snooper77 » 4. Jul 2017, 09:36

vaunet hat geschrieben:Mehr und mehr kommt mir das Gedöns um das "Treibhausgas" CO2 bekloppter vor. Ich habe langsam wirklich das Gefühl, dass man einfach nur etwas zum Gegenrechnen suchte, damit es noch Argumente gibt, die einen Verbrenner im Vergleich mit einem Elektrowagen nicht ganz so schlecht dastehen lassen, denn meiner Meinung nach kriegt man das CO2 Problem unter Kontrolle, wenn man z.B. mal Fleisch teurer macht und es dies nicht mehr bei Lidl für 5 Euro das Kilo zu kaufen gibt, aufhört die Regenwälder abzuholzen und anstattdessen mal aufforstet. Denn viele wissen vielleicht nicht, dass Bäume CO2 einatmen und Sauerstoff ausatmen


Fleisch zu verteuern wäre ebenfalls wichtig, aber E-Autos sind fürs Klima ebenfalls nachweislich besser als Verbrenner:

viewtopic.php?f=22&t=9454&p=195103#p195103

Also sollte man doch beides machen, statt mit dem Finger auf einen andere Teil-Ursache zu zeigen, findest du nicht? Auch Aufforstung macht Sinn, aber es ist völlig unmöglich, so stark aufzuforsten, sodass das anthropogene CO2 vollständig absorbiert wird, also kann das ebenfalls auch nur einen Teil zur Lösung beitragen.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5807
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von vaunet » 4. Jul 2017, 09:44

snooper77 hat geschrieben:Also sollte man doch beides machen, statt mit dem Finger auf einen andere Teil-Ursache zu zeigen, findest du nicht?


Es war nicht meine Absicht, mit dem Finger nur auf eine Teil-Ursache zu zeigen. Wenn du das so aus meinem Text rausliest habe ich das wohl irgendwie missverständlich formuliert. Ich habe nur auf einen anderen Zweig zeigen wollen, bei dem man zusätzlich dafür sorgen kann, dass weniger CO2 erzeugt wird.

snooper77 hat geschrieben:Auch Aufforstung macht Sinn, aber es ist völlig unmöglich, so stark aufzuforsten, sodass das anthropogene CO2 vollständig absorbiert wird, also kann das ebenfalls auch nur einen Teil zur Lösung beitragen.


Aufforstung in Verbindung mit weniger Fleischkonsum und mehr Elektroautos auf den Straßen, würden aber vielleicht schon den "Deal" machen. Sobald wir natürlich anfangen, mehr Elektrizität mit erneuerbaren Energien und nicht mit Atom- und Kohlekraft herzustellen.

Mein Reden ist ja die elektrische Atonomie. Wenn man es sich leisten kann - effiziente Solarzellen aufs Dach, 100 - 200 Kilowattstunden Accu Speicher, Elektroheizung anstatt Gas- oder Öl, Anbindung ans Allgemeine Stromnetz und Stromabzug von dort nur, wenn die 100-200 Kilowattstunden des Accus leer sind.

Klar, Zukunftsmusik und gesetzlich in DE unterbunden und nicht gewünscht, doch trotzdem nicht wirklich unlogisch.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 289
Registriert: 30. Mai 2017, 07:23
Wohnort: Urtenen-Schönbühl (BE)

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Vagtler » 4. Jul 2017, 10:06

vaunet hat geschrieben:[...] [viel richtiges] [...]

Hier fehlt der Like-Button... ;)
Model S 75D (seit 2. Oktober 2017)
http://ts.la/robert3664
Benutzeravatar
 
Beiträge: 162
Registriert: 28. Dez 2016, 12:15
Wohnort: Köln

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Leto » 4. Jul 2017, 10:42

snooper77 hat geschrieben:Fleisch zu verteuern wäre ebenfalls wichtig, aber E-Autos sind fürs Klima ebenfalls nachweislich besser als Verbrenner:

https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=22 ... 03#p195103

Also sollte man doch beides machen, statt mit dem Finger auf einen andere Teil-Ursache zu zeigen, findest du nicht? Auch Aufforstung macht Sinn, aber es ist völlig unmöglich, so stark aufzuforsten, sodass das anthropogene CO2 vollständig absorbiert wird, also kann das ebenfalls auch nur einen Teil zur Lösung beitragen.


Weniger Menschen ist die eigentliche Lösung dafür, nicht diese widernatürlich zu ernähren :roll: :lol:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7153
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Volker.Berlin » 4. Jul 2017, 10:56

Leto hat geschrieben:Weniger Menschen ist die eigentliche Lösung dafür, nicht diese widernatürlich zu ernähren :roll: :lol:

Oder halt den Mars besiedeln und so den Bevölkerungsdruck auf der Erde reduzieren.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13605
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von OS Electric Drive » 4. Jul 2017, 11:03

Ich bin mir sicher, dass in günstiger erneuerbarer Energie, ein großes Lösungspotential der aktuellen Probleme liegt.

Das bringt natürlich nichts für die elementaren Probleme der Oberklasseautos wie Bedienung des Radios oder ein Regensensor...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9459
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von plock » 4. Jul 2017, 11:57

Leto hat geschrieben:Weniger Menschen ist die eigentliche Lösung dafür, nicht diese widernatürlich zu ernähren :roll: :lol:

Das viel zu billige Fleisch zu verteuern hat nichts mit widernatürlicher Ernährung zu tun.
 
Beiträge: 1704
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Naheris » 4. Jul 2017, 12:34

Ihr gebt echt noch Adressen mit iDrive oder dem Finger auf dem Touchscreen ein? :shock:

Ich nutze seit fünf Jahren Sprachbefehle dazu. Mein neustes Auto ist noch schneller, weil man es in einem Satz sagen kann ("Navigiere nach [Ort], [Straße] [Hausnummer]"). Und man kann sich die Ziele aus der App oder vom Computer schicken.

Kann der i3 bei dem Preis keine Sprachbefehle?
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von UTs » 4. Jul 2017, 12:41

Ich vermute, Du kannst auch nach Firmennamen, Personennamen etc. per Sprachbefehl navigieren.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4968
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Von. BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Abgemeldet 06-2018 » 4. Jul 2017, 13:09

Chrisbell hat geschrieben:Da ist ein Feedback, was ich fast befürchtet habe. Ist man hier ein Nestbeschmutzer, wenn man ehrliche Erfahrungen schreibt?


Ich schreibe ja auch gerne kritische Kommentare, aber dein Abriss klingt viel mehr nach einem Troll-Beitrag als nach ernstgemeinter Kritik.
Als ob man so viel Geld für ein Fahrzeug ausgibt ohne sich davor zu informieren oder ausgiebig Probe zu fahren, wenn alles beim Kauf von solchen optionalen Gimmicks wie HUD oder der Schildererkennung abhängt.

Es wäre auch irgendwie schlimm, wenn BMW & Konsorten absolut alles schlechter machen würden als Tesla. Es reicht ja schon, wenn sie in ihren Kerngebieten, beim Fahrspaß und bei der Sicherheit gegen Tesla absolut kein Land mehr sehen.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast