Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Ismaning » 3. Jul 2017, 14:34

Flico hat geschrieben:Da lernt man ja noch was dazu. Ich dachte immer TDI heißt Turbo Diesel Injection.

Ich auch... *schäm*
Viele Grüße von Tina, seit April 2014 begeistert im P85+ unterwegs.
Wir vermieten zwei Model S P85D, bei Interesse bitte PN.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 235
Registriert: 1. Mai 2014, 12:39
Wohnort: Ismaning bei München

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von CheapAndClean » 3. Jul 2017, 15:31

past_petrol hat geschrieben:Was ist das ? Ich dachte, das wäre der Regensensor.

Sieht eher nach Umgebungslichtsensor aus. Ist er noch im Wischbereich?
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von past_petrol » 3. Jul 2017, 16:27

CheapAndClean hat geschrieben:
past_petrol hat geschrieben:Was ist das ? Ich dachte, das wäre der Regensensor.

Sieht eher nach Umgebungslichtsensor aus. Ist er noch im Wischbereich?


Keine Ahnung...ich habe nur diesen screenshot - vermute das aber auch mal. Das ist schon ziemlich schade, wenn man den - bei mir sehr gut funktionierenden - Regensensor hier nicht mehr verbaut. Mir fiel nur dieses Bauteil auf - ich dachte immer, das war der Regensensor.

Habe mir aber ein AP2 Modell noch nicht super genau angesehen.

Regensensor über die Kamera nach programmieren halte ich für fast nicht machbar, weil keine dort verbaute Cam einen Fokus direkt auf der Windschutzscheibe hat - also 5-10cm - den würde man aber irgendwie benötigen, um Regentropfen sicher zu detektieren.

Wenn dem wirklich so ist, ist mir dieses Regensensordrama aber auch sehr klar jetzt...

:(
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3303
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von sustain » 3. Jul 2017, 17:02

CheapAndClean hat geschrieben:
past_petrol hat geschrieben:Was ist das ? Ich dachte, das wäre der Regensensor.

Sieht eher nach Umgebungslichtsensor aus. Ist er noch im Wischbereich?


ja er ist noch im Wischerbereich
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.18.2 301aeee/AP2
 
Beiträge: 1856
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Retoe » 3. Jul 2017, 17:04

Hallo Christian.
 
Beiträge: 237
Registriert: 9. Dez 2012, 11:34

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Casa » 3. Jul 2017, 17:22

Lieber Christian
Im Gegensatz zu Dir, habe ich schon 2'000 km auf dem Tacho und dadurch wohl entsprechend mehr Mängel festgestellt.
Regensensor: Doch es hat einen, aber er funktioniert derart unzuverlässig, dass man es nicht merkt, dass er installiert ist.
Am 23.6.2017 haben wir eine e-mail erhalten mit den neusten Updates. Da steht u.a.: „....jetzt erweiterte Autopilot-Funktionen wie den verkehrsadaptiven Tempomaten...“. Was natürlich ein Witz ist, wenn der Wagen nicht einmal die Verkehrsschilder erkennt.
Besonders stören mich die verschiedenen unpraktischen Features, um es milde auszudrücken. Da wäre z.B. das setzen des Geschwindigkeitsassistenten. Dieselbe Funktion nach oben und nach unten und je nach Situation auch wenn man ihn zieht. Oder die Tatsache, dass etwelche Warnungen und Informationen dummerweise hinter dem Steuerrad versteckt sind, als da wäre die Warnung dass man ohne Schlüssel fährt. Oder die Aussentemperatur, die Uhr und die Reichweite. Dass die Gebrauchsanleitung im Wagen keine Suchfunktion hat, macht sie nicht gerade benutzerfreundlich, abgesehen davon, dass sie nicht mit der (mir) zugeschickten PDF Version übereinstimmt. Die Karte ist zwar gross, bleibt aber hinter handelsüblichen GPS Systemen punkto Aussagekraft weit zurück.
Die Assistenzsysteme nehmen einem denn auch keine Arbeit ab, sondern beschäftigen einem zusätzlich. Ein Beispiel: Wenn ich mit dem Geschwindigkeitsassistenten fahre und versuche ein Fahrrad zu überholen, dann muss ich vorsichtigerweise ganz auf die Gegenfahrbahn schwenken, will ich nicht riskieren, dass es zu einer Vollbremsung kommt. Dumm, wenn Gegenverkehr herrscht. Dann hilft nur entweder den Fuss aufs Gas (was insofern nicht gut geht, als das Gaspedal sich im Assistenzbetrieb nicht der Geschwindigkeit anpasst), oder den Geschwindigkeitsassistenten ausschalten „zu Fuss“ überholen und dann wieder einschalten. Anderes Beispiel: man fährt hinter einem Wagen her der abzweigt und man will auch abzweigen. Er verlangsamt vor der Abzweigung, der Abstandsassistent auch meinen Wagen. Nun biegt der Vordermann ab, mein Wagen „verliert“ ihn aus der Sicht und beschleunigt vor oder mitten in der Kurve auf die voreingestellte Geschwindigkeit. Kann dumm gehen.

Es gäbe noch einiges zu beschreiben. Tesla antwortet auf solche Bemerkungen chronisch: „Wir sind am lernen, es kommen Updates“. Das das System nicht perfekt ist, habe ich gewusst, dass die Lernkurve aber derart flach ist nicht. Tatsache ist, dass Tesla entgegen allen Ankündigungen um Jahre im Rückstand ist i.V. zu normalen Mittelklassewagen.
Wir haben beide einen wagen gekauft, der z.B. Verkehrsschilder liest. Tut er nicht. Ja, der Vertrag wurde nicht eingehalten.
 
Beiträge: 17
Registriert: 26. Jun 2017, 09:54

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von CheapAndClean » 3. Jul 2017, 17:23

sustain hat geschrieben:ja er ist noch im Wischerbereich

Ich bleibe trotzdem dabei, es ist der Umgebungslichtsensor. Könnte ein AP2 user ja einfach durch Abdecken überprüfen?
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Volker.Berlin » 3. Jul 2017, 21:29

Zum Glück steht der iNext ja quasi schon vor der Tür. Der kann Tesla dann zeigen, wo der Hammer hängt!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12811
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von grizzzly » 3. Jul 2017, 21:50

Also wenn ich mir das hier so durchlese bin ich froh einen AP1 zu haben.
Zum Tempomat einschalten.
Mach oben oder unten übernimmt die aktuelle Gewchwindigkeit.
Herziehen übernimmt die erlaubte Geschwindigkeit zzgl der im Menu eingedtellten Toleranz. Nach vorne drücken schaltet ab eenn eingeschaltet.
Insofern sind nur 2 Richtungen gleiche Funktion. Das herziehen ist anders. Wenn du nat grade die ähnliche Gesch fährst scheint es gleich zu sein.
Beim AP1 funktioniert Schildererkennung 1a. Selbst im Tegen gehen AB Brücken gefühlt immer.
Der Regensensor ist Welten besser als der vom aktuellen Audi.

Im AP Modus vor Kurven beschleunigt er auf die Gesch mit der er die Kurve fahren kann wenn Du höher eingestellt hast.
Ich gebe zu da fährt er gefühlt schneller als ich normal fahren würde aber lang nicht zu schnell.
Selbst AB Ausfahrten gehen hier rund um München alle die ich fahre. Nur wie gesagt er fährt schneller als ich es tue in Ausfahrten.

Ich glaube da ist einfach der AP2 im Momemt immer noch echt mutksig dagegen.
Will da Trsla nicht in Schutz nehmen. Es ist klar das das so auch für AP2 kommen muss und zwar pronto. Andersrum ist das immer kommuniziert worden das da noch Baustelle ist und hier im Forum auch an x Stellen.
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1070
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von TeslaHH » 3. Jul 2017, 22:03

Casa hat geschrieben:Lieber Christian
Im Gegensatz zu Dir, habe ich schon 2'000 km auf dem Tacho und dadurch wohl entsprechend mehr Mängel festgestellt.
Regensensor: Doch es hat einen, aber er funktioniert derart unzuverlässig, dass man es .....


Puuuh,
Komme vom voll ausgestatteten X5 zum Model S.
Hab ne Zeit lang das HUD und TV vermisst und Birdview vermiss ich noch immer.
Sonst aber von der 1. Sekunde an NICHTS.
BMW baut feine Verbrenner.
Tesla baut faszinierende Autos, bei denen man in die Zukunft fährt. Mit jedem Update wieder aufs Neue.
Auch wenn Tesla bei weitem nicht perfekt ist: so kritisch wie Du habe ich es zu keinem Zeitpunkt empfunden.
Ich bin eher nüchtern und ganz sicher kein Fanboy von Tesla. Das Konzept finde ich aber insgesamt 1000 x überzeugender als den Rest der Auto-Industrie.
Zu BMW, respektive einen Verbrenner kriegen mich keine 10 Pferde zurück.
 
Beiträge: 901
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast