Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von OS Electric Drive » 11. Jul 2017, 17:47

Klar... hast ja Recht
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9434
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Disty » 11. Jul 2017, 18:22

Über 10 Trollseiten :cry: Neuer Rekord? ;)
Perfekt ist: Eine Illusion ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1248
Registriert: 28. Okt 2015, 20:24

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von StefanSarzio » 11. Jul 2017, 18:29

Moses hat geschrieben:bei stehendem auto funktioniert bei mir die sprachsteuerung gut. während der fahrt habe ich allerdings eine trefferquote von vielleicht 10%. ist das bei euch anders?


Beim Tesla? Klappt hier auch beim Fahren gut. Wobei ich sie kaum auf der Autobahn benutze.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 924
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32

Re: Von. BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von AquaAndreas » 11. Jul 2017, 18:58

Chrisbell hat geschrieben:Egal für was das D in der Modellbezeichnung steht: Der Marketingchef, der das zu verantworten hat, gehört in die Buchhaltung versetzt ;))

D steht im Automobilbereich seit 100 Jahren für Diesel.


Mal ganz ehrlich, so schreibt nie und niemals jemand über den Neuwagen, den er für 160 T€ bestellt und abgenommen hat. Berechtigte Kritik hin oder her. Ab da war es eigentlich klar, was hier laufen soll.

Echt traurig was Gier mit Menschen macht.
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 398
Registriert: 17. Mär 2016, 10:24

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Abgemeldet 06-2018 » 11. Jul 2017, 19:59

Disty hat geschrieben:Über 10 Trollseiten :cry: Neuer Rekord? ;)


Wir schreiben halt so gerne ganz entspannt und seitenlang über Gott und die Welt :)
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Volker.Berlin » 11. Jul 2017, 20:02

hiTCH-HiKER hat geschrieben:
Disty hat geschrieben:Über 10 Trollseiten :cry: Neuer Rekord? ;)

Wir schreiben halt so gerne ganz entspannt und seitenlang über Gott und die Welt :)

Allerdings. Das geht auch ganz ohne Troll... :roll: ;)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13587
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von segwayi2 » 11. Jul 2017, 21:04

Der Vergleich ist nicht ganz fair Volker. In dem von dir verlinkten Faden hab ich wieder was gelernt. Ok bisserl viel Seiten dafür aber doch lehrreich ;)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7658
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Naheris » 11. Jul 2017, 21:30

Healey hat geschrieben:Im Tesla sage ich einfach nur den Firmennamen oder einfach Hotel. Völlig ohne die blöden Regeln einer Reihenfolge. Bei Firmenadressen weiß ich ja in der Regel keine Straßennamen. Gibt es dann mehrere tippe ich auf die Richtige.

Dein Tesla weiß also, ob Du zum Hotel fahren willst oder es anrufen willst? Oder musst Du doch noch irgend etwas vor dem Namen sagen? :mrgreen: Und bei "Hotel Post" dürfte der Ort doch die Auswahl dramatisch einschränken. ;)

In den Volvo und VW-Sprachsystemen kann man übrigens auch die Nummer des Eintrags sagen, wenn es mehrere gibt. Man kann natürlich auch tippen.

Das ist aber insgesamt egal. Mich hat nur gewundert, dass überhaupt noch jemand Adressen eingibt. Und es ging bei meinem Kommentar ganz klar um den i3, nicht den Tesla.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von krouebi » 12. Jul 2017, 05:19

Hallöchen,

ob nun der TE ein Troll sei oder nicht lasse ich mal offen stehen.

Klar soll man sich Informationen holen, vor man 100-200 K in ein Fahrzeug steckt.

Aber jetzt wo Abblendautomatik und Regensensor in jedem Kleinwagen selbstverständlich sind, stellt man sich überhaupt nicht die Frage, ob das hochtechnologische Fahrzeug Tesla diese Features hat.

Und, ja, beide Sachen nerven sehr. Die fehlende Abblendautomatik vielleicht weniger, weil das LED-Fernlicht auch nicht so dolle ist, aber der fehlende Regensensor schon, weil man jedes Mal den rechten Hand vom Lenkrad nehmen muss um diese blöde Mercedes-Lenkstockhebel zu bestätigen.

Vor Jahren, als Regensensoren noch nicht allgemein ausgebreitet waren, gab's noch reichlich Möglichkeiten zum nachrüsten, von In:Pro usw., aber das geht leider nicht mehr.

Als wir in 2016 unser Fahrzeug-Budget mit der Anschaffung einer MS 60D AP1 verdoppelten, waren durchaus begeistert. Das MX kam wegen fehlenden Fünfsitzer-Version (und den Preis!) nicht in Betracht.

Nach drei Monate machten unsere Rücken uns es unmissverständlich klar, daß der MS und wir nicht kompatibel waren, und wir bestellten einen MX - der zwar mit einem halbwegs nutzbaren Laderaum ausgestattet war, jedoch auch mit die ganzen Unzulänglichkeiten des AP 2 kam.

Wir verstehen durchaus den Unmut der TE, und haben auch mehrmals große Lust gehabt diesem Abenteuer ein Ende zu setzen. Dann fährt man das Ding, und alles ist gut - bis zum nächsten Regen :evil: !
MfG,

Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-)
ICE: Chevy Tahoe V8 (01/18-)
Klickt hier um 100 EUR SuC-Guthaben zu erhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1377
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von OS Electric Drive » 12. Jul 2017, 07:31

Ja, dass dieser Regensensor der noch nicht aktiv ist nervt ist richtig. Und auch ein Zeichen dass Tesla nie und nimmer mit dem AP2 vorwärts kommt, sonst wäre das binnen dieser langen Zeit längst erledigt.

Das ist aber kein Grund komplett auszurasten... Sowas nervt, wie andere Dinge in anderen Autos auch, darüber kann man sich auslassen und aufregen... Tue ich auch... Es gibt so viele Punkte die mich bei Tesla nerven!!! Aber bei BMW eben auch... Klar, wenn es einen BMW mit 100kWh gäbe und Ladenetzwerk für den Preis eines Teslas würde ich aktuell keinen Tesla kaufen, das ist klar!
Jedoch haben die anderen Firmen das nicht und somit alleine für ihre ignorante Haltung bei mir quasi jeglichen Kredit verspielt.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9434
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast