Hotel Kvarner verlangt 30 Euro pro Stunde für DeC laden

Tesla Ladestationen in Hotels und Restaurants...

Re: Hotel Kvarner verlangt 30 Euro pro Stunde für DeC laden

von olbea » 6. Nov 2018, 20:51

30€ wären wirklich unverschämt. Ich stehe an DeC meist von leer bis voll. Also ca. 6h.
180€ für eine Ladung? Kann ich nicht glauben. Das muss ein Fehler sein.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 872
Registriert: 8. Apr 2015, 16:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: Hotel Kvarner verlangt 30 Euro pro Stunde für DeC laden

von Healey » 6. Nov 2018, 20:55

Ihr habt nun 6 Seiten darüber diskutiert, warum hat dort noch keiner angerufen um nachzufragen? Ich wollte es mal am Anfang dieses Threads tun, dann kam etwas dazwischen. Aber da ich mir sicher bin, dass dies ein Mißverständniss ist interessiert es mich auch nicht sonderlich.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 125.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 7290
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Hotel Kvarner verlangt 30 Euro pro Stunde für DeC laden

von jaundna » 7. Nov 2018, 08:18

1+
*... mein Benzin Gen ist ziemlich gestört und mein 4 Takt Gefühl ist komplett aus dem Ruder, vielen Dank Tesla*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 982
Registriert: 14. Jan 2016, 18:00
Wohnort: Rheinfelden

Re: Hotel Kvarner verlangt 30 Euro pro Stunde für DeC laden

von Dr. M. » 7. Nov 2018, 09:15

Immerhin darf man dort überhaupt laden! Auch wenn 30 Euro pro Stunde sportlich sind, vor allem wenn die Unsitte weiter um sich greift, dass die Ladeleistung unter 11 kW gesenkt wird.
Ich habe schon mehrfach Hotels mit Destination Charger angefragt, ob ich denn dort freundlicherweise gegen Entgelt laden kann, wenn der Charger gerade nicht von Hotelgästen belegt ist. Fehlanzeige, nur für Hotelgäste. Egal ob frei oder nicht.
Ich fände es für eine weitere Verbritung von Destination Chargern eine tolle Sache, wenn es an den Destination Chargern eine Abrechnung gäbe wie an den Superchargern - Kabel anschliessen und Abrechnung über Tesla-Konto. Müsste natürlich kWh-basiert sein, was in DE mal wieder (wie so vieles im Bereich Elektromobilität) ein Problem ist wegen Weiterverkauf von Strom und Eichverordnung und und und. In Frankreich und der Schweiz hatten weder ich noch der Ladesäulenbetreiber jemals ein Problem mit der kWh-Abrechnung.
Und wenn das Hotel will, dann kann es ja das Laden am Destination Charger ja immer noch kostenlos anbieten. Derzeit stehen die Destination Charger oft an/in Hotels, die dann doch "etwas" teurer sind - und da zahle ich lieber die Stromkosten selbst und übernachte billiger. Und man würde günstigeren Hotels die Angst nehmen, dass ihnen die Stromkosten über den Kopf wachsen. Denn schliesslich müssen wir alle Geld verdienen bzw. zumindest auf die Kosten achten und ich habe kein Problem damit, meinen Strom zu bezahlen, besonders dann, wenn die Abrechnung einfach (ohne RFID oder APP oder ...) und fair (kWh) ist und die Preise angemessen (in DE sind 30 Cent pro kWh praktisch der Selbstkostenpreis) sind.
Seit 10/2017: MS 70D (EZ 09/2015), red Multi-Coat, AP1, Smart Air, Premium Interior, Panoramadach; DL & LTE nachgerüstet - Referral Link: http://ts.la/alexander5540 - Model S: The ultimate electric driving machine....
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Mär 2014, 10:58
Wohnort: Grabs

Re: Hotel Kvarner verlangt 30 Euro pro Stunde für DeC laden

von siggy » 7. Nov 2018, 09:58

Das Hotel hat doch wenig Interesse einen Konflikt zu provozieren. Zwischen denen ich lade jetzt mal kurz schnell für Kohle und denjenigen die da richtig Geld lassen bei der Übernachtung oder dem Essen?
Das wird sich alles einspielen wenn das Hotel selbst eine Lösung findet wie z.B. Ladeplatz ist abgesperrt und der Ladewillige wie Gast oder Nicht Gast muss sich erst mal melden zum laden.
Bisher habe die meisten wohl auch zu wenig Erfahrung wieviel sie den für welchen Wagen überhaupt berechnen sollen.
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 300.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2475
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41

Re: Hotel Kvarner verlangt 30 Euro pro Stunde für DeC laden

von sdt15749 » 7. Nov 2018, 14:32

Ein Hotel bietet seine Services grundsätzlich für seine Kunden an, das finde ich völlig verständlich.
Wieso sollte ein Hotel eine Serviceleistung kostenpflichtig anbieten, dass eigentliche Geschäft aber einem anderen Hotel überlassen?

Ich erwarte ja auch nicht das ich das Schwimmbad im Hotel gegenüber kostenpflichtig nutzen kann weil mein Hotel kein Schwimmbad hat.

Umgekehrt erwarte ich als Kunde eines Hotels das die angebotenen Serviceleistungen auch verfügbar sind und ich würde mich sehr ärgern wenn die Ladestation durch einen "nicht" Kunden genutzt wird. Selbstverständlich habe ich keinen Anspruch das die Ladestation immer für mich zur Verfügung steht weil mehrere Hotelkunden sie sich teilen.

Wenn ich nicht bereit bin in einem Hotel abzusteigen das den für mich interessanten Ladeservice anbietet muss ich auch akzeptieren das ich diesen Service nicht bekomme.

Sollte der Preis tatsächlich 30€/Std für Hotelkunden sein würde ich den Service nicht nutzen und auch nicht mehr dort wohnen. Ich kann nicht verlangen das es kostenfrei/preisgünstig ist, aber ich muss auch nicht akzeptieren das man mich abzockt.
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 856
Registriert: 29. Dez 2015, 17:55

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste