Model 3 bestellt aber verunsichert

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von GuBo » 3. Dez 2019, 10:44

Ich fahre seit meiner Rückkehr nach Deutschland nur noch Elektro. Erst einen BMW i3 und jetzt Tesla Model 3. ich hatte dazwischen für ein paar Dienstfahrten mal wieder einen Benziner/Diesel manuell und mit Automatik. Habe das aber nach ca. 6 Monaten aufgegeben. Man viel kein nicht elektrisches Auto mehr fahren wenn man sich mal daran gewöhnt hat.

Viel Spaß bei deinem Versuch weiterhin einen Diesel zu fahren.
BMW i3 since 08/2018
Tesla Model 3 LR AWD FSD since 09/2019
Tesla referral: https://ts.la/thomas76309
 
Beiträge: 67
Registriert: 29. Mai 2019, 22:03
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von AndyMt » 3. Dez 2019, 10:54

Ich hab ja noch ein Volvo C70 Cabrio. Das fahr ich aber nur noch bei sehr schönem Wetter - weil es eben ein Cabrio ist. Langstrecke fahren wir ansonsten mit dem Model 3 und abgesehen vom Cabrio möchte ich nie wieder einen Verbrenner fahren. Das Cabrio zu fahren hat etwas archaisches... Wie eine Dampflock oder eine Pferdekutsche... Nostalgie eben :).
Tesla M LR-AWD Rot/Schwarz/18" leider mit TACC/AP...
Bild inkl. Standheizung
Erhalte 1500 km freie Superchargernutzung:
https://ts.la/andreas79779
Benutzeravatar
 
Beiträge: 711
Registriert: 4. Feb 2019, 11:32
Wohnort: Münsingen
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von Momo03 » 3. Dez 2019, 10:55

Stimmt, Cabrio ist (noch) eine der wenigen Ausnahmen. Deswegen behalten wir auch unsere 96er Fiat Barchetta.

(und natürlich weil ein Auto eben auf dem Land eben doch nicht ausreicht und weil das gute Stück es nicht mehr weit bis zum H-Kennzeichen hat)
Model 3 LR blau/weiß (AHK, FSD, 8*19") "Monster von Loch Tess"
27.11.2019 Bestellung & Anzahlung
31.01.2020 Quelltext-VIN
05.02.2020 Rechnung & Zahlung
24.02.2020 Papiere
27.02.2020 Abholung Neuss

Ref: https://ts.la/patrick42387
Benutzeravatar
 
Beiträge: 460
Registriert: 5. Nov 2019, 23:11
Wohnort: Wermelskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von Vogelsberger » 3. Dez 2019, 12:02

kirbby hat geschrieben:+ ich zahle 25-50% von dem was ich zuvor gezahlt habe für die Strecke.


Genau mit dem Argument habe ich meine Frau vom Tesla überzeugt. Wenn die Fahrtkosten so viel geringer sind, kann man öfters mal irgendwelche kleinen Wochenendausflüge machen. Wir haben auch so eine Reihe an häufiger angefahrenen Zielen, die man locker ohne Zwischenstopp erreichen kann. Da ich auch noch auf Arbeit kostenlos laden kann, zahl ich dann zumindest für die Hinfahrt nix. Einfach Freitags die Kiste vollmachen und dann gehts auf die Piste.
 
Beiträge: 39
Registriert: 5. Mär 2019, 15:00
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von JHBLN » 3. Dez 2019, 15:07

...ja ja, das Fahren ist günstig. Wenn man aber wenig fährt, dann spart man auch wenig, bzw. mit nem Hybrid genauso, wenn die Stromreichweite meist gefahren wird. Und meine Frau zahlt für Fahrten eben garnichts. Das Kostenargument zählt für mich deswegen einfach nicht.
Ich möchte das schönere und komfortablere Fahren, nicht die größere Einsparung. Und da bin ich gespannt und lasse mich gerne davon überzeugen...
M3 LR AWD Grau-Schwarz 19Zoll AP seit 06.12.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 150
Registriert: 13. Aug 2019, 07:21
Wohnort: Berlin Friedrichshagen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von Duffy » 3. Dez 2019, 15:19

Hallo allerseits,

ich stehe dem Thema Tesla/Elektromobilität als aktueller Verbrennerfahrer immens positiv gegenüber- das nur vorweg damit kein falscher Eindruck entsteht ;)

Seit einigen Wochen verbringe ich sehr viel Zeit in diesem informativen und sehr zivilisierten Sammelbecken Teslafahrer und Interessenten.
Viele der hier erwähnten Punkte haben mich auch mal beschäftigt, aber ich habe für mich erkannt, dass es passt bzw. die Vorteile überwiegen würden.

Ein Punkt der mich interessiert und der wohl hier gut herpasst- habt ihr Sorge, dass der Erfolg Tesla im Bereich der Supercharger einholt?

Gerade eben lese ich von 4000 Model 3 Neuzulassungen in den Niederlanden im November…das ist schon nicht so wenig.
Ich kann daheim laden, aber wie siehts in den Urlaubswochen durch Europa aus. War das für jemanden von euch ein Punkt der möglicherweise gegen einen Tesla gesprochen hat?
Generell bin ich von der gegebenen Infrastruktur begeistert, aber ich kenne den Plan für die Erweiterung nicht, sehr wohl aber den Zustrom neuer Fahrer.
Die übrige Ladeinfrastruktur (Non Tesla) wird zwar auch besser, aber ob sie speziell ab 2020 mit der erwarteten großen Steigerung von Elektrofahrzeugen mithalten kann?

Situationen wie hier in Amerika sind wohl in Europa unwahrscheinlich weil wir weniger Völkerwandern 

Wie gesagt- ich möchte nichts schlecht reden, ich frage euch nach eurer Erfahrung und Einschätzung.



Einen ganz anderen Punkt möchte ich auch noch einstreuen weil er in dem Thread mal vorgekommen ist- das Thema Platz.
Bei uns würde es das Hauptfamilienauto werden, und auch wir würden eben bewusst damit in den Urlaub fahren und nicht mit dem ebenfalls im Familienkreis vorhandenen Mazda CX5…sicherlich ein nettes und bequemes Auto, aber die Trägheit etc. eines Diesels im Vergleich zur Leichtigkeit des Teslas ist immens.
Weiters haben wir mal geschaut wieviel an Koffern, Schuhen, Taschen in ein Model 3 passt- defintiv nicht weniger als beim CX5 (und vermutlich jedem anderen Mittelklasse SUV). Mit einem Familienvan muss er sich ja nicht messen, aber für diejenigen die sich mit dem Thema Platz auseinandersetzen und das Model 3 vielleicht noch nicht so lange in den „Händen“ hatten- wenn man nicht gerade einen Kasten, Fahrrad etc transportiert ist der Laderaum sehr üppig.
M3 LR AWD, White, Premium Innenraum schwarz
Bestellt: 14.12.19
VIN: 11.02.20
Abholung: 20.02.20
 
Beiträge: 231
Registriert: 3. Dez 2019, 15:03
Wohnort: Niederösterreich
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von kirbby » 3. Dez 2019, 15:56

@JHBLN
wie fährt man denn ein Auto kostenlos? :) Firmenwagen? Fährt der Hybrid auch rein elektrisch über 40-60km/h?

Für mich klingst du als wärst du nicht bereit für ein "anderes" Auto, in Form eines Elektro Autos. Oder du hast zu viele Horrorgeschichten im Forum gelesen, die meistens nur zu 50% stimmen und in denen 130% Frust mit drin steckt.
Ich hoffe für dich, dass sich das ändert sobald du deinen Tesla bekommst :)

Bei mir lief auch nicht alles Perfekt, bei weitem nicht, aber das hatte weniger mit dem Auto und der Qualität dessen zu tun, als mit Tesla selbst.

Und nun nach knapp 5 Monaten Model 3 überlege ich mir ein Model Y vorzubestellen...trotz allem.
 
Beiträge: 400
Registriert: 25. Jun 2019, 13:40
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von trimaransegler » 3. Dez 2019, 16:00

Auf jeden Fall die AHK mitbestellen. 1 Tonne Anhängelast kann man immer brauchen :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5498
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von LudwigII » 3. Dez 2019, 16:14

kirbby hat geschrieben:Da bin ich ja gespannt ob du dann wirklich mit dem Diesel in den Urlaub fährst oder nicht doch mit dem M3. Ich bin jedes Mal wieder erstaunt wenn ich in ein "normales" Auto steige wie "kompliziert" alles ist und wie unkomfortabel zu fahren.
Obwohl ich jetzt bei meinen 650km Fahrten ca. 45-60min länger brauche als zuvor, ist es um Welten angenehmer. Weniger Stress beim fahren (Autopilot) + mehr Pausen mit Netflix (Laden).
Würde niemals mehr Diesel oder Benziner fahren um mir 45min zu sparen, die ich dann eh verschlafe am Zielort weil ich so müde bin.
+ ich zahle 25-50% von dem was ich zuvor gezahlt habe für die Strecke.


Kompliziert ist ja gar kein Ausdruck! Musste mal wieder mit meinem Volvo fahren. Geschätzt 50 Schalter, Knöpfe, Drücker, davon aber mindestens 60 überflüssig.
Gibts du Gas wird er nicht schneller, gehst runter vom Gas wird er nicht langsamer.
Zumutung sondersgleichen, dass sowas überhaupt noch zulässig ist heute....
Noch nie bin ich auch Langstrecken entspannter gefahren. 950 km von der Toskana nach München, völlig entspannt. Früher wäre ich vielleicht eine Stunde eher daheim gewesen, aber einen Tag mehr gestresst.
23.08.19 Mödel 3 Base Performance
26.11.2019 Cybertruck bestellt
Founder of "Cybertruck - die Anstalt"
Wer meinen Referal anklickt macht mir eine besondere Freude, weil ich doppelt so viel fahre wie zu Diesel Zeiten https://ts.la/thomas96376
 
Beiträge: 775
Registriert: 8. Aug 2017, 01:49
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Model 3 bestellt aber verunsichert

von JHBLN » 3. Dez 2019, 18:04

kirbby hat geschrieben:Für mich klingst du als wärst du nicht bereit für ein "anderes" Auto, in Form eines Elektro Autos. Oder du hast zu viele Horrorgeschichten im Forum gelesen...


...oder beides. Aber ich probiere es ja aus ;)
M3 LR AWD Grau-Schwarz 19Zoll AP seit 06.12.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 150
Registriert: 13. Aug 2019, 07:21
Wohnort: Berlin Friedrichshagen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: alex_, DemonLord, M3er, matthias, Midie und 15 Gäste