Risiko Vorabüberweisung

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: Risiko Vorabüberweisung

von MaxBlue » 19. Okt 2019, 16:23

Ich verstehe gut was der TE schreibt. Als ich bestellt habe, sah ich die ersten 2K die von der Kreditkarte abgingen auch relativ locker. Als ich dann aber final über 40K überwiesen habe in ein "schwarzes Loch", in der Hoffnung dass sich dann irgendwann etwas tut, gab es doch ein mulmiges Gefühl. Die vielen Berichte hier im Forum, von den Leuten wo etwas schief gelaufen ist, haben da auch nicht unbedingt geholfen. Letztendlich ging bei mir aber alles glatt und wenn man erstmal im Tesla sitzt, dann sind diese Gedanken weg.

Es ist wie immer im Lebe: No risk - no fun. Wobei ich das Riskio hier für sehr überschaubar halte. Außerdem gehe ich weniger von einer Pleite aus, eher von einer Verzögerung oder einem Durcheinander in der Buchhaltung wo man im Extremfall ggf. wochenlang klären muss.
Model 3SR+ Pearl White, schwarz, 18" Aero, AP noFSD , VIN: KF37xxxx
Model 3P Midnight Silver, schwarz, 20", AP noFSD, VIN: LF57xxxx

1500km free Supercharging: https://ts.la/martin28485
Benutzeravatar
 
Beiträge: 277
Registriert: 5. Aug 2019, 08:29
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Risiko Vorabüberweisung

von Healey » 19. Okt 2019, 17:23

Sorry Leute die alten Hasen hier haben zwischen 2010 und 2013 10.000 te Euros vorab an Tesla überwiesen. 30 bis 40.000 € und dann jahrelang auf den Roadster oder das erste Founder Model S gewartet. Nicht wissend was Sie bekommen werden. Nur das Versprechen auf Supercharger. Auch damals kaum Kommunikation seitens Tesla, dafür umso mehr Horrormeldungen. Sortiert Euch mal die Mitgliederliste hier nach Datum, alle bis 2013/14 würde ich sagen waren mutig. Wer jetzt noch bedenken hat, der soll am besten gar nichts kaufen, auch keinen VW, BMW, Fiat oder sonst eine andere größere Anschaffung tätigen. Die Baufirma kann Pleite gehen, eine Bank kann Pleite gehen, Reiseportale einfach alles und jedes. Seit Asterix weiß man, dass einem der Himmel auf den Kopf fallen kann. Was dann? Ich mag nicht mit Aluhut durch die Gegend rennen, ich will jetzt leben.
Wenn ich das Model S nicht bekommen hätte, hätte ich ein ernsthaftes (finanzielles) Problem gehabt.
Aber jetzt, nachdem Tesla seit 10 Jahren pleite-geredet wird? Trotzdem alles verkauft was irgendwie produziert werden kann.
Macht Euch nicht....

LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10782
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Risiko Vorabüberweisung

von flipperator » 20. Okt 2019, 15:01

Thomas1130 hat geschrieben:.. keine Supercharger mehr
.. keine Servicecenter mehr

Entweder man glaubt an eine Firma - oder eben nicht ..
Wenn man Angst hat, sie geht pleite, ist es besser man kauft dort gleich gar nicht - denn dir ist wenig geholfen, wenn sie einen Tag nach deiner Übernahme pleite geht.. ;)
Du hast dann zwar vielleicht ein Auto - hat aber mal über Nacht locker die Hälfte an Wert verloren..


äääh … also diese Angst finde nun ich eher unbegründet.

Da wäre ein Insolvenzverwalter schön blöd, die Marke Tesla, die doch für sich genommen schon einen immensen Wert hat, durch eine Zerschlagung des Unternehmens zu zerstören.

Das Szenario, dass die modernsten Autoproduktionslinien der Welt demontiert, die Gigafactories abgerissen, alle Supercharger abgebaut und die Server stillgelegt werden, halte ich deshalb für sehr unrealistisch. Vielmehr würde im Falle des Falles das Ganze von irgendeinem etablierten Konzern oder auch mehreren übernommen und weitergeführt werden … nur eben ohne die Altverbindlichkeiten.

Um den Wert der vorhandenen Tesla-Fahrzeuge würde ich mir deshalb keine größeren Sorgen machen.

So, jetzt sollte aber wirklich genug über diese unschönen Dinge spekuliert sein … es ist schon richtig, man kann nicht jedes Risiko im Leben ausschließen und muss eben abwägen, was einem wieviel wert ist.
Tesla Empfehlungslink für 1.500 km freies Superchargen: https://ts.la/drmax54839
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9
Registriert: 16. Okt 2019, 09:07
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Berte, Dan0023, Google [Bot], hage, Tenker, Twitter [Bot] und 7 Gäste