Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Model3GER » 25. Mär 2018, 16:51

Hallo liebes Forum,
dies ist mein erster Beitrag und ich hoffe alle Regeln zu befolgen.

Auf Twitter habe ich eine Diskussion verfolgt, wo europäische Vorbesteller eines Model 3 bei Elon (und anderen Mitarbeitern von Tesla) angefragt haben, ob eine US Auslieferung für europäische Bestellungen angedacht ist. Im Model3owner Forum sorgte dieser Beitrag auch für ziemliches Durcheinander.
Deutsche Hersteller bieten US Kunden an, ihr US spezifizierten BMW (Audi, Mercedes) hier in Deutschland abzuholen und auf europäischen Strassen zu fahren. Viele Amerikaner verbinden damit einen Urlaub in Europa und bringen im Anschluss das Fahrzeug zu einem vorab bestimmten Termin an einen Hafen. Dann wird das Auto in die USA verschifft.
Nun drehen wir das Ganze um. Wäre es nicht herrlich eine Fahrt quer durch die USA zu machen, das Model 3 in Miami, New York (oder sonst wo) auf ein Schiff zu packen und dann in Europa in Empfang zu nehmen?

Da YouYou mit seinem Model 3 aus USA eine EU Tour macht und derzeit an einer Lösung bastelt, kann doch das Supercharger Problem nicht wirklich der Hinderungsgrund sein? Einen Adapter könnte Tesla bei Übernahme des Fahrzeugs in Fremont bereitstellen und am Hafen wieder zurücknehmen. Ich vermute allerdings die hohen Zollgebühren sind der eigentlich Hinderungsgrund.
Hat hier irgendwer Erfahrungen oder Meinungen dazu?

Danke.


Ergänzung 26.03.zur Klarstellung
EU Model 3 in Fremont abholen - in USA fahren - Schiff nach Europa - mit EU Model 3 wie alle anderen in Europa fahren
Zuletzt geändert von Model3GER am 26. Mär 2018, 07:21, insgesamt 1-mal geändert.
---Vorbesteller 31.03.2016 in München gegen 10:30 Uhr ---
---Jetzt auch auf youtube https://youtu.be/mLErSFPy0xY ---
Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Registriert: 25. Mär 2018, 16:20
Wohnort: München

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Fritz! » 25. Mär 2018, 17:53

Da werden etliche Teile (Rückleuchten, Scheinwerfer, Software, Firmware, Reifen, ...) leicht bis stark anders sein als in Europa, daher wird das erst dann Sinn haben, wenn es deutsche/europäische Model 3 gibt (also Anfang 2019). Dann könnte es möglich sein, sein Model 3 in Fremont abzuholen. Allerdings wird Tesla sicherlich keinen Adapter von US-Supercharger auf EU-Supercharger beilegen (auch, weil sie selbst keinen, bzw. nur einen haben). Das wäre dann das Problem des Käufers, er kann die Kiste ja auch in Europa abholen, da passen ja alle Stecker.

Ich wäre mir da ziemlich sicher, daß ein solcher Service seitens Tesla, wenn überhaupt, dann frühestens 2020 angeboten werden könnte. Glaube allerdings nicht daran.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 992
Registriert: 23. Nov 2016, 02:05
Wohnort: Niedersachsen, bei Bremen/Oldenburg

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Wim » 25. Mär 2018, 19:08

tatsächlich?
es gibt den bedarf, SEIN auto, gleich einer heimholung des frisch geborenen babys aus der entbindungsklinik, persönlich vom montageband abzuholen, egal wieviel ozean und technische probleme zu überwinden wären?
ein auto !?
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Flottes Wiesel » 25. Mär 2018, 21:52

VW hat einen kompletten Freizeitpark im Werksgelände vor die Auslieferungshalle gesetzt, damit dem Neuwagenkäufer die Fahrzeugübergabe bestens in Erinnerung bleibt und man dies baldmöglichst wiederholt. Da gibt es Fotos, professioneller als in jeder Entbindungsklinik und das Strahlen der Käufer ist nicht von schlechten Eltern. :D

Also verglichen mit meinen bisherigen Dienstwagen, die ich häufig im Werk abgeholt hatte, war die Übergabe beim ersten Tesla zwar ebenso freundlich, aber ungefähr so spektakulär, wie wenn man beim McDonalds sein Burger-Tablett an der Abholtheke einsammelt. Das Auto ist natürlich was feines, aber beim Trallala kann noch drauf gelegt werden.

Ich kann gut nachvollziehen, dass man Übernahme und Überführung eines Teslas gerne als Erlebnis gestaltet und da könnte ein Roadtrip von Küste zu Küste passen. Es wird nur an der Technik scheitern, der US-Supercharger ist zu EU-Modellen nicht kompatibel, am Einphasen 110V-Anschluss eines US-Motels keine Reichweite aufzubauen und Chademo derzeit auch kein Ansatz.

Man könnte ggf. einen EU-Stromgenerator mitbringen, im Kofferraum seinen Fahrstrom auf adaptierten Mennekes-Stecker backen und sich wie ein BMW i3 per Diesel-Range Extender fortbewegen. Wäre mein Ansatz. Vielleicht probiert ein Influencer das gerne mal aus.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 20:15

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Wim » 25. Mär 2018, 22:19

mal schnell nach wolfsburg oder dresden, um ein auto abzuholen ... ok!

aber ein 50.000€-tesla in europavariante quer durch die usa + seetransport + zollpapierkram etc. ???

meins wär's halt nicht.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Flottes Wiesel » 25. Mär 2018, 22:28

Rüberfliegen und im Camper durch die Weiten der USA zu reisen ist nicht ungewöhnlich.

In dem Fall sitzt man quasi in seinem Urlaubssouvenir, schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Es gibt sogar Frachtschiffreisen, da kann man sich für die Rückreise an Bord eines regulären Handelsschiffs einbuchen und morgens zum Instant-Kaffee an seinem Container stretchen. Das wäre dann die konsequente Fortsetzung.
https://frachtschiffreisen-pfeiffer.de/ ... gebiet=USA

Ob das Auto 50.000 kostet oder ein wertfreies Rostexemplar dürfte egal sein, man muss nur genügend drollig für so eine entschleunigende Lebenserfahrung sein. Man hat auf jeden Fall viel zu erzählen bzw. monetarisiert das über einen YouTube-Channel.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 20:15

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Cupra » 25. Mär 2018, 23:08

Juhu... Ein Elektroauto weil die Abgase ja sooo böse sind. Aber ich flieg mal eben in die USA zum abholen... manchmal frag ich mich echt. Und nicht nur beim Abholen. Was da sinnlos rum gefahren und geflogen wird...
Model S100D "Edelweiss" :D V8.1 2018.32.4 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2451
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Model3GER » 26. Mär 2018, 07:14

Fritz! hat geschrieben:Da werden etliche Teile (Rückleuchten, Scheinwerfer, Software, Firmware, Reifen, ...) leicht bis stark anders sein als in Europa, daher wird das erst dann Sinn haben, wenn es deutsche/europäische Model 3 gibt (also Anfang 2019). Dann könnte es möglich sein, sein Model 3 in Fremont abzuholen. Allerdings wird Tesla sicherlich keinen Adapter von US-Supercharger auf EU-Supercharger beilegen (auch, weil sie selbst keinen, bzw. nur einen haben). Das wäre dann das Problem des Käufers, er kann die Kiste ja auch in Europa abholen, da passen ja alle Stecker.

Ich wäre mir da ziemlich sicher, daß ein solcher Service seitens Tesla, wenn überhaupt, dann frühestens 2020 angeboten werden könnte. Glaube allerdings nicht daran.


Hallo Fritz, Du hast meinen Text nicht richtig gelesen. Es geht um die Abholung Deines EU Model 3 in Fremont.
---Vorbesteller 31.03.2016 in München gegen 10:30 Uhr ---
---Jetzt auch auf youtube https://youtu.be/mLErSFPy0xY ---
Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Registriert: 25. Mär 2018, 16:20
Wohnort: München

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Model3GER » 26. Mär 2018, 07:17

Flottes Wiesel hat geschrieben:Ich kann gut nachvollziehen, dass man Übernahme und Überführung eines Teslas gerne als Erlebnis gestaltet und da könnte ein Roadtrip von Küste zu Küste passen. Es wird nur an der Technik scheitern, der US-Supercharger ist zu EU-Modellen nicht kompatibel, am Einphasen 110V-Anschluss eines US-Motels keine Reichweite aufzubauen und Chademo derzeit auch kein Ansatz.


Die Nutzung des US Supercharger Netzwerks müsste schon irgendwie gewährleistet sein, auch wenn es eben langsamer (?) geht. Ich bin in der Tat kein Elektroingenieur, daher die Frage ob das unmöglich ist? Youyou bastelt ja gerade an der 180 Grad anderen Variante, nämlich einen US Wagen am deutschen SC zu laden.
---Vorbesteller 31.03.2016 in München gegen 10:30 Uhr ---
---Jetzt auch auf youtube https://youtu.be/mLErSFPy0xY ---
Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Registriert: 25. Mär 2018, 16:20
Wohnort: München

Re: Model 3 in Fremont abholen (US Auslieferung)

von Model3GER » 26. Mär 2018, 07:19

Cupra hat geschrieben:Juhu... Ein Elektroauto weil die Abgase ja sooo böse sind. Aber ich flieg mal eben in die USA zum abholen... manchmal frag ich mich echt. Und nicht nur beim Abholen. Was da sinnlos rum gefahren und geflogen wird...


Mir war bis dato neu, dass für einen Tesla Fahrer Urlaubsreisen mit dem Flugzeug gestrichen sind. :?
---Vorbesteller 31.03.2016 in München gegen 10:30 Uhr ---
---Jetzt auch auf youtube https://youtu.be/mLErSFPy0xY ---
Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Registriert: 25. Mär 2018, 16:20
Wohnort: München

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste