Seite 4 von 4

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

BeitragVerfasst: 24. Jul 2017, 17:00
von segwayi2
komich hat geschrieben:Die, die mir nicht folgen können, wollen das gar nicht - das sind die Übertrüber-Fan-Boys. Scheint so, als wären sie teslasüchtig oder payrollabhängig.


echt komisch der komich :D
Clown gefrühstückt?
Oder willst du gar nicht diskutieren?
Da Fan-Boy-Argument, auch in dieser Variante ist mit Sicherheit wieder der Anfang vom Ende der Argumentationskette... alles schon öfter gesehen hier.. 8-)

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

BeitragVerfasst: 24. Jul 2017, 17:08
von tripleP
Zugegeben: Die Informationspolitik bei der Powerwall/Powerpack ist schon unterirdisch schlecht. Liefertermine, Schulungen, Erhältlichkeit, technische Angaben, alles irgendwie unklar.

Beim Model 3 hingegen ist die Kommunikation klar. Auslieferungen ~2018 Europa.

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

BeitragVerfasst: 24. Jul 2017, 18:10
von rolfrenz
Also, ich wurde ziemlich zeitnah nach der Reservierung von Tesla angerufen, wegen ein paar Details zu meiner PV-Anlage befragt und ein weiterer Anruf bei geplantem Lieferstart Anfang 2017 avisiert. Tatsächlich hat mich dann ein Tesla-Mitarbeiter schon im Jan 2017 angerufen, sich entschuldigt und mir gesagt, dass für den österreichischen Markt aufgrund der derzeitigen Entwicklung kein 3-Phasen Modell der PW2 geliefert werden kann. Er ginge auch davon aus, dass das frühestens 2018 möglich sein würde. Und man rate mir einfach meine Anzahlung wieder zurückzuholen, wenn ich nicht so lange warten wolle. Für mich war diese Infopolitik ok, auch wenn mir lieber wäre, Tesla könnte liefern...

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

BeitragVerfasst: 25. Jul 2017, 22:02
von markus6400
komich spricht einen wunden Punkt an und zwar das eigentlich nicht vorhandene Servicenetz. Wenn erst mal die schmerzfreieren Erstbesteller durch sind, wird der Otto Normalkäufer ein dichteres Stützpunktnetz verlangen, sonst wird das nichts mit dem Thema Massenhersteller. Autokauf nur über das Internet ist der Masse nicht zu vermitteln.

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

BeitragVerfasst: 25. Jul 2017, 23:02
von smartgrid
Tesla braucht kein dichteres Servicenetz. Wozu? Die Autos sind Verschleissfrei und gehen auch nicht kaputt. Und wenn, dann fahren sie dank Autopilot autonom in die nächste Werkstatt. ;)

Autokauf über das Internet? Ist eine reine Preisfrage. Die Masse der Autokäufer nutzt heute schon das Internet für Recherche etc. - die Hersteller/Händler sind für die 100% Abwicklung über Internet noch nicht vorbereitet.