Model X oder doch Model S?

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: Model X oder doch Model S?

von schleinzer » 3. Aug 2017, 06:03

Gratulation, und: Model S ist das optisch schönere Auto. Viel Freude damit !!


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
lg Christian

Soul EV seit 02/2016
Tesla Model S 75 seit 06/2017
4,75 kwp Photovoltaik
12 kw Fronius Speicher

PERSÖNLICHER WEITEREMPFEHLUNGS-LINK: mit unbegrenzter Supercharger-Gratisnutzung - http://ts.la/christian7518
Benutzeravatar
 
Beiträge: 55
Registriert: 3. Aug 2016, 17:21

Re: Model X oder doch Model S?

von Taroo » 3. Aug 2017, 08:21

@kauli

Gratuliere zu deiner Entscheidung!

Ob S oder X muss jeder für sich ganz genau überlegen und ich denke das hast du gemacht. Von daher freu ich mich für dich und generell darüber, dass ein weiterer Tesla durch die Lande zieht. :-)



@Krouebi

Deine Argumente mögen vll. bei dir zutreffend sein, aber so schlecht kann das Sitzen im S ja wohl nicht sein. Dafür fahren zuviele S herum und das gerne und ohne Rückenprobleme. Auf einer 1200 km langen Tour hatte ich im übrigen im S keinerlei Rückenschmerzen! Es kommt also wie so oft auf das Individum an. Ihm jetzt die Entscheidung so madig zu machen finde ich nicht in Ordnung. Jeder hat seine Prioritäten und sollte deshalb auch entscheiden dürfen...

Ferner glaube ich das Kauli natürlich irgendeinen der hier verfügbaren Empfehlungslinks benutzt hat. Wäre ja allein schon wegen des kostenlosen SuC schade es nicht zu tun!
M X90D bestellt am 07.11.2016 erfolgreich nach Kärnten verkauft. Ende April '17 ausgeliefert
MX 100D bestellt am 23.01.2017 - Seit 21.06.2017 begeistert am fahren!
-= Free SuC bei Bestellung über http://ts.la/steven3458 =-
Benutzeravatar
 
Beiträge: 493
Registriert: 19. Aug 2015, 11:30

Re: Model X oder doch Model S?

von AQQU » 3. Aug 2017, 08:35

Kauli, noch eine Variante für Gepäck und Hund: der Kofferraum ist gross genug um dort mittels Trenngitter oder Trenn-L-Wand (siehe hier beim X: http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=5&t=17732 ) Hund und noch etwas Gepäck zu haben. Ein massgefertigter Dogstyler (2/3 breit, die volle Kofferraumtiefe, mit hohen Seitenwänden) wäre auch denkbar. Dort wären auch gleich Haare und Sand besser aufgehoben. Wir fahren das ganze Jahr übrigens unstylische Allwetterfussmatten (haben wir auch im Kofferraum), was ich mit Hund und schlechtem Wetter (Hundeplatz, Spaziergänge) nicht anders haben wöllte.

Undbedingt auch Heckscheiben und hintere Seitenscheiben dunkel folieren lassen. Wir haben 75%, würde mittlerweile aber sogar noch etwas dunkler gehen. Hilft Wärme draussen zu halten. Gerade wenn Hund im Kofferraum fährt ein must-have! Plus: Passanten sehen nicht gleich den im Auto wartenden Hund wenn er dort bei Hitze - und laufender Klimaanlage - wartet. Erspart Diskussion.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Registriert: 1. Sep 2012, 20:13
Wohnort: Zug (Schweiz)

Re: Model X oder doch Model S?

von Kauli » 3. Aug 2017, 09:01

Klar habe ich einen Link genutzt und damit etwas gespart ;-)

Krouebi hat natürlich schon recht. In Sachen Reisekomfort ist das X besser. Aber ihr glaubt nicht, wieviele Gedanken ich mir gemacht habe, welches Fahrzeug es nun werden soll. Jeden Urlaubstag habe ich gegrübelt, sogar mittels Zollstock gemessen, wie hoch ein S ist, wie die Bodenfreiheit ist, wie "normale" Autos ausgelegt sind etc.

Das S ist genauso hoch oder nur minimal niedriger wie zum Beispiel ein Skoda Superb Kombi (1477 mm hoch, Model S 1455 mm). Gegenüber meinem jetzigen Fahrzeug ist das S 20 cm niedriger, das Mdodel X wäre genauso hoch gewesen.

Ich bin ja beide Fahrzeuge gefahren, sowohl mit dem S wie auch mit dem X kam ich bestens zurecht. Klar, das Model X hat einen riesigen Stauraum unterhalb der Ladeabdeckung im Kofferraum, ebenfalls vorne. Aber die Option der Dachbox fehlt mir.
In diesem Jahr war es auch unser erster Urlaub mit Hund Richtung Nordsee , nächstes Jahr ist Sylt oder die Ostsee geplant. In Richtung Süden möchte meine Familie nicht, die Fahrten mit dem PKW in den Urlaub sollen nicht unbedingt 14 oder 15 Stunden dauern, daher fallen Mautstrassen weg.

Ganz klar - mit hat das Model X sehr, sehr gut gefallen, aber auch das Model S. Ich musste wirklich hier rational entscheiden. Auch kam ich zu dem Entschluss, dass 10.000 Euro mehr sicherlich machbar, aber dennoch schon mit Abstrichen zu bewerkstelligen sind. Ich bin jemand, der sich immer sagt, dass alles bezahlbar sein muss, auch falls mal etwas unerwartetes dazwischen kommt. Alls das -Hund, Staumöglichkeiten für Gepäck, Finanzen, eventuelle technischen Probleme -hier die Falcon Wings- nach Ablauf der Garantie, habe ich in Betracht gezogen und abgewägt, auch war mir halt die Reichweite wichtig.

In der Regel fahre ich meine Autos zwischen 3 und 4 Jahre, dann hole ich mir etwas neues. Mit dem Erscheinen des Model 3, dann Model Y und dem Preisverfall bei der Herstellung der Akkus gehe ich davon aus, dass der 75er nicht unbedingt so wertstabil bleiben wird, wie er es jetzt ist, wenn ich ihn später abstossen möchte. Klar, niemand kann voraussehen, wie sich der Preis auf dem E-Markt in 3 oder 4 Jahren, wenn wirklich alle Hersteller mit E-Autos auf dem Markt sind, gestalten wird. Beim Model X sehe ich noch die "Gefahr", dass etwaige Interessenten die technisch doch anspruchsvollen Falcon Wings als Problem ausserhalb einer Garantie sehen könnten. Dazu kommt dann noch die geringere Reichweite des Model X, die in 3 oder 4 Jahren, wie auch der 75er S, ganz eventuell nicht mehr "Stand der Technik" sein wird. Aber das alles ist Glaskugellesen.

Also - ich denke, dass es beim nächsten Mal durchaus ein X werden wird - nun freue ich mich erstmal auf das S.

Interessanterweise ist meine Frau nicht so E-begeistert (hält es noch nicht für ausgereift), sie fährt selbst einen Golf Sportsvan, BJ 2016. Daher kann man immer noch auf das Fahrzeug ausweichen, falls der Rücken mal Probleme macht ;-). Mein großer Sohn (19, fährt einen Skoda) findet das Model S schöner, meine kleine Tochter das X wegen der Falcon Wings - und meine Frau gar nix :-) ! So verschieden sind die Geschmäcker !
Jeder, der bei Neukauf eines Models S oder X unbegrenzte Supercharger-Nutzung haben möchte, darf gerne ohne weitere Rücksprache diesen Link nutzen:

http://ts.la/mark9121
 
Beiträge: 227
Registriert: 9. Jul 2017, 20:25

Re: Model X oder doch Model S?

von Yellow » 3. Aug 2017, 09:16

Kauli hat geschrieben:Klar, das Model X hat einen riesigen Stauraum unterhalb der Ladeabdeckung im Kofferraum, ebenfalls vorne. Aber die Option der Dachbox fehlt mir.

Ich will Dich ja nicht verunsichern in Deiner Entscheidung ;-)
... aber beim X hast Du eine viel bessere und energiesparendere Option als eine Dachbox: eine Heckbox für die AHK!
z.B.: https://www.thule.com/de-de/de/cargo-ca ... e-_-917100

Thule Heckbox.JPG
Thule Heckbox.JPG (27.53 KiB) 222-mal betrachtet
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (39.000 km, 255 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8810
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: Model X oder doch Model S?

von Spüli » 3. Aug 2017, 09:19

...oder sonst die robuste Version in Alu.
Hier ein kurzes Video dazu von Björn:
https://www.youtube.com/watch?v=1Tdlr0-atbM
Gruß Ingo
Benutzeravatar
 
Beiträge: 812
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22

Re: Model X oder doch Model S?

von AQQU » 3. Aug 2017, 09:23

@Yellow: Könnte man doch zur Not auch beim S einsetzen, auf einer nachgerüsteten nicht-original-Fahrradträger-AHK.

@Kauli: schreib doch mal welche Farbe und Ausstattung du nun zusammengeklickt hast :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Registriert: 1. Sep 2012, 20:13
Wohnort: Zug (Schweiz)

Re: Model X oder doch Model S?

von tripleP » 3. Aug 2017, 09:26

Bei der Dachbox beim Model S sollte man noch die Windgeräusche bedenken, die sind schon extrem bei 120km/h.
Wenns nur 1x hin-und her ist für den Urlaub wohl weniger schlimm.

Ich hatte die Dachbox mal einen ganzen Winter auf dem Dach, um an den Wochenenden in die Berge zu fahren. Das mache ich nicht mehr.

Ob S oder X, egal, beides super Fahrzeuge. Viel Freude! :)
Zuletzt geändert von tripleP am 3. Aug 2017, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3621
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Model X oder doch Model S?

von Yellow » 3. Aug 2017, 09:28

AQQU hat geschrieben:@Yellow: Könnte man doch zur Not auch beim S einsetzen, auf einer nachgerüsteten nicht-original-Fahrradträger-AHK.

Du hast noch "nicht von Tesla zugelassenen AHK" vergessen ;-)
Es macht schon einen Unterschied für die allermeisten Besitzer, ob man an einem S das Risiko einer AHK-Nachrüstung eingeht oder die serienmäßige AHK des X benutzt.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (39.000 km, 255 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8810
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: Model X oder doch Model S?

von Yellow » 3. Aug 2017, 09:31

tripleP hat geschrieben:Bei der Dachbox beim Model S sollte man noch die Windgeräusche bedenken, die sind schon extrem bei 120km/h.

... und es könnte sogar sein, dass bei 120 km/h ein X75 mit Heckbox den gleichen Verbrauch hat, wie ein S75 mit Dachbox ;-)
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (39.000 km, 255 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8810
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast