Kompatibilität PW----SMA-WR

Informationen zum Tesla Hausakku...

Kompatibilität PW----SMA-WR

von Andi-E » 5. Dez 2019, 12:24

Hallo Spezialisten,
meine PV-Anlage (3,1 kWP und 3,8kWP, jeweils mit einem eigenen einphasigen SMA-Wechselrichter) soll um einen Batteriespeicher erweitert werden. Es kommt mir bei der Auswahl der Batterie nicht auf die optimalste Rendite an sondern auf ein problemlos funtkionierendes System. Ihr schreibt an anderer Stelle, dass bei der Tesla PW zu bendenken ist, dass man es mit zwei verschiedenen Installateuren zu tun hat. Bei Problemen kann so jeder Installateur die Schuld von sich abweisen. Wenn ich mir ein E3DC Teil kaufe kann das mein PV-Elektriker installieren und muss dann bei Problemen diese auch lösen.
Daher zwei Fragen:
1.)
Wenn ich mir als Halb-Laie die Funktionsweise der Tesla-PW ansehe, was kann denn im Betrieb zu Problemen führen? Dass jedes beteiligte Gerät für sich kaputt gehen kann ist klar. Aber wie ist eure Einschätzung, dass das Zusammenspiel der Komponenten nicht funktioniert?
2.)
Tesla schreibt, dass die PWmit den SMA-WR funktioniert. Aber müsste dieses Konzept nicht mit allen WR funktionieren? Oder ist die Sache doch nicht so einfach. Ich dachte, die PW kommuniziert gar nicht mit den WR. :shock:
S85 Oktober 2014, Tech, Air, Sound, AP1, Aludach :), 22kW Doppellader
M3 LR dual motor
 
Beiträge: 1163
Registriert: 2. Nov 2013, 09:26
Land: Deutschland

Re: Kompatibilität PW----SMA-WR

von Marti_TES » 5. Dez 2019, 13:05

Neuigkeiten, direkt vom SMA Support (leider auf der Homepage keine Infos):

Der SMA EV-Charger ist erst in Q1 2020 verfügbar.
Auch dann werden erst technische Daten zur Verfügung stehen.

Wenn ich das richtig interpretiere, dann ist das der Wechselrichter u. die Wallbox in einem, der überschüssige PV-Strom wird dann direkt in den Tesla geladen. Dies würde dann das ganze erheblich erleichtern bzgl. der Installation und den Kosten?

Mein Model 3 ist bestellt, eine 10 KW Anlage werde ich mir demnächst zulegen. ;)
Model 3 LR AWD, 18" Aero, Weiß, Innenraum schwarz, normaler AP
mit Anhängerkupplung

Grüße aus der schönen Pfalz
1.500 km Supercharger für Dich und mich:
Mein Referal link: https://ts.la/martin91374
Benutzeravatar
 
Beiträge: 41
Registriert: 27. Sep 2019, 10:58
Land: Deutschland

Re: Kompatibilität PW----SMA-WR

von ChristianSt » 5. Dez 2019, 13:18

Marti_TES hat geschrieben:Neuigkeiten, direkt vom SMA Support (leider auf der Homepage keine Infos):

Der SMA EV-Charger ist erst in Q1 2020 verfügbar.
Auch dann werden erst technische Daten zur Verfügung stehen.

Wenn ich das richtig interpretiere, dann ist das der Wechselrichter u. die Wallbox in einem, der überschüssige PV-Strom wird dann direkt in den Tesla geladen. Dies würde dann das ganze erheblich erleichtern bzgl. der Installation und den Kosten?

Mein Model 3 ist bestellt, eine 10 KW Anlage werde ich mir demnächst zulegen. ;)


Also du kannst genauso mit eine "normalen" EZA und der Tesla Powerwalls bzw. den Tesla Wall Connector mit TWCManager machen ist mit Sicherheit günstiger als SMA. Aber wir Haben selbst auch nur SMA WR.
Model S 75D
Powerwall2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 598
Registriert: 19. Feb 2016, 13:45
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast