Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

Informationen zum Tesla Hausakku...

Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von nikwest » 7. Jul 2017, 16:57

Das wird spannend 80 MWh hat Tesla in 90 Tagen in Kalifornien gebaut, 129MWh in 100 Tagen in Australien klingt da schon sehr ambitioniert. Ich bin gespannt. Was passiert eigentlich auf dieser Ebene in Europa/Deutschland?
Gibt es da auch solche Ansätze oder macht das keinen Sinn?
100 Mio USD hören sich im Vergleich zu den Kosten für die Nord/Südtrasse in Deutschland günstig an und die Bauzeit wäre auch kürzer :)
 
Beiträge: 1701
Registriert: 13. Aug 2012, 08:08

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von Volker.Berlin » 7. Jul 2017, 17:01

nikwest hat geschrieben:Was passiert eigentlich auf dieser Ebene in Europa/Deutschland?
Gibt es da auch solche Ansätze oder macht das keinen Sinn?

Ganz interessant, wenn auch ein einer anderen Liga: http://nef-feldheim.info/batteriespeicher/

nikwest hat geschrieben:100 Mio USD hören sich im Vergleich zu den Kosten für die Nord/Südtrasse in Deutschland günstig an und die Bauzeit wäre auch kürzer :)

Von der besseren Akzeptanz in der Bevölkerung ganz zu schweigen...
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13906
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von Dornfelder10 » 7. Jul 2017, 17:06

nikwest hat geschrieben:Das wird spannend 80 MWh hat Tesla in 90 Tagen in Kalifornien gebaut, 129MWh in 100 Tagen in Australien klingt da schon sehr ambitioniert.


Laut der Teslahomepage haben sie länger Zeit als 100 Tage.
"Upon completion by December 2017, this system will be the largest lithium-ion battery storage project in the world ........"
https://www.tesla.com/de_DE/blog/tesla- ... edirect=no

Die 100-Tage-Wette war ein cleverer Schachzug um Medienpräsenz zu erzeugen. Dass das Projekt dann wirklich an exakt 100 Tagen gemessen wird glaube ich nicht.

Gruß

Bernhard
 
Beiträge: 1130
Registriert: 25. Aug 2014, 21:37

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von sdt15749 » 7. Jul 2017, 17:22

Wenn ich Elon wäre und mich auf diese Wette einlassen wollte hätte ich schon mal die Produktion "vorbereitet".
Ich kann mir nicht vorstellen das Elon "seine" Order nun hinten in der Produktionsliste anstellt. Da werden wohl einige andere Kunden ein paar Tage länger warten müssen.

Aber wenn er es schafft ist das eine tolle Werbung und damit ist es dann sicherlich auch kein Problem wenn der Preis niedrig ist - Werbung kostet ja auch Geld ;-)
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 866
Registriert: 29. Dez 2015, 17:55

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von snooper77 » 7. Jul 2017, 17:34

Dornfelder10 hat geschrieben:Laut der Teslahomepage haben sie länger Zeit als 100 Tage.
"Upon completion by December 2017


Wer sagt denn, dass die heute starten? Sie haben eben erst die Ausschreibung gewonnen, da geht noch etwas Zeit ins Land, bevor es losgeht.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5829
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von Dornfelder10 » 7. Jul 2017, 17:49

snooper77 hat geschrieben:Wer sagt denn, dass die heute starten? Sie haben eben erst die Ausschreibung gewonnen, da geht noch etwas Zeit ins Land, bevor es losgeht.

Ich würde es so machen.
Bei so einer plug&play Technologie wie den Powerpacks kann man jetzt schon mit der Produktion beginnen. Die sind ja nicht auf das spezielle Projekt zugeschnitten sondern Standardware. Tesla wird sicherlich versuchen das Risiko des Terminverzuges so gering wie möglich zu halten.

Gruß

Bernhard
 
Beiträge: 1130
Registriert: 25. Aug 2014, 21:37

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von Simeon » 7. Jul 2017, 19:51

Die 100 Tage laufen doch erst, wenn das Ding unterschrieben ist. Da hat man schon etwas Vorlauf wenn man jetzt schon weiß dass es kommt.
Ich meine auch, mal gelesen zu haben dass der Elektroanschluss schon stehen muss, dh die 100 Tage sind nur der Tesla-Anteil. Wenn dann die Verbindung zum Stromnetz noch etwas dauert ist das ja nicht deren Problem.
Meine Supercharger-Karte: http://umap.openstreetmap.fr/de/map/tes ... ropa_18351
Wunschauto: Tesla Model 3
 
Beiträge: 881
Registriert: 31. Aug 2014, 18:58

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von fränki1 » 7. Jul 2017, 20:09

Würde die Zeit mal nicht so problematisch sehen. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der Vertragspartner der australische Staat.
Wenn da in einer angemessenen Zeit ordentliche Qualität geliefert wird, bin ich sicher, dass auch bezahlt wird.
Allerdings dürfte der Preis ein Kampfpreis sein.
 
Beiträge: 419
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von Harme » 8. Jul 2017, 06:01

Ich glaube man sollte eine Aussage auf Twitter auch nicht so ernst nehmen. Wenn im Vertrag nichts davon steht, dann ist das hinfällig.
 
Beiträge: 300
Registriert: 8. Nov 2016, 13:41

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von FrankfurterBub » 8. Jul 2017, 06:36

Harme hat geschrieben:Ich glaube man sollte eine Aussage auf Twitter auch nicht so ernst nehmen. Wenn im Vertrag nichts davon steht, dann ist das hinfällig.


Nicht zwingend. Typische Boilerplate ist so etwas wie "Nebenabreden bestehen nicht, Vertragsänderungen in Textform".. Wenn es darauf ankäme, würde ich es schon hinbekommen, Twitter als "Textform" zu verargumentieren :D :lol:

PS: Ich weiß, alles nonsens und in der Praxis niemals so zu finden - wäre dennoch ein lustiger Fall ;)
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 06:31
Wohnort: Frankfurt

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast