Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 2016

Informationen zum Tesla Hausakku...

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von tripleP » 29. Mai 2017, 11:28

egn hat geschrieben:
Garantien nutzen nur was wert wenn der Sicherungsgeber solvent ist. Auf jeden Fall würde ich mir vor der Unterschrift die Geschäftsberichte/Bilanzen der letzten paar Jahre ansehen.


Die von Tesla? :lol:
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3795
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Teslanaut » 29. Mai 2017, 19:36

Papsele hat geschrieben:Hallo.
Wer mich kennt weiß was ich habe,
Und das ist das beste System.
Es ist nicht das billigste.
Aber meine Oma sagte immer:
Ich bin zu arm um billig zu kaufen.

Ich halte es wie OS.... Tesla als Auto ja, als Batteriespeicher ein No Go. (Scheiß Zellchemie), LG hat ein sehr schlechtes BMS, E3 als DC auch ein No Go.

Grüße Martin

Kannst Du uns bitte verraten, welches System Du benutzt?
Wenn nicht öffentlich, dann vielleicht per PN?
Danke!
MX 100D 7 Sitzer in Pearl White Multicoat seit 08.11.17
 
Beiträge: 482
Registriert: 19. Feb 2016, 11:11

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Papsele » 29. Mai 2017, 22:46

IMG_5888.PNG
IMG_5887.PNG
snooper77 hat geschrieben:
Papsele hat geschrieben:Tesla als Auto ja, als Batteriespeicher ein No Go. (Scheiß Zellchemie)


Dass Auto und Powerwall unterschiedliche Zellchemien haben ist dir bekannt? Kannst du die "Scheiß Zellchemie" vielleicht näher erläutern?

Hallo, das wird immer erzählt das es eine andere zellchemie ist. Aber ich kann es nirgendwo finden. Solange gehe ich davon aus das es die gleiche wie im Auto ist.
Im Datenblatt der PW 2 steht nichts zu der Zellchemie. Ist auch gut so-Mann macht auch nur mit positiven Dingen Werbung.
In unseren Autos haben wir NCA siehe Tabelle.
Sehr gute Speicherdichte. Schlechte Zyklenzahl.
Ich habe im letzten Jahr 240 Vollzyklen mit meinem Speicher gefahren. Diese zyklenanzahl bedeutet bei einem Auto mit ca. 300 km reale Reichweite ca. 72000km, da glaub ich nicht das der 20 Jahre also ca. 5000 Zyklen mit der Zellchemie hält.
Anbei ein paar Bilder und nochmal der link zu meinem Speicher.

Zur Info: Ich will keinem etwas aufdrängen, ich bin nur überzeugt das Tesla im Fall der stationären Batterien nicht der Benchmark ist.

Das sie mit ihren Batterien viel Geld verdienen, wünsche ich Ihnen von Herzen.
Sie haben im Energiesektor und für unsere Umwelt grandioses geleistet.
Ohne Tesla wären wir noch hinter dem Mond.

viewtopic.php?f=70&t=9724

Grüße Martin
 
Beiträge: 590
Registriert: 29. Mai 2015, 23:06
Wohnort: Grimmen

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von OS Electric Drive » 29. Mai 2017, 22:59

Moment... die PW wird mit 4kW mit einem Bruchteil dessen belastet wie ein E Auto!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9420
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Manu » 29. Mai 2017, 23:28

Papsele hat geschrieben:...
Anbei ein paar Bilder und nochmal der link zu meinem Speicher.
...

Grüße Martin


Das Monitoring sieht aus wie von SMA, korrekt? Welche Akkus verwendest du?
Leider noch kein Tesla-Besitzer.
 
Beiträge: 63
Registriert: 22. Mai 2015, 18:41
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von snooper77 » 30. Mai 2017, 07:50

Papsele hat geschrieben: Hallo, das wird immer erzählt das es eine andere zellchemie ist. Aber ich kann es nirgendwo finden.


Voilà:

https://seekingalpha.com/amp/article/31 ... transcript
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5805
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von egn » 30. Mai 2017, 08:21

Papsele hat geschrieben:
IMG_5888.PNG



Ich weiß nicht wo diese Angaben herkommen, aber für mich sehen sie zum Teil wie manipulierte Marketingangaben aus, oder sind veraltet. :roll:

Die Sicherheitsbeurteilung kommt ungefähr hin. Die Angabe der Zyklen ist ohne Angabe der verwendeten Ladetiefe wertlos. Ansonsten scheint mir dass für LFP die Werte der besten auf dem Markt befindlichen Zellen, bei den anderen aber die schlechtesten Werte verwendet wurden.

Hier Samsungzellen als Beispiel für NMC mit 6000 Zyklen.

Die Kosten pro kWh für LFP sind dagegen wieder völlig überhöht, wahrscheinlich um das eigene Produkt überteuert verkaufen zu können. Meine LFP Zellen haben als Direktimport aus China vor einigen Jahren jedenfalls im Schnitt nur etwa 330 €/kWh brutto gekostet, mit BMS und aktiven Balancern rund 400 €/kWh.

Jeder manipuliert die Zahlen so dass das eigene Produkt am Besten dasteht. Aber wie schon öfter geschrieben, ist die Zahl der in einem simplem Messverfahren in kurzer Zeit gemessenen Zyklen für einen PV Speicher nicht relevant. Wichtig ist die Gesamtlebensdauer des Systems im Betrieb über 20 Jahren. Hier gibt heute kein einziger Hersteller eine belastbare Garantie. Solange das nicht der Fall ist liegt das komplette Betriebsrisiko beim Kunden. Schon kleinste Fehler in der Betriebsführung können dafür sorgen dass die Lebensdauer der Zellen erheblich verkürzt wird, von der Lebensdauer der eingebauten Elektronik brauchen wir erst gar nicht reden. Was da zu erwarten ist sieht man am Beispiel der Solarwechselrichter.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.34.1 3dd3072, ca. 103 TKm
 
Beiträge: 3477
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Papsele » 30. Mai 2017, 21:40

Hallo,
Veraltet sind die Preise, bei den Zyklen glaube ich es nicht.
Bei richtigen Vollzyklen glaub ich an die geringe Anzahl. Aber zum Glück betreibt man kaum Vollzyklen.
LG gibt mittlerweile auch 10000 Zyklen an.
Was das angeht sieht man bei Modul Herstellern, wieviele gibt es noch, die es vor 10 Jahren gab? Die können soviel Zyklen angeben wie sie wollen. Der Hersteller wird rechtzeitig die Reißleine ziehen.
Deshalb, nehme ich nur die Zellen die für mich die sichersten und langlebigsten sind.
Leider werden wir erst in Ca. 10 Jahren sehen was wir heute falsch gemacht haben.

Grüße Martin
 
Beiträge: 590
Registriert: 29. Mai 2015, 23:06
Wohnort: Grimmen

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Papsele » 30. Mai 2017, 21:48

snooper77 hat geschrieben:
Papsele hat geschrieben: Hallo, das wird immer erzählt das es eine andere zellchemie ist. Aber ich kann es nirgendwo finden.


Voilà:

https://seekingalpha.com/amp/article/31 ... transcript


Leider bin ich des englischen nicht so mächtig das ich den Text in angemessener Zeit lesen kann und will. Steht dort genau welche Zellchemie sie verwenden?
Er ist von 2015, meine Liste ist auch von 2015. da hat sich bei beiden einiges geändert.
Ich weiß nur nicht warum Tesla auf ihrem Datenblatt nicht sagt welche Zellchemie sie verwendet.
Schon komisch.

Grüße Martin
 
Beiträge: 590
Registriert: 29. Mai 2015, 23:06
Wohnort: Grimmen

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von egn » 31. Mai 2017, 11:51

Dass NMC/NCM von Tesla verwendet wird wurde von EM offiziell im Investorinterview bestätigt.

So the backup power chemistry is quite similar to the car, which is like nickel-cobalt-aluminum-cathode, the daily cycling control constituent is nickel-manganese-cobalt, so there's quite a lot of manganese in there and one is meant for call it, maybe, 60 or 70 cycles per year, and the other one is meant for daily deep cycling, so it's 365 cycles a year.

And the daily cycler one, I mean, we expect it to be able to daily cycle for something on the order of 15 years. Actually the warranty period would be a little bit less than that. But we expect it to be something that's in the kind of 5,000 cycle range capability, whereas the high-energy pack is more like around the maybe depending upon on how it's used anywhere from 1,000 cycles to 1,500 cycles. And they have comparable calendar lives,


Dem Kunden dürfte es letztlich egal sein welche Zellchemie verwendet wird, wenn eine für seinen Anwendungszweck belastbare Aussage hinsichtlich der Lebensdauer garantiert wird.

Hier erwarte ich von den Herstellern dass sie nicht nur 10 Jahre Garantie geben, sondern 20 Jahre bis zu einer fixen Restkapazität. Es ist dann Aufgabe der Hersteller die Betriebsparameter so zu optimieren damit auch diese Lebensdauer erreicht wird.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.34.1 3dd3072, ca. 103 TKm
 
Beiträge: 3477
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast