Greifswalder Klima-Aktionstag 3.10.12

Termine und Infos zu Events, Ausfahrten, Treffen...

Greifswalder Klima-Aktionstag 3.10.12

von Eberhard » 29. Sep 2012, 18:52

Leider habe ich erst heute festgestellt, das dieser Termin überhaupt nicht in unserem Forum veröffentlicht wurde, was ich nun nachholen will.
Ich werde selbst dabei sein, vielleicht finden noch weitere Testfahrer aus dem Umkreis von Berlin den Weg nach Greifswald.
Fahre am 2.Okt ab Erfurt los und hoffe bis 16Uhr in Neubrandenburg zu sein.

lg

Eberhard

Anbei eine Mitteilung von Julian, dem Organisator von ETour Brandenburg

----------------------------


am 3. Oktober findet auf dem Fischmarkt in Greifswald bereits zum vierten Mal der Greifswalder Klima-Aktionstag statt. Veranstalter ist das Klimaschutzbündnis Greifswald 2020, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die lokalen CO2-Emissionen von 2005 bis 2020 um mindestens 14% zu mindern. Das Event soll zum einen über die Klimaschutzaktivitäten der Bündnispartner informieren. Gleichzeitig soll den Bürgern aber auch aufgezeigt werden, wie sie selbst aktiv werden und ihre Stadt klimafreundlich gestalten können. Die leitende Koordination der öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung liegt bei der Umwelt- und Naturschutzabteilung des Stadtbauamtes.

In den Vorjahren gab es dort ein sehr breites und umfangreiches Programm. In diesem Jahr wollen wir den Aktionstag jedoch etwas kleiner und fokussierter gestalten, das Leitthema wird die „Nachhaltige Mobilität“ sein.

Dazu wird das lokale Umweltamt mit einem Infostand am Fischmarkt präsent sein, bei dem u.a. über eine Mitarbeiterbefragung zur betrieblichen Mobilität informiert wird, es werden Verkehrsentwicklungs–und Klimaschutzprojekte vorgestellt und Mitarbeiter stehen für Diskussionen mit den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Aber auch zum Anfassen und Ausprobieren soll es Angebote geben: So ist geplant, dass die Stadtwerke ihr Elektroauto vorstellen und ggf. Rundfahrten anbieten (s. Luftbild, -> Messe). Angefragt wurde auch das Projekt UsedomRad. Weiterhin wird ein CarSharing-Fahrzeug aus Neubrandenburg präsentiert, mit dem die Funktionsweise des Carsharings plastisch dargestellt.

An dieser Stelle wurden wir aufgrund einer Inititivanfrage des DSN-Mitgliedes Julian Affeldt (Brandenburg) bzgl. Ladestationen in der Stadt Greifwald angefragt, als Ergänzung einen Stand des Drehstromnetzes sowie die Vorführung von E-Fahrzeugen anzubieten. Am Stand könnte den interessierten Greifswalder Bürgern die Idee Ihres privaten Stromladenetzes, gerne mit Anschauungobjekten, erläutert werden.

Da die Präsenz bei der Veranstaltung nur zu Informationszwecken erfolgt und nichts verkauft wird, wäre die Teilnahme für uns völlig kostenfrei. Ein Honorar steht aber leider genauso wenig zur Verfügung. Übrigens findet zeitgleich auf dem benachbarten historischen Marktplatz der Greifswalder Erntedankmarkt statt. Es werden bis zu 10.000 Besucher erwartet.

Ich möchte auf diesem Wege die Einladung an alle Mitglieder des DSN weiterleiten und würde mich freuen, wenn sich Mitglieder bereiterklären würden, am 3.10. vor Ort anwesend zu sein.

Nachfragen und/oder konkrete Anmeldungen bitte direkt an mich (Julian
Affeldt, affeldt@web.de); ich werde wahrscheinlich selber mit meinem
Peugeot iOn vor Ort sein, eventl. mit zwei weiteren Mitgliedern (Tesla
Roadster).
Weitere E-Fahrzeuge sind herzlich willkommen!!!

Mit freundlichen Grüßen

Julian Affeldt
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5230
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Greifswalder Klima-Aktionstag 3.10.12 - DSK-Eröffnung

von JeanSho » 17. Jan 2013, 09:08

Hallo Miteinander,

von Julian Affeldt erfahre ich gerade, dass in Greifswald die von uns initierte Drehstromkiste (DSK) in Betrieb gehen kann. Zur Einweihung sind Julian und ich schon mal dabei. Das war unser heiliges Versprechen. Hier die Nachricht von Julian:

Liebe eFreunde!

Soeben erreichte mich eine sicher interessante Meldung direkt von den Stadtwerken in Greifswald. Dort entsteht derzeit am Stadtbad, welches den Stadtwerken gehört, eine Ladestation mit max. 3*32A-Wechselstrom sowie ein ChaDemo-Lader mit max. 63A-Gleichstrom.

Über die verfügbaren Anschlüsse für Wechselstrom weiß ich noch nichts, werde aber nachfrage. Befürchte, es wird Typ2...naja, viele von uns können den ja trotzdem nutzen.

ChaDemo, da die Stadtwerke einen eigenen i-MiEV haben, somit für einige von uns von Interesse (wenn auch ein CHaDemo AUF DEM WEG NACH Greifswald noch viel besser wäre, da sich die Anreise damit deutlich vereinfach würde).

Ggf. werden wir zu einem Einweihungsevent nach Greifswald rund um Ostern eingeladen.

Gruß an alle,
Julian


Wer möchte noch mitkommen?

VG
JeanSho
____________________________
"Tiger hol' ihn Dir!"
- Tesla Roadster (12.2011)
- BMW C Evolution (09.2014)
- Model S 85D (08.2015)
- Model 3 reserviert (31.03.2016)
- 2 Pedelecs (06.2016)
- Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3282
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: Greifswalder Klima-Aktionstag - DSK und CHAdeMO eröffnet

von JeanSho » 9. Apr 2013, 10:31

Hallo Miteinander,

DSK und CHAdeMO-Laden sind nun in Greifswald möglich wie bereits angekündigt. Am Samstag, 13.04.2013 fahre ich hin (14.00 Uhr verabredet). Wäre schön, wenn noch jemand könnte...

Hier Zitat der E-Mail von Herrn Bonath (Hauptbetriebsleiter Stadtwerke Greifswald):

Öffentliche Schnellladestation für Elektrofahrzeuge in Greifswald eröffnet

Am 12. April um 10.00 Uhr wird am Kundenparkplatz Freizeitbad die erste öffentliche Schnellladestation für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen. Die Stadtwerke stellen an diesem Tag ihre E-Fahrzeuge vor und stehen Rede und Antwort zu ihren Erfahrungen mit der Elektromobilität.
Die Nutzung ist derzeit kostenlos. Interessenten können sich für eine entsprechende Zugangskarte bewerben. Dafür und für Rückfragen haben die Stadtwerke eine Mailadresse eingerichtet: Elektrotankstelle@sw-greifswald.de
Gewissermaßen als E-Mobilitätsbonus beträgt am 12. April der reguläre Eintrittspreis für alle Badbesucher 5 Euro. Alle Freizeitbadbesucher, die mit einem Elektroauto kommen, erhalten vom 12. bis 14. April freien Eintritt in das Freizeitbad.

Hier in Greifswald wird die erste öffentliche Schnellladestation für Elektrofahrzeuge in Mecklenburg-Vorpommern installiert. Neben der herkömmlichen E-Ladetechnik kommt die Gleichstromladetechnik zum Einsatz: Mit Ladeleistungen von bis zu 50 Kilowatt wird die Batterie des Elektrofahrzeuges direkt geladen; so kann man in ca. 20 Minuten 80 % der Batterie wieder aufladen. Bei den bisher eingesetzten Stromtankstellen mit Wechselstrom beträgt die Ladedauer für eine Vollbeladung etwa sechs bis sieben Stunden, bei einer Ladeleistung von 3,5 Kilowatt. Die neuen Stationen unterstützen das CHAdeMO-Protokoll – einen einheitlichen Standard, mit dessen Hilfe in Deutschland bereits erhältliche Elektrofahrzeuge wie Mitsubishi iMiEV, Peugeot iOn, Citroën C-Zero und Nissan Leaf geladen werden können. Das Laden ist derzeit kostenlos. Der zum Laden verwendete Strom ist ausschließlich Ökostrom. „Schnellladestationen erweitern den Einsatzbereich von Elektroautos deutlich“, erklärt Ingo Bonath, bei den Stadtwerken verantwortlich für die E-Mobilität. „Mit dieser Ladetechnologie werden Elektrofahrzeuge massentauglich gemacht. So dass sich die Vorteile der Elektromobilität entfalten können: emissionsfreies Fahren, energieeffizientere Fortbewegung und weniger Lärm“, so Bonath.

Bislang sind diese Fahrzeuge vor allem für Pendler geeignet, die ihre Fahrzeuge über Nacht in der heimischen Garage laden und tagsüber nicht mehr als die derzeit verfügbaren gut 100 Kilometer Reichweite für den Weg zwischen Wohnort und Arbeitsplatz benötigen. Zudem können Schnellladestationen auch Fahrern ohne eigene Lademöglichkeit vor der Tür die Nutzung von Elektroautos ermöglichen. Der Aufladevorgang könnte dann auf wenige Minuten verkürzt werden, vergleichbar mit dem heutigen Tanken.

Langfristig wollen die Stadtwerke Strom über die E-Ladestationen verkaufen. Nach heutigen Erkenntnissen braucht ein Elektrofahrzeug durchschnittlich 3.000 Kilowattstunden im Jahr, so viel wie ein 2-3 Personenhaushalt. Dafür können je nach Fahrzeugtyp und Fahrweise 8.000 bis 12.000 km zurück gelegt werden.

Vorteile von Elektromobilität:
Gegenüber dem auf Verbrennungsmotoren basierenden Verkehr bietet die Elektromobilität sowohl aus volkswirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht eine Reihe ganz entscheidender Vorteile:
• energieeffizientere Fortbewegung,
• die Verringerung von CO2-Emissionen,
• die Sicherheit der Energieversorgung durch Diversifizierung der Energiequellen,
• weniger Lärm im Straßenverkehr sowie
• eine signifikante Reduzierung der durch Abgase bedingten Gesundheitsschäden.
Der Elektroantrieb ist gegenüber einem Antrieb durch Verbrennungsmotor in vielen Eigenschaften überlegen. Dazu zählen beispielsweise
• der hohe Wirkungsgrad,
• der einfachere Aufbau des Antriebsstrangs,
• sowie die massive Verringerung von Schadstoffemissionen.
Hinzu kommt:
Elektromotoren arbeiten nahezu geräuschlos.
Die Elektromotoren selbst gelten als technisch weitgehend ausgereift. Elektromotoren stellen im Gegensatz zu Verbrennungsmotoren über nahezu den gesamten Drehzahlbereich ein gleichmäßiges Drehmoment zur Verfügung, so dass weder ein Schaltgetriebe noch eine Kupplung erforderlich sind. Auch das Rückwärtsfahren ist ohne Schaltgetriebe möglich.
Elektromotoren sind einfacher aufgebaut und besitzen erheblich weniger bewegliche Teile als Verbrennungsmotoren. Elektrische Antriebe sind in der Regel sehr wartungsarm.
Dazu kommt, dass einige Hersteller ihre Elektrofahrzeuge mit Radnabenmotoren ausrüsten werden. An den Antriebsachsen sind dabei die Räder mit je einem eigenen Motor innerhalb des Rades ausgestattet. Bei dieser Art des Antriebes entfällt der "Motorraum" komplett.



Viele Grüße
JeanSho
____________________________
"Tiger hol' ihn Dir!"
- Tesla Roadster (12.2011)
- BMW C Evolution (09.2014)
- Model S 85D (08.2015)
- Model 3 reserviert (31.03.2016)
- 2 Pedelecs (06.2016)
- Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3282
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: Greifswalder Klima-Aktionstag 3.10.12

von Eberhard » 9. Apr 2013, 21:36

Schade, habe das Wochenende für die Flüster-Demo in Freiburg verplant.
Wär schön gewesen, das Freizeitbad als Alternative zu deinem Schwimmteich zu nutzen, dort würden so wohl mehr die Eisbären oder Pinguine wohlfühlen.

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5230
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Greifswalder Klima-Aktionstag 3.10.12 - am Netz!

von JeanSho » 17. Apr 2013, 09:42

Hallo Miteinander,

in der nordöstlichen "großen Einöde" gibt es nun in Greifswald an der Ostsee einen "Leuchtturm:
- Ladesäule for free (zunächst) mit Typ 2 Stecker (Freischaltung mit RFID-Karte vor Ort)
- CHAdeMo-Lader - auch noch frei !!!
Siehe Link und Artikel. Ich war zum Laden da. 32-Ampere an Typ2-Stecker gingen problemlos. CHAdeMo hatte am Vortag ein Fahrer aus der Umgebung getestet.

http://www.sw-greifswald.de/Energie/Str ... tankstelle

Der Weg dahin von Berlin zur Ostsee ist in Arbeit!

Viele Grüße
JeanSho
____________________________
"Tiger hol' ihn Dir!"
- Tesla Roadster (12.2011)
- BMW C Evolution (09.2014)
- Model S 85D (08.2015)
- Model 3 reserviert (31.03.2016)
- 2 Pedelecs (06.2016)
- Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3282
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: E-Willi und 1 Gast