Anforderungen an Veranstaltungen für E-Mobilität

Termine und Infos zu Events, Ausfahrten, Treffen...

Anforderungen an Veranstaltungen für E-Mobilität

von Talkredius » 21. Mai 2012, 21:54

[ Moderator: Ich habe mir erlaubt, das Thema zu teilen. In den nachfolgenden Beiträgen geht weniger um die Berta Benz Challenge, sondern allgemein um Anforderungen an Veranstaltungen für E-Mobilität hinsichtlich Schaffung nachhaltiger Ladeinfrastruktur. ]

Werden bei oder durch diese Veranstaltung [Moderator: die Berta Benz Challenge ] irgend wo dauerhafte barrierefreie Ladehalte installiert, gespendet etc. , z.B. Drehstromkiste oder P&C Station ?
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3592
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von UdoW » 22. Mai 2012, 08:25

Talkredius hat geschrieben:Werden bei oder durch diese Veranstaltung irgend wo dauerhafte barrierefreie Ladehalte installiert, gespendet etc. , z.B. Drehstromkiste oder P&C Station ?


Das ist eine sehr gute Frage / Anregung - laß uns das zukünftig als "Voraussetzung" für eine Teilnahme aus unserem Kreis diskutieren. Das Budget für eine DSK o. P&C sollte auch vom Veranstalter machbar sein.
24h = 1.016 km - ein Tesla Roadster kann das ;-)
 
Beiträge: 398
Registriert: 7. Jul 2011, 00:50
Wohnort: Osnabrück / Bielefeld

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von Talkredius » 22. Mai 2012, 16:50

meinen abschließenden Kommentar findet ihr hier : :D

http://www.teslamotorsclub.com/showthre ... post139563

8. Post von oben
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3592
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von Senniha » 22. Mai 2012, 20:06

@ Talkradius: Wir versuchen den Teilnehmer direkte Lademöglichkeiten zu bieten an den besten, auch PR relevanten Locations. Uns wäre auch lieb wenn entlang die Bertha Benz Strecke feste Ladesäulen und zumindest eine H2 Tankstelle für Brennstofzellenfahrzeuge dazu kommen würden. Dafür brauchen wir aber finanzstarke Partner, viel Politik und die Wille der Kommunen. Und dies geht nicht so 1,2,3 wie Du sicher verstehen wirst......

Und dies ist hier kein leerer Spruch, dies ist Teil unsere, langfristige Zielsetzung. Glaub uns, wir haben viel mehr vor als nur die x. e Rallye zu veranstalten !!! Dieses Jahr ist ein Cross over mix aus 4 Komponenten.

Hockenheimring für Softies ? Schau m mal ob nach 3-5 schnelle Runden die Bremsen und Batterien noch 100% mitmachen .......... denke nein. Obwohl es kein e.Rennen geben wird mann schneller Fahren gegeneinander.........

Wir wollen am Ring ein Statement machen vor dem großen Publikum, einige Teilnehmer deren Spaß geben und damit gleichzeitig positive PR machen: E-mobilität muss nicht öde und langsam sein.

Die Alpen und vor allem die Dolomieten sind superschön zum Fahren , aber warum sollten wir die Bergziege und Kuhe dort die neue Mobilität beibringen ? Das sehen wir zumindest überhaupt nicht ein.........


e.grüße,

Senninha
 
Beiträge: 37
Registriert: 20. Mai 2012, 20:59

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von UdoW » 23. Mai 2012, 00:16

Senniha hat geschrieben:... Lademöglichkeiten zu bieten an den besten, auch PR relevanten Locations...


Die PR-relevanten Locations haben leider in der Praxis - und die ist für uns maßgeblich (weil wir Anwender davon heute schon tagtäglich profitieren) - den mit Abstand geringsten Nutzwert.


Senniha hat geschrieben: ... und zumindest eine H2 Tankstelle für Brennstofzellenfahrzeuge dazu kommen würden.


Hmmh,ne H2 Tanke das beschäftigt uns hier schon länger, haben aber bisher keinen Anschluß an unseren Flitzern gefunden - reden wir da etwa aneinander vorbei, m.E. sind wir hier über H2 doch bereits weit hinaus ?

Senniha hat geschrieben: Und dies geht nicht so 1,2,3 wie Du sicher verstehen wirst......


Wie das 1,2,3, so geht kann auf der e-Tour Brandenburg und Ihren Folgen nachvollzogen werden.
Der HPC in Magdeburg hat 7 Tage gedauert und die beiden Drehstromkisten sind bis Mitte Juni aktiv und werden von 2 Teslanauten vor Ort "abgenommer". Damit ist jetzt die Bundeshauptstadt auch von Westen gut erreichbar (an der Südroute = Leipzig wird derzeit aktiv gearbeitet).
Seit wenigen Tagen gibt es am Hauptstadtbüro des BSM (Wilhelmstr./ An den Kolonaden) auch eine 32A Steckdose, damit macht Tesla Laden in Berlin zukünftig auch langsam Spaß.


Senniha hat geschrieben: ... Cross over mix aus 4 Komponenten.


Is klaaar ..... fetch execute Überlappung mit over-clocking kurz vorm thermischen hin-und-weg.


Senniha hat geschrieben: Schau m mal ob nach 3-5 schnelle Runden die Bremsen und Batterien noch 100% mitmachen .....

Mir ist völlig schleierhaft warum wir immer häufiger auf Rennstrecken gelockt werden (sollen) - welchen Sinn macht es dort Energie zu verbraten???
Hoffentlich baut demnächst mal jemand in die x-te PR-Strategie auch den Punkt der Effizienz und Energie-Bewußtsein clever mit ein.

Senniha hat geschrieben: ... E-mobilität muss nicht öde und langsam sein.


E-mobilität ist technisch richtig clever, seit Tesla auch optisch sexy, flink sowieso und toll effizient. Selbstredend mit renewable power was den fun exponentiell anhebt.

Jetzt wo es getippt ist, geht es mir wieder besser. Irgendwie kann ich diese zunehmenden Aquisen hier gerade nicht so gut ab ... wer uns hier alles so neue Kunde bringen will ... :evil:

@Senniha : Darf ich erfahren , wieviel km elektrisch auf deinem persönlichen Tacho stehen, wie es also um die eigene Erfahrung bestellt ist?
Zuletzt geändert von UdoW am 9. Jun 2012, 14:42, insgesamt 1-mal geändert.
24h = 1.016 km - ein Tesla Roadster kann das ;-)
 
Beiträge: 398
Registriert: 7. Jul 2011, 00:50
Wohnort: Osnabrück / Bielefeld

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von martin » 23. Mai 2012, 10:08

Danke Udo & Talkredius - Ihr habt mir aus der Seele gesprochen.
EG
Martin
Benutzeravatar
 
Beiträge: 354
Registriert: 14. Mai 2011, 19:39
Wohnort: Stuttgart

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von Senniha » 23. Mai 2012, 12:40

Mein Herren,

es ist klar dass manche Ziele und Wünsche sind nicht überdecken, weil die Teslafahrer als Pionieren gesehen werden können und
den anderen ein paar Schritte voraus sind. Dies ist gut und gibt natürlich Stoff zur Diskussion, was durchaus sinnvoll ist solange es sich was bewegt bzw verbessert. Reden tut man hier in D. schon viel zu lange über e-Mobilität..............
Mit unserer Veranstaltung wollen wir tatsächlich etwas bewegen und nicht nur die xte e.Rally organisieren. Dieser Event sollte eine Brücke werden zu anderen Aktivitäten wie z.B. Aufbau der 1. e-Straße in BW entlang der Bertha Benz Route. Aber dies ist eine andere Aufgabe als irgendwo ein HPC für den Teslisten aufbauen und mit den vielen "langsamen", großen Spieler auf den Markt auch viel schwerer ......

Und es gibt sicher auch noch mehr in die Welt als nur Tesla mit deren Reichweite. Brennstofzellenautos z.B. hatten wir letzte Jahr bereits 3 Stück dabei, und dieses Jahr haben wir mit der EnbW in Karlsruhe eine neue, extra Tankstelle. Hybriden sollten als Brücke der Mobilitätswende auch akzeptiert und mitberücksichtigt werden. Die traditionelle Autoindustrie hat eine massive Änderung vor sich und dies verlangt Zeit, viel Geld und eine große Anpassungsfähigkeit.

Wir möchten den nachhaltigen Mobilität insgesamt propagieren ( Ziel vom Bund sind ja 1 Mio e.Autos auf die Straße in 2020), und dies verlangt eine etwas breitere Strategie als das momentane Ladenetz für Teslafahrer ausbreiten. Finde Eure Anregung aber sehr gut und wird das Thema in unsere To Do Liste werfen.

Persönlich rede ich nicht nur über e.Mobilität, bin auch schon einige elektrische KM unterwegs gewesen. Bin aber lernfähig...........

Mfg,

S.
 
Beiträge: 37
Registriert: 20. Mai 2012, 20:59

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von Senniha » 23. Mai 2012, 13:38

zum Thema Effizienz und Energiebewußtsein. Diese beide Punkte sind natürlich die key issues, weil nur so man eine wirkliche Verbesserung realisieren kann. Alles andere ist nur Verschiebung. Und grüner Strom ist auch ein Punkt. Die Liste kann dann aber ziemlich lange werden.

Wir müssen Prioritäten setzen. Verbrauch und Leistung sind zu messen, aber wir haben es momentan leider noch nicht vorgesehen für 2012. Und wenn man schaut was manche so machen sind wir im Moment gar nicht falsch unterwegs........

eGrüße,

S.
 
Beiträge: 37
Registriert: 20. Mai 2012, 20:59

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von ManuaX » 23. Mai 2012, 23:28

Senniha hat geschrieben:[...]verlangt eine etwas breitere Strategie als das momentane Ladenetz für Teslafahrer ausbreiten.[...]


Würde gerne Anmerken das dies allen eMobilisten und nicht nur den Teslanaten zuguten kommen würde.

Mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: 2.Berta-Benz-Challenge 14.-16.09.2012

von UdoW » 23. Mai 2012, 23:41

genau, die von uns selbst bzw. per Patenschaft betriebenen Drehstromkisten (DSK) sind als Lademöglichkeit für jeden EV-driver nuzbar (wenn er sich ebenfalls im Drehstromnetz engagiert). DIe erste der beiden auf der e-Tour Brandenburg gespendeten Boxen ist jetzt installiert ... so 1,2,3, ... wer noch weiter forscht, ist reichlich spät und praktisch nicht auf der Höhe der Zeit.
Das Thema HPC machen wir so nebenbei, ist aber schon weitgehend erledigt, da die Flächendeckung demnächst erreicht ist.
24h = 1.016 km - ein Tesla Roadster kann das ;-)
 
Beiträge: 398
Registriert: 7. Jul 2011, 00:50
Wohnort: Osnabrück / Bielefeld

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast