21. und 22.03.2020: ADAC "Intensiv-Training" in Linthe

Termine und Infos zu Events, Ausfahrten, Treffen...

Re: 21. und 22.03.2020: ADAC "Intensiv-Training" in Linthe

von RedMonster » 1. Dez 2019, 19:05

Hallo Volker,
da wir ca. 500 km Anreise haben ... wie sieht das denn zeitlich aus?
Also Start und voraussichtliches Ende der Veranstaltung? Nur um kalkulieren zu können ob wir noch Sonntag oder erst am Montag heimfahren werden. Kurzer Check hat ergeben, dass der Wohnwagen wohl keine Option ist, alle CPs haben Winterpause. Und einfach irgendwo rumstehen fällt auf ;) Also Hotel/Pension.

Liebe Grüße
Rainer
Tesla X 100D, Red Multi-Coat Lackierung, Bestellung 12.2017, Ausgeliefert am 9.3.2018, VIN: 083xxx, AP 2.5, Version: 2019.24.4 73fb1ab
Benutzeravatar
 
Beiträge: 209
Registriert: 19. Dez 2017, 12:02
Wohnort: 63456 Hanau
Land: Deutschland

Re: 21. und 22.03.2020: ADAC "Intensiv-Training" in Linthe

von Volker.Berlin » 1. Dez 2019, 20:29

Hallo Rainer, die Frage ist natürlich sehr berechtigt. Eigentlich wollte ich den Ablauf auch in meiner gestrigen Email noch unterbringen, das habe ich dann leider vergessen. Ich hole es hier sehr gern nach:

Wir treffen uns um 8:45 Uhr im ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg, Am Kalkberg 6, 14822 Linthe. Wer vor dem Training noch laden möchte, kann schon früher anreisen:
:arrow: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... g-6/33793/

Ich habe kein Frühstück gebucht, weil die Frühstücks-Gewohnheiten und Bedürfnisse doch sehr unterschiedlich sind und ich Preis/Leistung nicht überzeugend finde. Bitte sorgt also vorher für ein Frühstück nach Bedarf und packt Euch ggf. einen Thermobecher in den Becherhalter! :)

Achtung: Rein theoretisch werden vor Beginn auch alle Führerscheine kontrolliert. Das fällt manchmal aus, aber bitte denkt trotzdem dran, den "Lappen" einzustecken!

Um 9 Uhr geht es pünktlich los mit einer Vorstellungsrunde. Das ist eine gute Gelegenheit, eventuelle Fragen, Sorgen und Erwartungen abzuklären. Es besteht auch die Möglichkeit, gegen eine kleine Gebühr eine zusätzliche Versicherung für das Training abzuschließen. Das darf jeder individuell entscheiden (und bezahlen). Es gibt ein bisschen Theorie (ein Reifen kann nicht gleichzeitig stark lenken und stark bremsen, etc.) und dann werden die Funkgeräte ausgeteilt. Lose Gegenstände (Getränkekisten etc.) am besten gleich zu Hause lassen!

Jedes Training startet mit einem Slalom, wo Sitz und Lenkradhaltung direkt einem Praxistest unterzogen werden. Es folgen Übungen zur Gefahrenbremsung, geradeaus und auch in der Kurve.

Irgendwann um 12 Uhr oder 12:30 Uhr verlassen wir das Übungsgelände für die Mittagspause. Eine Auswahl aus 3 Hauptgerichten, Salatauswahl und Obst ist inklusive; Getränke kommen extra. Das Essen ist auf dem Niveau einer sehr guten Kantine. Während der Mittagspause gibt es für alle, die Bedarf haben, Gelegenheit zum Nachladen. Nehmt Eure UMC, Juice Booster, NRGkick, etc. mit: Zusätzlich zu den o.g. offiziellen Lademöglichkeiten gibt es auf dem Gelände einige rote Steckdosen, die wir nutzen dürfen! Gleich um die Ecke bei McDonalds gibt es außerdem einen weiteren 50 kW-Schnelllader.

Nachmittags geht es weiter mit Ausweichmanövern und -- für einige der Höhepunkt -- der "Schleuderplatte": Auf einer Oberfläche, die etwa dem Reibwert von Schnee oder Eis entspricht, erhält das Fahrzeug einen kräftigen Schubs und muss nun wieder stabilisiert werden. Eine echte Herausforderung, die man hier gefahrlos trainieren kann!

Gegen 17 Uhr verlassen wir das Übungsgelände und treffen uns wieder im Seminarraum. Es folgt eine kleine Auswertung des Tages, Klärung eventueller Fragen, die nicht im Training beantwortet wurden, und jeder bekommt eine Urkunde. :mrgreen: Es folgt noch das obligatorische Gruppenfoto und um 17:30 Uhr ist der offizielle Teil zu Ende.

Ebenso wenig wie ein Frühstück habe ich auch kein Kaffee und Kuchen gebucht: Erfahrungsgemäß ist nach dem Training Aufbruchstimmung und keiner hat mehr Lust, da noch länger abzuhängen. Einen Kaffee und eine kleine Stärkung kann man vor Ort trotzdem bekommen (und individuell bezahlen). Die allgemein bevorzugte Alternative ist es jedoch, dass alle, die Lust und Hunger haben, sich noch in einem nahe gelegenen Gasthaus treffen und den Tag gemeinsam ausklingen lassen... Dafür bieten sich https://www.linther-hof.de oder https://www.landhotel-gustav.de (Supercharger Beelitz) an. Beide haben gemütliche Räume und ausgezeichnetes Essen, allerdings sollten wir für unsere Gruppe ggf. unbedingt vorher reservieren.

P.S. Ich lege Wert darauf, dass nicht mehr als 10 Teilnehmer pro Trainingstag teilnehmen. Dadurch sind die Kosten etwas höher, als wenn wir die Kurse mit 12 Teilnehmern voll machen würden, aber nach meiner Erfahrung lohnt sich das: Jeder Teilnehmer soll möglichst viel fahren und möglichst wenig warten. Ich verspreche Euch, dass Ihr am Abend müde sein werdet! 8-)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15294
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: 21. und 22.03.2020: ADAC "Intensiv-Training" in Linthe

von Volker.Berlin » 1. Dez 2019, 21:03

RedMonster hat geschrieben:Also Hotel/Pension.

https://www.linther-hof.de bietet sich an. Ist quasi "schräg gegenüber" und man kann dort laden. In den vergangenen Jahren haben auch schon Teilnehmer dort übernachtet und waren zufrieden:
:arrow: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -20/12775/
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15294
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: 21. und 22.03.2020: ADAC "Intensiv-Training" in Linthe

von powerpownd » 2. Dez 2019, 13:35

Hätte jemand Interesse so etwas im Süden mitzumachen? Würde nächstes Jahr gerne wieder ein Perfektionstraining besuchen (Anderes ADAC Training ist vorher nötig).
Tesla Model S 85 (Baujahr 2014 ohne AP) - 487.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13
Registriert: 21. Nov 2019, 07:18
Wohnort: Stuttgart/Fischbachau (eine Stunde von München)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 21. und 22.03.2020: ADAC "Intensiv-Training" in Linthe

von RedMonster » 2. Dez 2019, 20:36

Volker.Berlin hat geschrieben:
RedMonster hat geschrieben:Also Hotel/Pension.

https://www.linther-hof.de bietet sich an. Ist quasi "schräg gegenüber" und man kann dort laden. In den vergangenen Jahren haben auch schon Teilnehmer dort übernachtet und waren zufrieden:
:arrow: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -20/12775/


Ich habe mich für den Gustav entschieden, da er sich schon vor geraumer Zeit klar für E-Mobilität und speziell für Tesla entschieden hat. Ich finde, das kann man dann auch würdigen. Und aus Erfahrung weiß ich dass man da auch gut Essen kann ;)
Ich war letztes Jahr sehr glücklich dort laden zu können, unser Campingurlaub hätte sonst etwas anders ausgesehen.

Aber danke für die Info, vielleicht nutzen Andere den Linther Hof zum Nächtigen.

Liebe grüße aus Hanau
Rainer
Tesla X 100D, Red Multi-Coat Lackierung, Bestellung 12.2017, Ausgeliefert am 9.3.2018, VIN: 083xxx, AP 2.5, Version: 2019.24.4 73fb1ab
Benutzeravatar
 
Beiträge: 209
Registriert: 19. Dez 2017, 12:02
Wohnort: 63456 Hanau
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast