Fahrsicherheitstraining

Termine und Infos zu Events, Ausfahrten, Treffen...

Re: Fahrsicherheitstraining

von Leto » 8. Feb 2014, 23:50

So, nach Einigung mit dem ADAC war ich jetzt doch da. Beobachtungen:

1. Das Fahrwerk macht sich sehr gut beim Ausweichen, etc.
2. Die Bremsen sind ausgesprochen gut mit dem 2 Tonner zurechtgekommen
3. Das ESP ist nicht das Beste, leichtes ziehen in Richtung der Seite mit der stärkeren Traktion, merkt man aber nur bei 1µ vs. 0,2µ und auch da ist es nur 20 cm in den Stand aus 80, also noch O.K. Evtl. auf die Sommerräder optimiert
4. Das leider nicht abschaltbare ESP nervt und das MS lässt mit ausgeschalteter Traktionskontrolle auf 0,2µ leichte Drifts zu, auch stabil, aber sobald das Heck zu viel Schleppmoment bekommt greift das ESP brutal ein und beendet den Spaß
5. Die Lenkung erfordert sehr viel Elan wenn man die Schleuderplatte auf höchster Stufe stabilisieren will, geht aber
6. "Gas" wegnehmen reicht für einen Lastwechsel, sollte man also bei Übersteuern zum Einfangen tunlichst lassen, lieber etwas Gas geben. Das ist ohne ESP immer so, aber normal eben nicht mit ESP. Für mich die wichtigste Erkenntnis. Auf der Rennstrecke lasse ich immer etwas Gas stehen wenn das Heck kommt (ESP aus) aber auf normaler Straße (ESP an) kann man es eigentlich wegnehmen, nicht so beim MS
7. Es sind sich immer noch Viele gar nicht im Klaren das es ein solches Auto heute zu kaufen gibt, wenn gehen die Erwartungen jenseits 200k€. Für 70k€ gibt’s schnell Interessenten
8. Es gab keine Probleme 150km An-/Abreise und das Training (durchlaufende Heizung und Sitzheizungen vorn) mit einer Ladung zu absolvieren, bin mit 240km rated wieder in die Garage gefahren

Im Sommer werde ich das mit Sommerrädern noch mal wiederholen.

Gruß,

Leto
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7225
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Fahrsicherheitstraining

von smartgrid » 9. Feb 2014, 10:05

Leto hat geschrieben:So, nach Einigung mit dem ADAC war ich jetzt doch da. Beobachtungen:

...
4. Das leider nicht abschaltbare ESP nervt und das MS lässt mit ausgeschalteter Traktionskontrolle auf 0,2µ leichte Drifts zu, auch stabil, aber sobald das Heck zu viel Schleppmoment bekommt greift das ESP brutal ein und beendet den Spaß
5. Die Lenkung erfordert sehr viel Elan wenn man die Schleuderplatte auf höchster Stufe stabilisieren will, geht aber
...
Leto


Warum musstest Du bei der Schleuderplatte eingreifen, wenn das ESP sich nicht ausschalten lässt?
smartgrid

S75 seit 03/18 FW: V9 2018.46.2
X90D seit 09/16 mit AP1 bei drivetesla 2.0
S60 seit 02/14 ohne AP bei drivetesla (verkauft)

Empfehlungslink
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2824
Registriert: 13. Jan 2014, 23:42

Re: Fahrsicherheitstraining

von TeeKay » 9. Feb 2014, 10:23

Weil die Schleuderplatte das Heck um einen halben Meter versetzt und dir das ESP dann auch nicht mehr helfen kann.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Fahrsicherheitstraining

von Leto » 9. Feb 2014, 10:32

smartgrid hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:So, nach Einigung mit dem ADAC war ich jetzt doch da. Beobachtungen:

...
4. Das leider nicht abschaltbare ESP nervt und das MS lässt mit ausgeschalteter Traktionskontrolle auf 0,2µ leichte Drifts zu, auch stabil, aber sobald das Heck zu viel Schleppmoment bekommt greift das ESP brutal ein und beendet den Spaß
5. Die Lenkung erfordert sehr viel Elan wenn man die Schleuderplatte auf höchster Stufe stabilisieren will, geht aber
...
Leto


Warum musstest Du bei der Schleuderplatte eingreifen, wenn das ESP sich nicht ausschalten lässt?


Weil das ESP die nicht schafft wenn sie nicht auf "alte Oma" eingestellt ist. Das wird oft bei Anfängertrainings gemacht um ein "Erfolgserlebnis" zu erzeugen, das Heck wird nur leicht "angestoßen". Du kommst aber bei voller Stärke schon mit dem Auto um 30° gedreht runter und hast zusätzlich noch ordentlich Moment im Heck und das auf 0,2µ Belag. Mein Lexus IS-F hatte das beste VDIM (Vehicle Dynamics Integrated Management) was ich je in einem Auto erlebt habe. Der konnte selbst mittlere Stärken noch ohne Eingriff einfangen. Hat Lexus auch gerne in Fahrzeugtests gegen Audi, Mercedes, BMW, etc. ausgeschlachtet, die drehen sich 2 mal, der Lexus fährt geradeaus mit den Händen des Fahrers aus dem Schiebedach... Gegen die stärkeren Einstellungen der Schleuderplatte (eigentlich ist es eine Scheibe) sind die aber alle machtlos. Da hilft nur selbst ist der Mann / die Frau. Fehleinschätzungen der Fähigkeiten der Assistenzsysteme sind genau der Grund warum ich mit jedem neuen Auto so ein Training mache, ich brauche keine Bremswege mehr einschätzen aber es ist jedesmal interessant und überraschend wie sich ein konkretes Fahrzeug am und über dem Grenzbereich wirklich verhält.

Wir hatten einen neuen 911 4S, zwei Corsas, einen Audi A4 Avant Quattro, einen MX5, eine B-Klasse und einen alten BMW 325 (noch ohne ESP alt!) im Training. Schöne Streuung um sich die Qualität der Fahrerassistenz-Systeme anzusehen. Der Audi liegt in dem Feld natürlich an der Spitze... Am Ende ließen sich nur der Audi Quattro und der Tesla bei stärkster Einstellung der Scheibe wieder einfangen bei 40 Anfangsgeschwindigkeit, das mag aber auch an den Fahrern gelegen haben :lol: Und der Tesla wie gesagt nur mit etwas "Gas" um den Lastwechsel durch die Rekuperation (es gehen die Bremslichter ja sogar an bei "Gas" weg aus 40) zu vermeiden, sonst war der reproduzierbar nicht aus der Drehung zu bekommen.

In den letzten Jahren sind die ESPs übrigens wieder weniger "Schleuderplatten-Vollautomatik" optimiert, die Hersteller haben ab einem bestimmten Schleppmoment Angst das die Richtung nicht mehr stimmen könnte in die stabilisiert wird. Eine Drehung um die Hochachse bei der man noch die Straße entlang schleudert kann weniger Folgen haben als eine Stabilisierung mit deutlichem Winkel zur Straße.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7225
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: kangaroo und 1 Gast