Laden während der Fahrt

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Laden während der Fahrt

von Elektrogesellin » 12. Aug 2015, 11:05

Hallo,

was ich an anderer Stelle schon prognostiziert habe, soll nun Realität werden:
Großbritannien testet Autobahnen mit Ladefunktion

LG
Andrea
 
Beiträge: 278
Registriert: 26. Mai 2015, 17:18
Wohnort: Zwischen Köln, Dortmund und Düsseldorf

Re: Laden wärend der Fahrt

von Montblanc Carrera » 12. Aug 2015, 11:13

Da Fahrzeuge Fahrbahnen sowieso kontaktieren (müssen), erschließt sich mir der Hype um das kontaktlose (und Wirkungsgrad schwache) Laden nicht. :roll:
 
Beiträge: 2327
Registriert: 13. Mai 2014, 09:32

Re: Laden wärend der Fahrt

von Leto » 12. Aug 2015, 11:24

Naja, die Vison ist schon toll. Das Fahrzeug braucht nur noch einen kleinen Akku um Strecken zu überwinden die nicht so ausgerüstet sind, wird also leichter und billiger. Extrem: Die Nordschleife kriegt das auch und ein e-Auto kann seine Kreise unbegrenzt drehen und wiegt weniger als ein Verbrenner (weil der Motor leichter ist und kein Akku mitgeführt wird). Die Infrastruktur-Investition ist aber gewaltig und es macht auch nur Sinn wenn es quasi Flächendeckend ist, erst wenn man den Akku wirklich verkleinern kann und trotzdem überall hinkommt. Da wird es Science Fiction, das wird nicht implementiert wenn nicht mal Schlaglöcher nach dem Winter behoben werden.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6995
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Laden wärend der Fahrt

von Montblanc Carrera » 12. Aug 2015, 11:33

Leto,

überhaupt nichts gegen mögliches Laden während der Fahrt,
aber warum kontaktlos, wo das Fahrzeug doch sowieso die Fahrbahn berührt?
 
Beiträge: 2327
Registriert: 13. Mai 2014, 09:32

Re: Laden wärend der Fahrt

von Leto » 12. Aug 2015, 11:50

Montblanc Carrera hat geschrieben:Leto,

überhaupt nichts gegen mögliches Laden während der Fahrt,
aber warum kontaktlos, wo das Fahrzeug doch sowieso die Fahrbahn berührt?


Ich kann mir viele Probleme vorstellen mit Fahrbahnen die Spannung führen, Reifen die Elektrizität leiten, etc. Induktiv ist sicher einfacher und sicherer. Auch wenn schon da mit Herzschrittmacher über die Straße zu gehen das Leben kosten kann :twisted:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6995
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Laden wärend der Fahrt

von TeeKay » 12. Aug 2015, 12:32

Leto hat geschrieben:Auch wenn schon da mit Herzschrittmacher über die Straße zu gehen das Leben kosten kann :twisted:

Das ist der wahre Sinn des ganzen. Deshalb werden die Straßen auch von einem Konsortium aus privaten wie öffentlichen Renten- und Krankenversicherungen gebaut. Unter der Hand sind Renditen von 50% und mehr bei den Induktionsstraßen im Gespräch.

Audi kündigt bereits den Streetfighter für 2025 an, der auf jeden Fall kommen und besser sein werde als jedes andere Auto, das bis dahin Tesla anbieten würde. Gleichzeitig kündigte man den Q6 E-tron ab. "Es hat keinen Sinn, 2018 mit dem Q6 E-Tron auf den Markt zu gehen, wenn wir nur 7 Jahre später schon mit dem Q6 I-Tron den Weltmarkt erobern können."

Der ebenso gefragte Porsche-CEO antwortete, Porsches Kunden forderten Feuer beim Fahren. Solange Porsche nicht sicherstellen könne, dass elektrische Fahrzeuge genauso unvermittelt und häufig Feuer fangen wie Porsche 911 GT3, könne man kein rein elektrisches Fahrzeug anbieten. Das sei Porsche seinen Kunden schuldig.

Daimler-CEO Zetsche sieht sich bereits jetzt als Marktführer auf dem Gebiet der induktionsgetriebenen Fahrzeuge, habe man doch schon 1987 MBB übernommen, die den ersten Transrapid-Prototypen bauten. Kein anderer Hersteller habe seitdem so viele Induktionsfahrzeuge verkauft wie Daimler. Sogar auf dem Zukunftsmarkt China sei Daimler bereits Marktführer.

Bei BMW hingegen begann man schon einmal, glückliche Zwangsarbeiter aus den Asylbewerberlagern vor den Toren Münchens mit der Batterie- und Kohlefaserproduktion zu betrauen, die später für ultraleichte Induktionsfahrzeuge benötigt werden, die dabei aber genauso schwer sind wie die Konkurrenzfahrzeuge von VW. Die BMW-Eignerfamilie Quandt sieht damit eine jahrzehntealte Familientradition - Arbeit für benachteiligte Volksgruppen - fortgeführt.

VW hingegen beschäftigt bereits eine Arbeitsgruppe, deren Ziel es ist, die Spaltmaße zwischen Induktionsspule im Fahrzeugboden und dem Straßenbelag auf VW-typische 2mm zu reduzieren. Überhaupt biete man als einziger Hersteller schon jetzt eine Palette von 10 Induktions-Hybrid-Fahrzeugen an. Von VW Golf über Tiguan bis hin zum zum vierten Mal gefacelifteten VW Phaeton könne man sein Samsung Handy schon per Induktion aufladen, während der zuverlässige und effiziente TSI-Motor mit Tripleturbo und zehnfacher Abgasnachbehandlung inkl. Pupsgaseinspritzung für Vortrieb sorge.

Tesla CEO Musk, der live vom Mars zugeschaltet war, lachte nur bei der Frage nach induktionsgetriebenen Fahrzeugen. Die aus der neuen Gigafactory 450, die die Mondrückseite bedeckt, stammenden Batterien ermöglichten Reichweiten von 4.500km on a single charge. Anschließend könnten sie an mittlerweile 1,5 Mio Ampeln weltweit während des Ampelstopps gratis geswapt werden. Er stelle jedoch dem Induktionskonsortium gern den Strom zur Verfügung, der mit den Solarzellen auf den Hyperloop-Röhren über den Straßen gewonnen werde. Nebenbei kündigte Musk den neuen P4800Q an, der mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1500kW erbringe und von 0-100km/h in 1,8s beschleunige.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Laden wärend der Fahrt

von MichaMeier » 12. Aug 2015, 12:53

Etwas überspitzt dargestellt, aber die allgemeine Richtung könnte stimmen.
bestellt/bestätigt am 3.4.2014; abgeholt am 26.7.2014
 
Beiträge: 741
Registriert: 4. Apr 2014, 07:34

Re: Laden wärend der Fahrt

von roads » 12. Aug 2015, 13:03

Cool, wie bei der Carrera Bahn mit Pin im Asphalt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1040
Registriert: 27. Mär 2015, 13:54
Wohnort: München

Re: Laden wärend der Fahrt

von Montblanc Carrera » 12. Aug 2015, 13:05

TeeKay hat geschrieben:
Daimler-CEO Zetsche ...habe man doch schon 1987 MBB übernommen, die den ersten Transrapid-Prototypen bauten.

Du meintest vermutlich:
"habe man sich doch 1987 mit MBB übernommen" :lol:

p.s. der erste Transrapid (01) war von Kraus Maffei
 
Beiträge: 2327
Registriert: 13. Mai 2014, 09:32

Re: Laden wärend der Fahrt

von Montblanc Carrera » 12. Aug 2015, 13:06

roads hat geschrieben:Cool, wie bei der Carrera Bahn mit Pin im Asphalt.

Vermutlich eher so ein Flop wie die Carrera Servo (ohne Pin). :mrgreen:
 
Beiträge: 2327
Registriert: 13. Mai 2014, 09:32

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste