Supercharger in Deutschland

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Supercharger in Deutschland

von Bender » 12. Mär 2018, 14:48

Südstromer MS85 hat geschrieben:Langstrecke beginnt bei mir bei 800 KM, darunter ist alles Ortsverkehr (vorallem im Tesla).

Lustig grosse Ortschaften die Ihr da habt in Deutschland.
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 271
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH

Re: Supercharger in Deutschland

von k11 » 12. Mär 2018, 14:52

Ist auch Quatsch. Alles was die Reichweite meines Tesla bei einer Tour überschreitet ist für mich Langstrecke, jedenfalls in dem Sinn, dass ich dann die SuC ohne schlechtes Gewissen nutzen darf.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
seit 22.03.2017 15:00 Uhr: X90D, AP2, blau mit allem ausser P
seit 05.12.2014 12:00 Uhr - bis 21.03.2017 19:00 Uhr: S 85, blau, Pano, Tech, Sound, Susp. u.s.w.
http://ts.la/klaus2049 - spare 1000,- Euro und erhalte SuC for free
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1206
Registriert: 20. Mai 2014, 14:25
Wohnort: Birkenau

Re: Supercharger in Deutschland

von OS Electric Drive » 12. Mär 2018, 14:54

+1

sehe ich auch so... So hat halt jeder seine eigene Definition.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8390
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Supercharger in Deutschland

von marlan99 » 12. Mär 2018, 15:40

Da ich üblicherweise nicht mehr als 70 km pro Tag zurücklege sind 100 km für mich Langstrecke.
Und Nun?
Auch hier sind die Zahlen dahinter rein subjektiv.
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2018.21.9
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden An, Range Mode Aus)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1073
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Supercharger in Deutschland

von Südstromer MS85 » 12. Mär 2018, 16:29

k11 hat geschrieben:Ist auch Quatsch. Alles was die Reichweite meines Tesla bei einer Tour überschreitet ist für mich Langstrecke, jedenfalls in dem Sinn, dass ich dann die SuC ohne schlechtes Gewissen nutzen darf.

von dürfen redet doch hier keiner, sondern vom Anspruch das jeder am besten einen SuC in Nähe seines Hauses haben sollte... wem man hier liest, das einer meckert weil zwei SuCs 185 KM auseinander stehen und das als Ladewüste bezeichnen wird, kommt halt Gesprächsbedarf auf. /Ende
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Supercharger in Deutschland

von volker » 12. Mär 2018, 18:50

Sind alles keine Argumente gegen eine Verdichtung des Netzwerks. Auch wenn man Langstrecke fährt, gibt es mehr Auswahl für den optimal gelegenen Ladestopp. Und Langstrecke muss nicht zwangsläufig in eine Himmelsrichtung gehen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9256
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Supercharger in Deutschland

von wassermann7 » 12. Mär 2018, 19:38

Alles meckern auf sehr hohem Niveau. Sorry, fahre seit 2 Jahren, über 100.000km bereits, und bin glücklich. Und mal woanders laden ist auch nicht schlimm.

Es gibt echte Ladewüsten: Osteuropa, noch zum Teil Italien..

Mit D bin ich zufrieden!
Zuletzt geändert von wassermann7 am 12. Mär 2018, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 58
Registriert: 11. Mai 2016, 20:36

Supercharger in Deutschland

von Earlian » 12. Mär 2018, 20:01

Lasst uns doch alle mal die schwarz-weiß Brille (meckern<->Zufriedenheit) abnehmen.

Dem einen reichts, dem andern nicht, trotzdem sind wir Early-Adopter wohl mehrheitlich leidensfähiger und somit lange nicht das Abbild von dem, was nötig ist, wenn wirklich große Teile den Wandel auf ein E-Auto machen sollen.

Das Gros der Verbrenner-Fahrer (im mittleren und gehobenen Segment) sind für Tesla allesamt potentielle Neukunden und die gilt es gerade auch mit Model X und S zu begeistern. Leider gibt es noch laaange nicht genug Menschen, die man von ihrem Vollgas-1000km-ohneTanken-Auto löst! Wie hoch ist nochmal der e-Auto Anteil (bei Autos ab 69k) in D prozentual?

Denkt an den durchschnittlichen Porsche oder A6 3.0 Fahrer. Den lockst Du nicht mit einer Tankstelle alle 200km und leerem Tank nach 1h Vollgasfahrt.

Für den echten Wandel braucht es ein ebenso dichtes SUC Netz, wie Tankstellen entlang der Autobahnen, sowie noch schnellere Ladezeiten am SUC und (Ja!) auch größere Akkus!

Da hilft es nicht wenn wir zufrieden sind. Ich bin auch SEHR zufrieden mit meinem Tesla, bin aber leider nicht die Norm.

So und nun back to topic:

Wer findet die nächste Baustelle? [emoji3]
Zuletzt geändert von Earlian am 12. Mär 2018, 21:12, insgesamt 3-mal geändert.
Model S70D 07/15
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2416
Registriert: 19. Apr 2014, 15:42
Wohnort: Fritzlar

Re: Supercharger in Deutschland

von Frank72 » 12. Mär 2018, 20:53

volker hat geschrieben:Sind alles keine Argumente gegen eine Verdichtung des Netzwerks. Auch wenn man Langstrecke fährt, gibt es mehr Auswahl für den optimal gelegenen Ladestopp. Und Langstrecke muss nicht zwangsläufig in eine Himmelsrichtung gehen.


Diese Meinung vertrete ich auch. Um den optimalen Ladestopp zu erreichen und ggf. auch auftretenden Urlaubsverkehr zu entzerren ist es notwendig die SuC´s in der Menge zu erhöhen, nicht unbedingt wenige SuC´s mit vielen Stalls sondern viele SuC´s mit wenigen (8-10) Stalls.

Im übringen können 185 km im Winter mit einem 60er schon verdammt knapp werden. Ich bin im Dezember bei extremem Schneefall zu Hause mit gerade 2% angekommen und das morgens um 3 Uhr. Beim letzten SuC hatte ich auf 93 % geladen. Das sind bei meinem 75er rd. 355 km Reichweite. Gefahren bin ich dann rd. 200 km und war fast leer. Da hätte ein SuC nach 100 km gut getan.
Model S P75D seit 25.03.17 mit AP 2 und Software 2018.21.9 75bdbc11
18000 km jährliche Fahrleistung - Verbrauch 205 Wh/km
Weiterempfehlungslink: http://ts.la/frank8306
Benutzeravatar
 
Beiträge: 90
Registriert: 4. Jun 2017, 18:59
Wohnort: Wilhelmsthal

Re: Supercharger in Deutschland

von pjw » 12. Mär 2018, 21:10

Frank72 hat geschrieben:Im übringen können 185 km im Winter mit einem 60er schon verdammt knapp werden. Ich bin im Dezember bei extremem Schneefall zu Hause mit gerade 2% angekommen und das morgens um 3 Uhr. Beim letzten SuC hatte ich auf 93 % geladen. Das sind bei meinem 75er rd. 355 km Reichweite. Gefahren bin ich dann rd. 200 km und war fast leer. Da hätte ein SuC nach 100 km gut getan.


Tempo von 160 auf 130 reduzieren hätte auch gereicht. ;)
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2018.21.9 75bdbc11), 100% erneuerbare Energie, 150'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1219
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Zürich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Tauron und 6 Gäste