1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: 1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV

von MichelZ » 2. Aug 2019, 06:14

Die Dünnen Kabel sind auch neu in V3 soweit ich weiss
LR-AWD | Midnight Silver | 18" Aero | Black Interior | EAP
RES: 31.03.2016 | ORDER: 11.12.2018 | FIRST DRIVE: 23.2.2019 | DELIVERY: 23.2.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1023
Registriert: 9. Nov 2018, 07:18
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: 1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV

von Helmut1 » 2. Aug 2019, 06:18

Die dünnen Kabel sind wassergekühlt. Das ist z.B. bei großen Schweißgeräten eine übliche Technik.
Tesla hat bereits früher solche Kabel an V-2 getestet.
Nun mit V3 finden sie Eingang in die Serie.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24
Land: Deutschland

Re: 1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV

von Teatime » 2. Aug 2019, 13:01

c.becker.88 hat geschrieben:Und die große Frage ist ob auch v2 auf v3 umgerüstet werden oder ob nur neue SuC mit V3 Technik gebaut werden.
Interessant wäre auch ob trotz V3 Technik weiter V2 SuC gebaut werden.


Der Betrieb der V3 ist um etliches günstiger. Deutlich minimierte Verlustleistung, bessere (Fern)wartungsmöglichkeiten, robuster, geringerer Platzbedarf (bei gleichem Fahrzeugdurchsatz deutlich kleinere Parkflächen), vermutlich einfache Anbindung an Power/Megapacks

R2_D2 hat geschrieben:Gut möglich das man nur paar Kabel tauschen muss und dann haste aus einem V2 einen V3 gemacht. Natürlich mit neuem Trafo etc.

Ich vermute dass dies von Standort zu Standort relativ unterschiedlich sein wird.
Bei V2 hat ein Gleichrichter 135kVA Anschlußleistung und 2 Säulen versorgt, bei V3 1MVA? und 4 Säulen zu versorgen. Mal sehen ob Adapter für die Sockel kommen (aus 2 mach 1). Ich schätze dies wird anfangs nicht passieren sondern erst mal die neuen Standorte mit V3 versorgt werden.

Ob in Europa mal alle SUC mit einem Ladekabel sein werden?
Überschlagsmässig würde das Umrüsten des Bestandes an S und X Tesla ca 50 Millionen kosten und etwa 40,50 Leute(von Logistik bis Technik) ein Jahr lang beschäftigen.
YCT
 
Beiträge: 1056
Registriert: 25. Jul 2018, 16:01
Land: Oesterreich

Re: 1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV

von R2_D2 » 3. Aug 2019, 16:19

Danke für die Infos!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 545
Registriert: 22. Jun 2019, 14:28
Land: Deutschland

Re: 1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV

von Eugenius » 21. Aug 2019, 10:30

Interessant ist, dass es noch viele V2 in USA gebaut werden, obwohl die gleich auf V3 umsteigen könnten.
Evtl. werden einfach die "V2 Bestände" verbraucht... hm...
Model ≡ LR AWD, Deep Blue, AP, 18", HW3.0, VIN315xxx, seit 06.06.19, FW: V10.2 2020.4.1
Für Dich und für mich 372 kWh (1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2156
Registriert: 25. Sep 2017, 12:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: 1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV

von Teatime » 21. Aug 2019, 20:47

Eugenius hat geschrieben:Interessant ist, dass es noch viele V2 in USA gebaut werden, obwohl die gleich auf V3 umsteigen könnten.
Evtl. werden einfach die "V2 Bestände" verbraucht... hm...


Supercharger V2 werden in Fremont gefertigt, die Fertigungslinie(n) für Supercharger V3 werden in GF2 aufgezogen. Da dort das Personal bislang auf die Produktion von Photovoltaik geschult gewesen ist wird das Hochfahren der Produktion der V3 wohl etwas dauern. Außerdem ist es sicher wünschenswert etwaige Probleme vor einem großflächigen roll-out zu beseitigen.
YCT
 
Beiträge: 1056
Registriert: 25. Jul 2018, 16:01
Land: Oesterreich

Re: 1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV

von Teatime » 4. Sep 2019, 17:57

Helmut1 hat geschrieben:
MichelZ hat geschrieben:Natürlich sind die SuC 24h offen, aber die Auslastung in der Nacht wird eher bei 1% liegen, IMHO. Sollte also schon berücksichtigt werden.

Ist es doch!
Ich habe eine durchschnittliche Auslastung von 10% angenommen. Natürlich ist die z.B. nachmittags höher als 3 Uhr nachts.


Die 10% passen perfekt. Ausgehend von den 72GWh die vor kurzem als Gesamtmonatsverbrauch des SUC-Netzwerkes bekanntgegeben worden sind.
YCT
 
Beiträge: 1056
Registriert: 25. Jul 2018, 16:01
Land: Oesterreich

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste