Zugeparkte Supercharger

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Zugeparkte Supercharger

von ExALPINA_B7 » 26. Apr 2018, 09:58

Ich habe letztes Jahr in September dort geladen. Es waren nur zwei Ladeplätze frei da ein LKW die restliche zugeparkt hatte. Ich kenne einen Kellner sehr gut und ich bat ihm den LKW Fahrer auszurufen. Der hat auf sein Essen gewartet und mich sehr laut beschimpft.
Nun 10 Minuten später kamen 5 weiteren Teslas. Das war eine Klicke von sehr mächtig gebauten Jungs. Die haben erstmal sehr höflich gebeten den LKW umzuparken. Der Fahrer ohne zu schauen mit wem er zu tun hat - hat die auch ziemlich beleidigt. Sein Essen flog weg...und der war trotz seinen gefühlten 130 kg Körpergewicht in paar Sekunden in seinem LKW und fuhr weg.
Ich hasse Gewalt und Gewaltandrohung. Aber, hier hat die Drohung sehr geholfen.
P90D Tesla rot und ohne "L", Hyundai Ioniq und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 491
Registriert: 11. Dez 2013, 01:59
Wohnort: Plankstadt

Re: Zugeparkte Supercharger

von tesla-andi » 26. Apr 2018, 10:36

Ich glaube das liegt dort daran, dass LKW dort Parkgebühren bezahlen müssen und sich dann wohl ein paar Cent fünfzig sparen wollen. Daher kommt es wohl gerade dort recht häutig vor, dass gerade LKW sich einfach quer vor die Stalls stellen. Ich bin da auch eher für ein Durchgreifen. Mit Storchkacke von oben alleine wird das Problem wohl nicht gelöst werden. :lol: :lol: :lol:
Model S - P85+ - 6/2014 - weiß - 21" - Doppellader
Smart Electric Drive 5/2013 - Sion reserviert - Smart forfour EQ mit 22 kW Bordlader bestellt
PV Anlage 110 kWp - Powerwall 2 bestellt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 115
Registriert: 17. Mär 2017, 11:02

Re: Zugeparkte Supercharger

von hiTCH-HiKER » 26. Apr 2018, 10:56

Ich halte Gewaltandrohung als letztes Mittel für absolut legitim.
Man sieht es ja an der Luftreinhaltung sehr schön, dass Gesetze in Deutschland irrelevant sind und Hilfe selbst bei Lebensgefahr nicht zu erwarten ist.

Es ist aber natürlich immer geboten, dass man vorher alle Möglichkeiten nutzt und nicht gleich beim ersten Gespräch unhöflich oder aggressiv auftritt.
Schließlich wollen wir die Menschen dazu bringen, dass sie einsehen einen Fehler gemacht zu haben und Sympathie für die E-Mobilität und deren Nutzer empfinden.
Den wenigen schwarzen Schafen sollte man aber, alleine schon im allgemeinen Interesse, mit maximal möglicher Härte entgegen treten, denn anders lernen die es nicht.
 
Beiträge: 2918
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Zugeparkte Supercharger

von siggy » 26. Apr 2018, 10:58

Die Fahrer werden schon wissen warum Sie nicht an der Zapfpistole stehen bleiben. So fahren Sie etwas vor nach dem Tanken und stellen ab. Dann zum Essen usw. Ist eben einfacher als wieder auf den vollen Parkplatz und der Gebühr zu leben. An der LKW Zapfstelle würden ihnen wohl auch Kollegen den Marsch blasen falls sie dort stehen bleiben würden 8-)
www.borkum-exklusiv.de 270.000km seit 29.03.2014
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2216
Registriert: 23. Sep 2013, 13:41

Re: Zugeparkte Supercharger

von elel » 26. Apr 2018, 14:07

Hier wieder meine Bitte an Teslafahrer: Wenn wenig los ist, bitte an einem Stall in der Mitte laden, damit Gespanne nicht alles zu parken können.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 703
Registriert: 19. Jan 2015, 16:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Zugeparkte Supercharger

von Eisbaer » 27. Apr 2018, 14:47

jonny007 hat geschrieben:Ich war am 14.4. gegen 16 Uhr in Beelitz.
Es waren zwar noch einige Stalls frei, aber ich muss sagen, ich war schockiert. So etwas hatte ich noch nie gesehen und ich fand das echt sehr frech. Es ist doch alles so deutlich gekennzeichnet - und die ignorieren das einfach.
Die Wagen hatten alle bereits Zettel drauf (habe die aus Neugier gelesen) und da wurde dem Verbrenner-Besitzer in wirklich ausgesprochen freundlichen Worten erklärt, dass wir E-Auto-Fahrer sehr auf diese Ladesäulen angewiesen sind und auch vielleicht gerne nach Hause zu unseren Familien möchten etc. etc. - viel zu nett, meiner Meinung nach ;)
SuC Beelitz_small.jpg


Ich war ca. 2 Stunden vor Dir dort und habe diese Zettel angebracht.
Ich hoffe, dass meine freundlichen Erklärungen dazubeitragen, dass Ladeplätze in Zukunft von diesen Autofahrern nicht mehr benutzt werden. In Berlin und Umland sind immer wieder sehr leicht erregbare Zeitgenossen unterwegs und deshalb halte ich die freundliche Variante für effektiver als die Holzhammermethode, obwohl ich einige schon gerne auf den Mond befördern würde. :lol:
ModelS 75D rot

Empfehlungs-Link: http://ts.la/andreas9389
Benutzeravatar
 
Beiträge: 107
Registriert: 9. Sep 2014, 14:41
Wohnort: Potsdam

Re: Zugeparkte Supercharger

von Grobi » 27. Apr 2018, 17:06

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Ich halte Gewaltandrohung als letztes Mittel für absolut legitim.
Man sieht es ja an der Luftreinhaltung sehr schön, dass Gesetze in Deutschland irrelevant sind und Hilfe selbst bei Lebensgefahr nicht zu erwarten ist.



Was denn für "Lebensgefahr"?

An Arbeitsplätzen sind die Grenzwerte für Stickoxide 100 mal höher, warum fallen diese Leute dort nicht alle tot um deiner Meinung nach?

Wer meint, durch absurde Angst- und Panikmache das E - Auto vorantreiben zu können, der wird gnadenlos scheitern.
Der wird das zarte Pflänzlein Elektromobilität im Keim ersticken, weil die Leute sich irgendwann nicht mehr an der Nase herumführen lassen von Weltuntergangs - Predigern wie Abmahnfunktionär Jürgen Resch, und sich dann der Unmut gegen die Branche DIREKT richten wird!

Lieber die Technik weiter entwickeln und sich auf die eigenen Stärken besinnen, als solchen zwielichtigen Typen wie dem berufslosen Lufthansa - Vielflieger Jürgen Resch hinter her rennen.

Sorry für das OT hier, aber Du kommst leider ständig mit deinen Weltverschwörungs- und Panikmache - Szenarien, die aber fast immer unwidersprochen hier stehen bleiben dürfen.

Zurück zum Thema bitte...
 
Beiträge: 154
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22

Re: Zugeparkte Supercharger

von Wim » 27. Apr 2018, 17:31

@grobi

an den arbeitsplätzen fallen deshalb die leute nicht reihenweise um, weil dort keine säuglinge, lungenkranke und rentner arbeiten.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 903
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Zugeparkte Supercharger

von plock » 27. Apr 2018, 18:23

Lass nur, das wird er nicht verstehen.
 
Beiträge: 1670
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Zugeparkte Supercharger

von OS Electric Drive » 27. Apr 2018, 21:01

Ja das Bringt nichts, denn eine Ausnahme für schwer belastete Arbeitsplätze nun als Standard zu nehmen sagt doch schon alles.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8084
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Hans Noordsij, Tom4k und 5 Gäste