Supercharger Fair Use Policy

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Supercharger Fair Use Policy

von Südstromer MS85 » 26. Dez 2017, 17:59

ups, wirklich? Bitte einen Link, hab grad Popcorn gemacht.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Supercharger Fair Use Policy

von Mathie » 26. Dez 2017, 18:33

Südstromer MS85 hat geschrieben:ups, wirklich? Bitte einen Link, hab grad Popcorn gemacht.

Ich hatte mal ein paar internationale Reaktionen herausgesucht:

viewtopic.php?f=68&t=19843&p=466465#p466465

Gruß Mathie

P.S. Tante Google hat gerade den Link zum Focus ausgespuckt:

https://www.focus.de/auto/elektroauto/n ... 95799.html
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6637
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Supercharger Fair Use Policy

von Oberfranke » 27. Dez 2017, 19:31

Mathie hat geschrieben:Alle, die die offizielle deutsche Formulierung von Teslas Website suchen, finden diese im ersten Posting dieses Threads mit Quellenangabe zitiert.

Darin fordert Tesla alle Nutzer, die ihr Fahrzeug nach dem 15. 12. 2017 erworben haben, u.a. auf, dann nicht am Supercharger zu laden, wenn man das Auto „für sonstige kommerzielle Zwecke oder Unternehmungen“ nutzt.

In meinen Augen sind damit alle Wagen die für Firmenzwecke (oder bezweifelt jemand hier, dass eine Firma im Regelfall eine kommerzielle Unternehmung ist) genutzt werden vom SuC-Netz ausgeschlossen, egal ob es eine bezahlte SuC-Nutzung ist oder im Rahmen einer evtl. noch bestehenden Flat.

Dass Tesla das wahrscheinlich nicht so umfassend meint, wie es dort schwarz auf weiß steht, nehme ich auch an. Aber was Tesla meint, kann nur Tesla formulieren, deswegen ist eine Klarstellung nötig, sonst sind sie unsere Firma als Kunden los.

Übrigens würde die Änderung des Wortes kommerziell in gewerblich in der gewählten Formulierung auch nichts ändern, Firmen sind normalerweise gewerblich tätig. Damit wären lediglich Geschäftswagen von Freiberuflern wie z.B. Architekten oder Anwälten aus der Regelung draußen.

Ich werde das Thema für mich in den nächsten Monaten klären müssen, da im Juni das Leasing unseres Firmenwagens ausläuft und ich mit der momentanen Policy ohne dass ich auf der Langstrecke CCS als Alternative habe, keinen Tesla mehr mehr für Firmenzwecke kaufen bzw. leasen werde.

Gruß Mathie


Mathie, eine Änderung hin zu "gewerblich" statt "komerziell" würde dir in meinen Augen schon weiterhelfen. Hier mal (aus aktuellem Anlass) die Unterscheidung welche die Allianz bei der Garantieverlängerung abfragt:
Eine gewerbliche Nutzung liegt bspw. dann vor, wenn das Fahrzeug als Taxi, als Kurierdienst-Fahrzeug oder zum gewerblichen Transport von Gütern genutzt wird.
Wenn das Fahrzeug auf eine juristische Person zugelassen wird oder es sich um einen Firmenwagen handelt, aber nicht zu o. g. kommerziellen Transport von Menschen oder Gütern genutzt wird, liegt keine gewerbliche Nutzung vor.


Oliver
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
 
Beiträge: 864
Registriert: 22. Okt 2015, 13:48

Re: Supercharger Fair Use Policy

von Tesla-Anwalt » 16. Jan 2018, 07:17

Für mich ist wichtig, dass ich meinen Tesla unterwegs auch an Superchargern laden kann, egal ob ich nun privat oder dienstlich unterwegs bin. Meinetwegen darf das auch etwas kosten. Dazu habe ich am 15.01.2018 von Tesla Hamburg sinngemäß die folgende, mich vollkommen beruhigende Erklärung erhalten:

1. Natürlich können auch geschäftlich verwendete Teslas weiterhin an Superchargern geladen werden. Eine Einschränkung wird es nur für Unternehmen geben, die mit ihren Fahrzeugen gezielt einen Supercharger anfahren und dann für andere Tesla-Fahrer blockieren, zum Beispiel Beförderungs- und Transportunternehmen.

2. Eine andere Frage ist es, ob das Laden kostenfrei ist. Tesla hält selbstverständlich alle bisher abgegeben Zusagen ein. Es kann aber sein, dass für künftig neu gekaufte Fahrzeuge Einschränkungen kommen: Laden ja, aber nicht kostenfrei. Das gilt ja auch für das Model 3.
Beste Grüße
Euer Tesla-Anwalt

www.salfer-anwalt.de
TESLA Empfehlungslink für kostenfreie Supercharger: ttp://ts.la/andreas9147
 
Beiträge: 24
Registriert: 3. Dez 2017, 11:19

Re: Supercharger Fair Use Policy

von Cobra112 » 7. Mär 2018, 21:51

Hi

Wollte mir am Samstag einen Tesla kaufen als Taxi der Verkäufer hat kein Ton darüber verloren.

Werde morgen mal anrufen und nachfragen.
Sollte ich nicht laden dürfen werde ich ihn nicht kaufen.

Was nützt mir ein Auto das ich nicht schnell laden kann auf lange strecken.

Zu über 90% werde ich sowieso daheim laden. Nur ab und an muss ich halt auch mal schnell laden können.
 
Beiträge: 47
Registriert: 4. Mär 2018, 19:28

Re: Supercharger Fair Use Policy

von janbo » 8. Mär 2018, 09:39

Supercharger sind für die Langstrecke gedacht und nicht für Taxis...
S85D, 29.09.15, VIN 95xxx
http://ts.la/thorsten2991 (Forum RefCode)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 839
Registriert: 1. Okt 2015, 12:31
Wohnort: Ostsee

Re: Supercharger Fair Use Policy

von k11 » 8. Mär 2018, 09:40

Und wenn ein Taxi mal Langstrecke fährt?
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
seit 22.03.2017 15:00 Uhr: X90D, AP2, blau mit allem ausser P
seit 05.12.2014 12:00 Uhr - bis 21.03.2017 19:00 Uhr: S 85, blau, Pano, Tech, Sound, Susp. u.s.w.
http://ts.la/klaus2049 - spare 1000,- Euro und erhalte SuC for free
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1206
Registriert: 20. Mai 2014, 14:25
Wohnort: Birkenau

Re: Supercharger Fair Use Policy

von Mathie » 8. Mär 2018, 09:43

janbo hat geschrieben:Supercharger sind für die Langstrecke gedacht und nicht für Taxis...

Aber auch Taxis brauchen auf Langstrecken Schnellader. Der Vorposter hat ja geschrieben, dass er zu 90% Heimlader sein wird. Es geht also nicht um kostenlosen Strom im Alltag.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6637
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Supercharger Fair Use Policy

von Eifel.stromer » 8. Mär 2018, 09:50

Cobra112 hat geschrieben:Hi

Wollte mir am Samstag einen Tesla kaufen als Taxi der Verkäufer hat kein Ton darüber verloren.

Werde morgen mal anrufen und nachfragen.
Sollte ich nicht laden dürfen werde ich ihn nicht kaufen.

Was nützt mir ein Auto das ich nicht schnell laden kann auf lange strecken.

Zu über 90% werde ich sowieso daheim laden. Nur ab und an muss ich halt auch mal schnell laden können.

Ich hatte irgendwo gelesen, dass in dem Fall der SuC nutzbar ist, jedoch dann eine Ladegebühr anfällt. Quelle kann ich dir keine mehr nennen - aber mit der Info kannst du ja bei Tesla mal nachfragen.
 
Beiträge: 902
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel

Re: Supercharger Fair Use Policy

von janbo » 8. Mär 2018, 10:00

k11 hat geschrieben:Und wenn ein Taxi mal Langstrecke fährt?


Dann ist es ein Mietwagen ;)
S85D, 29.09.15, VIN 95xxx
http://ts.la/thorsten2991 (Forum RefCode)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 839
Registriert: 1. Okt 2015, 12:31
Wohnort: Ostsee

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CK_Stuggi, Limpel und 5 Gäste