10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von tripleP » 7. Nov 2017, 19:48

@Healey:
Das ist nun aber auch nicht fair.
Teekay schildert nur seine Verärgerung, welche ja teilweise nicht unbegründet ist (fehlende SuC in Polen ostwärts).
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3619
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von AxelWi » 7. Nov 2017, 19:50

TeeKay hat geschrieben:
AxelWi hat geschrieben:Weil er während er mit den schwer zu glaubenden Ankündigungen andere Gimmicks und den User-Nutzen erhöhende Features zwischen-rein bringt um der Masse an Kunden etwas zu bieten, was es nirgends sonst gibt.
- Easy-entry profil
- Chill-Mode
- Schlüsselprofil
- Mal-Pad
- Live-Verfügbarkeit von Superchargern
- Kostenloses laden
- usw.

LOL.
- Easy Entry gibts bei der Konkurrenz seit Jahren. Hatte ich letztens erst im Hyundai Ioniq.
- Chill Mode gibts seit 2013 in der Renault Zoe.
- Schlüsselprofil gabs schon Anfang des Jahrtausends im 3er BMW.
- Mal-Pad: Wow, dann hab ich ja was zu tun, wenn ich wegen versprochener aber nie gebauter Supercharger ewig irgendwo lade.
- Live-Verfügbarkeitsdaten gibts von anderen Anbietern seit Jahren.
- Kostenloses Laden gibts u.a. bei Nissan.
- usw.


Aber nicht alles zusammen bei einem Anbieter :)
MS90D EZ 12/16, AP2, Full Self Drive vor Auslieferung, CHAdeMO Adapter für Verleih. (49.000km)
$TSLA Hebelzertifikat WKN:UW5YBE
Referral Code: axel1469 für Free Supercharging + 500 EUR Service-Guthaben!
http://auto.kostenlosladen.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 533
Registriert: 22. Nov 2016, 22:06
Wohnort: Würzburg

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von Healey » 7. Nov 2017, 19:53

tripleP hat geschrieben:@Healey:
Das ist nun aber auch nicht fair.
Teekay schildert nur seine Verärgerung, welche ja teilweise nicht unbegründet ist (fehlende SuC in Polen ostwärts).

Mag sein, dass das jetzt Ihm gegenüber nicht fair war. Aber ich habe nicht das Gefühl, dass er Tesla gegenüber fair ist. Warum verlangt er diese Dinge nicht von den anderen (deutschen) Autoherstellern. In diesen Threads hat er sich kaum jemals aufgeregt.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6545
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von redvienna » 7. Nov 2017, 22:24

Also ich weiß schon worüber er sich aufregt.

Der angekündigte Zeitplan von Tesla wurde bei den Superchargern - vor allem in Ost- und teilweise auch Südeuropa - wirklich um Jahre verschoben.

Ich habe allerdings nicht 2-3 Jahre sondern nur 1-2 Jahre in Erinnerung.

Vermutlich ist es dort auch wirklich schwer Bewilligungen zu bekommen. Alles sehr fossil dort. :lol:

Für Teekay ist es natürlich sehr ärgerlich da er oft dort (in Osteuropa) unterwegs ist.

Die meisten Mitteleuropäer werden nur in die bekannten Urlaubsländer fahren. Dort passt alles ganz gut.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von cko » 7. Nov 2017, 22:49

Ich warte noch immer auf die für Ende 2016 angekündigte Erweiterung des supercharger Netzwerks bis nach Athen und auf den Ersatz des weggefallenen superchargers Fallingbostel. Schade, ändert aber gar nichts daran, dass es kein anderes Elektroauto gibt, das überhaupt ein nennenswertes schnellladenetz hat und dass für mich Elektroautos alternativlos sind.
Kaufe Deinen Tesla günstiger über diesen link!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1566
Registriert: 10. Nov 2015, 16:34
Wohnort: zwischen HH und HB

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von Retoe » 8. Nov 2017, 00:19

ensor hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
AxelWi hat geschrieben:Weil er während er mit den schwer zu glaubenden Ankündigungen andere Gimmicks und den User-Nutzen erhöhende Features zwischen-rein bringt um der Masse an Kunden etwas zu bieten, was es nirgends sonst gibt.
- Easy-entry profil
- Chill-Mode
- Schlüsselprofil
- Mal-Pad
- Live-Verfügbarkeit von Superchargern
- Kostenloses laden
- usw.

LOL.
- Easy Entry gibts bei der Konkurrenz seit Jahren. Hatte ich letztens erst im Hyundai Ioniq.
- Chill Mode gibts seit 2013 in der Renault Zoe.
- Schlüsselprofil gabs schon Anfang des Jahrtausends im 3er BMW.
- Mal-Pad: Wow, dann hab ich ja was zu tun, wenn ich wegen versprochener aber nie gebauter Supercharger ewig irgendwo lade.
- Live-Verfügbarkeitsdaten gibts von anderen Anbietern seit Jahren.
- Kostenloses Laden gibts u.a. bei Nissan.
- usw.


Dieser Thread nimmt (wie so manch andere hier) mehr und mehr groteske Züge an. Es wird überall gemeckert, nichts ist gut. Schon vor Jahren kam immer wieder der Wunsch auf, Tesla würde doch bitte Easy Entry implementieren, das Fahrerprofil mit dem Schlüssel koppeln, man hätte gerne Live Daten von Superchargern. Nichts wichtiges aber dann wäre man eigentlich zufrieden. Und was passiert? Die Features kommen und es wird gerufen, „gibt’s doch schon bei anderen seit Jahren.“ :roll:

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, Tesla wird es einigen nie recht machen können. Egal wie schnell der Superchagerauabau läuft oder wie viele Updates und Upgrades Model S/X/3 bekommen, immer wird es noch was anderes geben was einen stört. Man will immer mehr. Und wenn nicht, dann wird sich darüber aufgeregt wenn es das Upgrade nicht für alle Fahrzeuge gibt (siehe stärkere Beschleunigung und Hecktriebler).


Aber, aber Das ist doch ein ganz normales Verhalten der Menschen. Ich erlebe dies tagtäglich.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Beiträge: 237
Registriert: 9. Dez 2012, 11:34

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von Südstromer MS85 » 8. Nov 2017, 01:38

Was ist denn hier los?!!! :evil:

Bin echt erschrocken wie hier über die SuCs Ausweitung gesprochen wird. Wahnsinn. Nein, eigentlich unfassbar. Klar nimmt Elon den Mund voller als es sein müsste, aber was ist das gegen solche Pfeiffen wie die von "unseren" (ich bin raus, never ever) Herstellern? Ich muss paar mal im Jahr nach Bukarest. Bisher bin ich das mit meinem Stinke-Diesel gefahren, auch weil ich die Tour mehr oder minder am Stück runterbretter (muss/kann). In Zukunft mach ich das aber mit dem Tesla, nur gibts eben den letzten SuC auf Strecke eben vor Wien, St Pölten - oder ich gurke kurz hoch nach Bratislava, was aber quatsch ist, bei einem extra Grenzübergang. Und jetzt? Soll ich das Internet vollheulen und Tesla anschwärzen? Ich hängel mich mit dem chademo Adapter die letzten 1.300 KM (Ungarn und Rumänien hat etliche tripples) und bin Tesla dankbar, wenn Gyor in Ungarn gebaut wird. Auch wenn in Rumänien langfristig NIE was geplant ist (Was für Sinn machen würden - Deutschland ---> Wien --> Bukarest). Die Tour wird richtig tricky und muss haarscharf geplant werden. Auch dann sind es noch über 900 KM bis zum Ziel. und? boooh Tesla??? Leute, reisst Euch mal am Riemen. Da stellen die mittlerweilen 18er und 20er SuCs hin - mit einer Leichtigkeit...., ohne das N-TV live darüber berichtet, aber hier stänkert man rum, weil es in Moskau oder weiß der Geier wo keine SuCs gibt? :lol: :lol:

Dieses Gemeckere macht mich fremdschämen. :oops:


In der Werbung im Radio heißt von den dem kleinen Mädchen: "DANN GEH DOCH ZU NETTO"

Umgemünzt bedeutet das für Teykay: "DANN KAUF DIR DOCH DEIN TOLLES DT ELEKTROAUTO VOM PREMIUM FACHBETRIEB"

mimimimimi....
;)
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von marlan99 » 8. Nov 2017, 09:45

Ich stelle mir gerade vor wieviel Aufwand es ist, in all den Ländern sich um einen identischen Ausbau von Superchargern zu kümmern, Bewilligungen einzuholen, (lokale) Unternehmen zu beauftagen, und diese SC dann in Betrieb zu nehmen.

Unsererseits fürchtet sich ja schon vor dem Aufwand einen Tesla aus der Schweiz in die EU zu importieren....
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2018.21.9
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden An, Range Mode Aus)
 
Beiträge: 1068
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von George » 8. Nov 2017, 10:23

RustyFlash hat geschrieben:Ich frage mich echt, warum wir noch nicht alle im Paradies leben, weil es offensichtlich ja das Einfachste überhaupt ist, seine gesteckten Ziele zu erreichen???

Darum wird das bei uns auch nix mehr, weil bei uns traut man sich Ziele ja nichtmal mehr auszusprechen. Man könnte ja scheitern... was denken dann die Nachbarn? Bei uns wird um den heißen Brei geredet und wenn der Brei erkaltet ist, sind Taten und Ergebnisse noch immer in weiter Ferne.

In Amerika ist die Unternehmenskultur aber nicht so zögerlich und ängstlich wie bei uns. Dort liegt der Fokus nicht auf dem Gejammer, was denn Alles nicht geschafft wurde, wo man versagt hat und wo man hinten nach ist, sondern man feiert die Dinge, welche erreicht wurden!

Über 7000 Supercharger gibt es also schon! Ist doch eine geile Sache! Meine Güte... ich hab' nichtmal einen Tesla und freue mich aber trotzdem über jeden weiteren Stall! :)


Danke für die treffende Analyse der deutschen Psyche nach 1945 :ugeek: Du bist ja auch kein getarnter Öltroll, der jeden, der ihn als Öltroll entlarvt, als "Tesla-Fanboy" diffamiert.

Aber zum Thema: Der Ausbau der Supercharger geht zügig voran, außer in Deutschland, wo von der Öl- und Autoindustrie bezahlten Lobbyisten den Vierfachschlag "Ladesäulenverordnung in Kombi mit dem CCS Quatsch, E-Autoförderung (ich weiß, zumindest der nackte S unterläuft diesen Versuch...) plus Ladekartenchaos durch Stromoligarchiegesetze“ laufen hat, um E-Autos im Allgemeine und Tesla im Speziellen auszubremsen. Da sind die paar Trolle hier noch das Harmloseste. :lol:

Jedem, der Tesla vorwirft seine SuCs und DeCs zu langsam auszubauen, muss ich fragen: Wie viele SuCs haben denn der VW-Konzern, Mercedes und BMW für ihre E-Fahrzeuge weltweit und auf eigen Kosten hingestellt? :roll:
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1104
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: 10.000 Supercharger-Stalls bis Ende 2017

von cko » 8. Nov 2017, 11:49

Danke, @george, da hast du mir voll aus der Seele gesprochen.
Kaufe Deinen Tesla günstiger über diesen link!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1566
Registriert: 10. Nov 2015, 16:34
Wohnort: zwischen HH und HB

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Teslaswiss, transferrin und 5 Gäste