Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastruktur

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Zugeparkte Supercharger

von fränki1 » 21. Aug 2018, 15:29

Karthago hat geschrieben:
Need hat geschrieben:Also an sich find ich es prima immer am Autohof zu laden. Oft gibts da richtiges Essen, zumindest ein "Lade-Eis" ist immer drin. Zu 95% ist auch nichts blockiert, zu 100% hab ich bis jetzt immer ne freie Säule entdeckt. Ob ein Dach da was ändert wage ich zu bezweifeln (kapier ich ehrlich gesagt auch nicht). Vollpfosten gibts immer, egal in welchem Land und welche Automarke sie fahren. Bin nach wie vor begeistert von den SuCs, im Vergleich zu allen anderen Ladern funktionieren die auch fast ausnahmslos.

Darf ich mal fragen, wie oft Du SuCs pro Monat anfährst? Bei mir sind das min. 35x im Monat. Bei Dir?

Also, wenn ich nur 200 km mit ein mal Laden veranschlage, sind das 7000 km im Monat. Und wenn ich pro Besuch nur 30 min rechne, sind das 17,5 Stunden im Monat.Dazu muss man schon sehr optimistisch sein. Mit meinem Hybrid müsste ich ca. 10 mal Tanken, was insgesamt ca. 1,5 Stunden dauert. Entweder, du hast dich vertan, oder als Vielfahrer noch das falsche Auto.
 
Beiträge: 585
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26
Land: Deutschland

Re: Zugeparkte Supercharger

von Karthago » 21. Aug 2018, 17:29

Der Fehler beginnt schon beim Vergleich zum Verbrenner. Wenn ich morgens los fahre muss ich 2 std. später entweder frühstücken oder das Frühstück wegbringen oder Mittagessen oder.... Hab mir angewöhnt nach ca. 2 Std eine übliche Pause von 10 bis 20 min zu machen.. Daher fahren wir selbst wenn es auf Urlaub geht, kaum mit mehr als 40 o. 50% los... Und Ladestop hab ich bei 70%. So kommt man mit nem Tesla vom Ladehub eh am flottesten vorwärts. So bin ich früher übrigens mit dem 95 Liter Tank auch gefahren.

Von daher kenne ich, als Vielfahrer, 6 bis 8T km fast alle SuCs in Europa und deren ach soooo schlimmen Probleme.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 20. Jun 2018, 12:27
Land: Deutschland

Re: Zugeparkte Supercharger

von egn » 21. Aug 2018, 18:04

Karthago hat geschrieben:Daher fahren wir selbst wenn es auf Urlaub geht, kaum mit mehr als 40 o. 50% los... Und Ladestop hab ich bei 70%.


Wenn Du mit 100 % losfahren würdest könntest Du den 1. SUC überspringen und wärst insgesamt schneller unterwegs. Ziele bis 400 km erreichst Du sogar ohne Laden.

Nur auf den Folgeetappen bist Du schneller bei Nutzung des unteren Ladefensters.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Zugeparkte Supercharger

von OS Electric Drive » 21. Aug 2018, 18:06

So muss ich aber dort essen wo die SUC sind und nicht dort wo wir sonst essen würden. Tt dem SUC 3.0 und 280kW wird das endlich aufhören.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6.17 X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13089
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Zugeparkte Supercharger

von Leto » 22. Aug 2018, 07:42

prodatron hat geschrieben:Wir wissen, daß es heute super funktioniert, und Du glaubst, daß es irgendwann in der Zukunft nicht mehr so sein wird.
Soviel zum Thema "religiös" ;)


Nun, ich verstehe ein bisschen was von Skalierung von Unternehmen. Tesla zeigt alle Anzeichen keine Skalierungsstrategie zu haben. Zumindest nicht für das Land in dem ich lebe und wo sie mit ein paar der größten OEMs, deren Lobbyarbeit sowie einer protektionistischen Politik zurechtkommen müssen.

Ich glaube gar nichts, ich wende oft beobachtete Muster auf das was ich bei Tesla sehe an. Beim autonomen Fahren hat das ganz gut die Zukunft abschätzen lassen. Ich befürchte desgleichen für die Skalierung. Nicht vergessen, ich bin kein Tesla hater, ich fahre eines der Fahrzeuge, habe zwei weitere reserviert und verbringe meine Freizeit mit der Organisation und Durchführung von Tesla Veranstaltungen. Ich nehme mir aber das Recht heraus, faktenbasiert Wahrscheinlichkeiten abzuschätzen statt einer Religion zu folgen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30
Land: Deutschland

Re: Zugeparkte Supercharger

von MichaMeier » 22. Aug 2018, 08:28

Leto hat geschrieben:Nicht vergessen, ich bin kein Tesla hater, ich fahre eines der Fahrzeuge, habe zwei weitere reserviert und verbringe meine Freizeit mit der Organisation und Durchführung von Tesla Veranstaltungen. Ich nehme mir aber das Recht heraus, faktenbasiert Wahrscheinlichkeiten abzuschätzen statt einer Religion zu folgen.

In letzter Zeit sind derartige Leute im Forum nicht unbedingt gern gesehen. (Darf Naheris schon wieder teilnehmen?)

Kurzer Schwenk zurück zum Thema: zugeparkte Supercharger habe ich seit Jahren nicht mehr erlebt. Vielleicht fahre ich zu selten Langstrecke oder das Verhalten der anderen (Verbrenner) hat sich tatsächlich verbessert.

@Leto: Die fehlende Skalierung sehe ich noch nicht, aber selbst wenn, dann wäre es nicht das Thema hier. Bitte ein neues Thema dazu eröffnen und nicht hier immer wieder damit kommen.
Model S85: bestellt/bestätigt am 3.4.2014; abgeholt am 26.7.2014
 
Beiträge: 1015
Registriert: 4. Apr 2014, 06:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Zugeparkte Supercharger

von pollux » 22. Aug 2018, 09:28

Leto hat bei seine Skalierungen wahrscheinlich einen ganz wichtigen Punkt vergessen.
Das M3 wird keine Flat am SuC haben. Damit werden diese, abseits der Städte an den Autobahnen auch kaum von M3 belastet. Also keine Veränderung für mich. Ich brauche die SuC nur für die Langstrecke.
Wenn es was kosten würde, dann würde sicherlich schon jetzt um einiges weniger am SuC geladen. Wenn ich so die Nummernschilder an manche SuC sehe ;) Und wie lange die oft stehen.

Wo er recht haben wird, das ist die Belastung an Ferienwochenenden. Da wird man Lösungen suchen müssen. Das wird nicht immer einfach. Aber es sollte möglich sein. An solchen Terminen muss es halt sehr teuer werden. Dann fährt keiner mehr mit 60% los und lädt vor Zielankunft noch mal so richtig voll.
Betrifft mich aber auch nicht. An solchen Wochenenden fahre ich nicht auf Strecke. Schon immer. Aber nicht wegen der SuC Situation, sondern wegen der vielen Staus und der daraus resultierenden langen Reisezeiten.

Ich sehe da sehr entspannt in die Zukunft. Ich weiß nicht wie viel Leto schon am SuC geladen hat, aber ich habe bei über 300 Ladungen noch nie warten müssen. Das kann ich von meiner Verbrennerzeit nicht behaupten.
S85D seit Mai 2015
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Nov 2019 :-)
 
Beiträge: 2961
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Zugeparkte Supercharger

von Leto » 22. Aug 2018, 09:40

Natürlich erschwert es die Skalierung wenn Ladeplätze nicht zum Laden zur Verfügung stehen.

Und ich erwarte nicht weniger Langstrecke beim M3, eher bei Stadtnahen SuCs Home Charging Ersatz. Beim M III könnte es mehr Kunden geben die ohne Lademöglichkeit zu Hause auskommen. Aber dazu fehlen Daten, abzuwarten...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30
Land: Deutschland

Re: Zugeparkte Supercharger

von pollux » 22. Aug 2018, 10:07

Leto hat geschrieben:abzuwarten...

Ja. Schön dass Du jetzt auch drauf kommst :mrgreen:
S85D seit Mai 2015
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Nov 2019 :-)
 
Beiträge: 2961
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von jonn68 » 22. Aug 2018, 16:07

@Pollux

Du hast Recht die Ferienzeiten sind echt ein Problem, ich bin oft in Irschenberg, normal kein Problem, aber wenn die Gelben kommen steht man in der Schlange...
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 1838
Registriert: 29. Mai 2016, 07:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: dusty, S3b4st1an, siggy, Teslaswiss und 41 Gäste